Ausbildungsberufe für Fachhochschulreife

Berufsausbildung zur Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife. steht für ein besonders attraktives Angebot für die folgenden dreijährigen Ausbildungsberufe:....

Zweimaliger Abschluss in drei Jahren

Oft werde ich gefragt, wie es möglich ist, neben der Berufsausbildung auch die Qualifikation zum Studium an einer Fachhochschule zu erhalten und zugleich eine leistungsfähige Berufsausbildung zu absolvieren. der Weg dorthin führt über die Zeit. So können leistungsfähige und motivierte Lehrlinge neben ihrer Berufsausbildung die Fachhochschulreife erlernen. Dieses bietet oft eine höhere Anziehungskraft der Doppelausbildung für Jugendliche mit einem hohen Zwischenschulabschluss.

So können alle, die sich für diesen Weg entschieden haben, innerhalb von drei Jahren nach Beendigung der Schule eine doppelte Qualifikation erlangen - eine berufliche Qualifikation und eine höhere allgemeine Qualifikation zugleich. In Zusammenarbeit mit der Gewerblichen Berufsfachschule Künzelsau kann so dieser Reifezeugnis erworben werden. Was sind die Vorzüge der dualen Berufsausbildung und der Fachhochschulreife?

Auch wenn ein doppeltes Engagement der Praktikanten zu erwarten ist, hat das Ganze viele Vorteile: Gute Bedingungen für ein (Fach-)Hochschulstudium: Die Fachhochschulreife ermöglicht Ihnen ein Fachhochschulstudium in Deutschland. Sie sparen ein Jahr: Gerade wenn Sie einen Abschluss anstreben, müssen Sie nach der Berufsausbildung keine weiteren zwei Jahre in den Kauf der Fachhochschulreife aufwenden.

Der Unterricht ist alternativ: Freitagnachmittag und Samstag, an zwei Wochenabenden, in meinem Falle (2. Lehrjahr) jeden Montagabend und Dienstags den ganzen Tag an der FH. Alles für eine gelungene Zukunftsperspektive - Ausbildung und ganzheitlicher Aufbau der Fachhochschulreife. Die Software verschränkt für Sie die Bereiche Training und Lehre und spart viel Zeit.

Doppelqualifizierung - Kombination aus innerbetrieblicher Berufsausbildung und Fachhochschulreife

Nordrhein-Westfalen hat die Voraussetzungen für einen bundesweiten Ausbau der Doppelqualifizierung an Berufsschulen gelegt, um die Attraktivität der innerbetrieblichen Berufsausbildung zu erhöhen. Alle Kölner Berufsschulen werden ab dem Jahr 2016/2017 die Fachhochschulreife als zusätzliche Qualifikation für eine mehr als dreijährige innerbetriebliche Berufsausbildung anbieten. Für die Rekrutierung von Fach- und Führungsnachwuchskräften eröffnet die Doppelqualifizierung den Betrieben damit die Chance, hochmotivierte und leistungsfähige Nachwuchskräfte mit der Perspektive zu rekrutieren, diese auch in Zukunft in ihrem Betrieb zu halten.

Der Doppelabschluss ist mit einem bestimmten Zusatzaufwand verknüpft. Voraussetzung für die Doppelqualifizierung: Dies ist ein Lehrberuf mit einer Dauer von drei Jahren. Mit der Doppelqualifizierung erklärt sich der Übungsfirma einverstanden. Weitere Infos zur Doppelqualifizierung findest du im beiliegenden Prospekt des Cologne Professionskollegs und bei Rückfragen kannst du dich auch an das für deinen Lehrberuf verantwortliche Fachkolleg direkt wenden. der Prospekt ist in Englisch erhältlich.

Mehr zum Thema