Ausbildungsberuf Eventmanager

Auszubildender Veranstaltungsleiterin

Eine Übersicht über alle Informationen rund um die Ausbildung zum Veranstaltungsleiter finden Sie hier. Kann ich mich im Eventmanagement weiterbilden? In Deutschland gewinnt die Gestaltung von Veranstaltungen zunehmend an Bedeutung.

Schulung zum Eventmanager - Info

Du wirst als Lehrling lernen, wie man Partys oder Konzertveranstaltungen von Anfang an plant. Weil Sie im Ausbildungsberuf des Veranstalters regelmässig mit in- und ausländischen Kooperationspartnern zusammenarbeiten, ist soziale Kompetenz sehr gefragt. Während Ihrer Weiterbildung zum Eventmanager lernen Sie neben der Durchführung von Events auch, wie man Marketingaktivitäten durchführt. Weil sich Ihre Arbeiten nicht immer um Feiern drehen.

Die Vielfalt der Praktikanten in diesem Ausbildungsberuf fehlt sicherlich nicht. So könnte ein ganz gewöhnlicher Arbeitsalltag in diesem Ausbildungsberuf aussehen: Jeder, der eine Berufsausbildung zum Eventmanager durchläuft, muss in solchen Angelegenheiten sehr gut sein. Ein weiterer Pluspunkt für diesen Ausbildungsberuf ist, dass man sich gut auswendig lernen kann und sich an viele andere kleine Dinge gleichzeitig erinnert.

Sind Sie mit dem Training bald fertig? Noch nicht. Auch möglich: Als Eventmanager können Sie auch im Bereich des Stadtmarketings oder in Kulturbüros mitarbeiten. Im Rahmen dieses Ausbildungsberufs legt die Berufsfachschule fest, welche Aufnahmebedingungen sie von ihren künftigen Lehrlingen erhofft. Aus rechtlicher Sicht gibt es keine verbindliche Vorschrift für diese Trainings. Der Ausbildungszeitraum umfasst drei Jahre. Die Schulbildung kann in der Regelfall nicht gekürzt werden.

Für die schulische Ausbildung wird kein Ausbildungsgeld gewährt.

Veranstaltungsleiter - Training, Praktika, Veranstaltungsleiterin

Event-Manager haben die Aufgabe, eine Messe zu einem spannenden und unvergeßlichen Event unter für Gäste zu machen. Event Manager müssen dabei besonders originell zu sein und mit neuen Konzepten das Außergewöhnliche möglich zu machen. Dabei wird die Bedeutsamkeit der inzwischen sehr nachgefragten Fachgruppe des Eventmanagers nicht zuletzt dadurch verdeutlicht, dass Unternehmungen und Verbände einen Großteil ihrer Marketingaufwendungen in Veranstaltungen einbringen.

Neben Eventmanagern arbeitet auch häufig in Spezialagenturen für Veranstaltungsmanagement und übernehmen dort den kompletten Verfall von Einzelmeetings oder Meetingreihen. Aufgabe als Eventmanager - vielfältig und anspruchvoll damit sind Eventmanager in der Regel für die umfassende Konzeptualisierung, Gestaltung und Durchführung von Meetings; zu denen Sporttreffen, Unternehmenspräsentationen, Kongresse, Kulturellen Veranstaltungen oder auch Konferenzen gehören können.

Sie als Eventmanager planen, organisieren und führt Termine aller Größen. â??Im Enterprise-Bereich geht es dabei um häufig um einen Image-Transfer, der die emotionsgefÃ??hlte Bindung zwischen den Auftraggebern und Unternehmern stÃ?rkt â?" eine gemeinsame Erfahrung, zu der alle mit Freuden zurückdenken, daher für der Eventmanager eine groÃ?e Herausforder.....

Doch auch im Privatbereich wird der Eventmanager tätig, wenn es darum geht, z.B. eine Trauung zu organisieren oder eine Jubiläum und durchzuführen. Planet arium. Wenn der Eventmanager eine Einzelveranstaltung geplant hat, muss er den geeigneten Rahmenbedingungen für als Ziel des Treffens in Abstimmung mit dem Kunden aussuchen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Wahl des Ortes der Besprechung.

In der Planungsphase werden dann aus eigener Initiative Veranstaltungs- und Messeconzepte erarbeitet, bei denen die Eventmanager mit allen Bereichen des Unternehmens zusammen arbeiten. Zusätzlich sind Kreativprozesse, um die Nachfrage nach dem Ereignis zu forcieren und kreativen Vorstellungen für, die einerseits die Gäste, aber auch noch in Bezug auf die Leistung des Kunden überzeugen, auf der anderen Seite - das ist oft ein Wire Act und verlangt von den Veranstaltern die notwendigen Fingerspitzengefühl.

Auch wenn es sich nicht um einen vereinheitlichten Ausbildungsberuf handele, sollte der potenzielle Kunde für diese Stellenbeschreibung über einige grundsätzliche Fähigkeiten verfügen. Für alle Kernaufgaben des Eventmanagers ist ausgeprägte kommunikativ Fähigkeiten in Kooperation mit anderen Fachgruppen ebenso erforderlich wie bei der Verhandlung mit Mandanten und Klienten. Deshalb sollte man neben über Durchsetzungsstärke verfügen verfügen, denn mit der Umstellung der Planung und Durchführung der entsprechenden Sitzung muss man trotz Hektik vor Ort für einen reibungslosen Produktionsablauf sorgen die Koordination der Mitwirkenden übernehmen und verfügen sicherstellen.

Dabei sind neben einem gutem Organisationsfähigkeit auch Improvisationstalente gefordert, so dass Problemstellungen - zum Beispiel im Arbeitsablauf - für die Gäste überhaupt nicht auftauchen. Der Erfolg eines Meetings ist von vielen Details abhängig, um die sich der Eventmanager im Zweifelsfalle persönlich kümmern muss kümmern, ist es nur zur Steuerung oder zu Bewältigung der Aufgabenstellung.

"Fundiertes Training fürs Veranstaltungsmanagement Die Ausbildungspfade zum Ausbildungsberuf als Eventmanager sind sehr vielfältig. Zum einen kann dieses Bestreben durch unterschiedliche Lehrberufe realisiert werden. Unter für Event Technology gibt es neben dem Event-Management-Assistenten auch eine Fachausbildung. Einige ähnlich gespeicherte Schulungen bei nicht-öffentlichen Bildungseinrichtungen können ebenso den Weg zum Einsatz als Eventmanager ebnen. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Auf der anderen Seite kann ein Universitätsstudium der Wirtschaftswissenschaften mit der Vertiefung im Bereich des Marketings oder zum Beispiel das Studiengänge Touristik, Sport oder direktes Veranstaltungsmanagement die Bedingung sein für Die Tätigkeit als Eventmanager diejenige. Welche Ausbildungsrichtung die beste ist, sollte im Einzelfall entschieden werden. Besonders zu beachten ist, dass die Schulung neben den Theorieaspekten auch immer einen großen Praxisanteil enthält, denn die Tätigkeit als Eventmanager ist nicht Tätigkeit, die nur in der Theorie erlernbar ist.

Mehr zum Thema