Ausbildungsberuf Finden

Welche Ausbildungsberufe passen zu mir?

Grundsätzlich sollte man immer versuchen einen Ausbildungsberuf zu finden, der den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Die eigenen Stärken und Talente klar zu definieren, fällt nicht immer leicht. Hilfreich können die in der Schule durchgeführten Maßnahmen zur Berufsorientierung sein. Potenzialchecks und Berufsberatungsangebote von der Agentur für Arbeit oder anderen Anbietern können die eigene Einschätzung unterstreichen oder neue Perspektiven eröffnen. Die ehrliche Beantwortung der Fragen ist bei diesen Tests maßgeblich für ein aussagekräftiges Ergebnis.

Grobe Tendenzen, die angeben, ob man lieber kaufmännische Tätigkeiten oder Tierberufe in Betracht ziehen sollte, lassen sich aus diesen Checks meist zuverlässig ablesen.

Ausbildung

Ist das Berufsfeld etwas näher eingegrenzt, sollte man sich mit den konkreteren Tätigkeiten in diesem Bereich detaillierter auseinandersetzen. Auch hierzu bieten viele Ausbildungsportale eine Liste aller in Deutschland anerkannten Berufsausbildungen an. Weitere Informationen liefern regelmäßig stattfindende Messen zu Ausbildung und Studium. Diese bieten eine gute Gelegenheit, um mit Ausbildern ins Gespräch zu kommen, um sich Anregungen zu holen oder ein Schnupperpraktikum zu vereinbaren. Außerdem sollten Freunde und Verwandte über ihre Berufe befragt werden. Mit ihren Erfahrungen können sie wertvolle Tipps liefern, um den richtigen Ausbildungsberuf zu finden. Persönliche Hobbys sollten auch mit in die Überlegungen einbezogen werden, manchmal lassen sich so passende Ausbildungsberufe finden. Ein ambitionierter Sportler, der seit vielen Jahren im Verein aktiv ist, und bei der Organisation von Sportveranstaltungen regelmäßig ehrenamtlich mithilft, könnte beispielsweise eine Ausbildung zum Sportfachmann anstreben. Wer seinen Mannschaftssport lieber als Freizeitaktivität und Ausgleich zum Beruf beibehalten möchte, sollte nach Möglichkeit keinen Beruf mit klassischem Schichtdienst anstreben, da das Hobby sonst wahrscheinlich nach kurzer Zeit auf der Strecke bleiben wird.

Ausbildungsberuf finden
1/1

Grundsätzlich sollte man immer versuchen einen Ausbildungsberuf zu finden, der den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Viele Wege führen zum Traumberuf

Man sollte sich nicht zu sehr auf eine exakte Ausbildung festlegen, sondern auch Alternativen in Erwägung ziehen, falls zum Zeitpunkt der Suche keine passenden Ausbildungsangebote zur Verfügung stehen oder die Zulassungsvoraussetzungen nicht vollständig erfüllt werden können. Eine artverwandte Ausbildung könnte als erster Schritt absolviert werden und später durch eine berufsbegleitende Weiterbildung mit weiteren Qualifikationen ergänzt werden, um letztendlich zu dem ursprünglich gewünschten Traumberuf zu gelangen. Auch geeignete Studienplätze sind manchmal schwer zu bekommen. Alternativ lässt sich ein Ausbildungsberuf finden, der einen praxisorientierten Start ins Berufsleben ermöglicht und eine gute Basis für ein späteres Studium liefert. Wer sich nicht entscheiden kann, ob Studium oder Ausbildung die richtige Wahl ist, kann ein duales Studium in Angriff nehmen und beides verwirklichen. Ein freiwilliges soziales Jahr kann als gute Basis für den Start in eine erfolgreiche Ausbildung dienen.

Mehr zum Thema