Ausbildungsbeginn März 2017

Trainingsbeginn März 2017

Title SOZIAL für Sie 2017. Ausbildungsbeginn März 2017 - der....

- Polizeilicher Werdegang des Bundes

Die Stellen ab dem Stichtag Januar 2017 im Polizeidienst Mitte können Sie sich noch bis zum Stichtag Januar 2016 ausfüllen. Sämtliche Folgebewerbungen werden für die Einstellung im Septembers 2017 geprüft. Diese können Sie bis zum Stichtag 2016 beantragen. Sie können sich auch bei unseren lokalen Personalberatern informieren, z.B. am Berliner Arbeitswochenende beim Tag der offenen Tür der Bundesverwaltung oder beim NRW-Tag in Düsseldorf am Fluss.

Sie werden von uns in Fragen der Schulung betreut.

Der gesetzliche Mandat der Bildungsberater ist die Unterstützung und Kontrolle der beruflichen Bildung im Handwerk. Für die Mitgliedsunternehmen der Handwerkerkammer Cottobus ist die Beratung kostenlos. Die Bildungsberater sind sowohl Kontaktpersonen für alle Ausbildungsfragen als auch Mediatoren in allen Stufen des Ausbildenden. Gerne informieren wir Sie in der Handwerkerkammer, im Unternehmen, am Tag oder per e-Mail.

Vor allem Unternehmen, die erstmals einen Jugendlichen zum Facharbeiter heranbilden wollen, werden durch die Berufsberatung der Handwerkskammer gefördert. Sämtliche Auskünfte über die berufliche Qualifizierung werden von den Beratern erteilt. Bei einem Betriebsbesuch stellen die Trainingsberater fest, ob die personelle und berufliche Tauglichkeit für das Training gegeben ist.

Auswahlkriterien für die Trainingsberechtigung sind unter anderem: Gibt es im Unternehmen einen Trainer, der technisch und pädagogisch für die Berufsausbildung qualifiziert ist? Gibt es im Unternehmen ein numerisch ausgeglichenes VerhÃ?ltnis zwischen Facharbeitern und Azubis? Lässt sich der Trainingsalltag adäquat in den Arbeits- und Geschäftsalltag integrieren? Kann man alle in der Ausbildungsverordnung vorgeschriebenen Lehrinhalte vermitteln?

Das Ausbildungsunternehmen ist dazu angehalten, dem Praktikanten für die Dauer der Schulung die notwendigen Lehrmaterialien unentgeltlich zur Verfuegung zu stellen. In diesem Fall ist der Praktikant nicht berechtigt. Das Unternehmen muss im Zuge seiner Arbeitgeberfürsorgepflicht Schutzbekleidung zur Verfügungstellen und die anfallenden Gebühren erstatten. Das Unternehmen bleibt jedoch weiterhin Inhaber der Schutzbekleidung. Dieser muss daher am Ende der Schulung an das Unternehmen zurückgegeben werden.

Die Aufbewahrung des Ausbildungszeugnisses (Berichtsheft) durch den Praktikanten ist im Berufsausbildungsgesetz, im Handwerkskodex, in den jeweiligen Ausbildungsverordnungen und im Lehrvertrag festgelegt. Das macht den Schulungsnachweis zu einem der bedeutendsten Unterlagen während der Einarbeitung. Das Ausbildungsunternehmen: Der Praktikant muss das Lehrbuch im Zuge des Aufnahmeverfahrens für Gesellen/Abschlussprüfung dem zustÃ??ndigen PrÃ?fungsausschuss vorlegen.

Die Ausbildungsberufe richten sich nach den jeweils nationalen Ausbildungsordnungen. Damit sind die Maßstäbe für die innerbetriebliche Weiterbildung festgelegt. Darin ist neben der Stellenbezeichnung, der Ausbildungszeit, dem Prüfungsablauf und der Gewichtungen vor allem die zeitlich-materielle Struktur der beruflichen Bildung geregelt. Zwischen dem Ausbilder und dem Praktikanten wird der Ausbildungsvertrag abgeschlossen.

Zu den Inhalten des Ausbildungsvertrages gehören unter anderem: Die abgeschlossenen Verträge werden bei der Handwerkerkammer Kottbus vorgelegt, begutachtet und in die Ausbildungsrolle aufgenommen. Die Trainingsberater der IHK Kottbus beantworten gerne Ihre diesbezüglichen Auskünfte. Das Unternehmen ist dazu angehalten, den Wortlaut des Jugendschutzgesetzes (amtlich vorgeschriebene Bekanntmachung) und die Adresse der verantwortlichen Kontrollstelle anzuzeigen.

Grundsätzlich kann die berufliche Bildung verlängert werden, wenn der Schüler die Abschlussprüfung nicht besteht oder in speziellen Ausnahmefällen (z.B. bei längerer Erkrankung des Praktikanten). Ein abgeschlossenes Praktikum kann bis zu einer Laufzeit von 12 Monate anrechenbar sein. Bei einem entsprechenden beruflichen Profil kann der Kredit noch weiter aufgestockt werden (bis max. zur halben Ausbildungszeit).

Im Falle einer früheren Ausbildung im selben Tätigkeitsprofil kann diese grundsätzlich vollständig gutgeschrieben werden, sofern sie in der Vergangenheit nicht zu lang ist. Ein entsprechendes Schulabschlusszeugnis (Fachoberschulreife, Fächerhochschulreife und die allgemeinbildende Hochschulreife) kann auch zu einer verkürzten Dauer der Ausbildung mitführen. Zu den Zuständigkeiten gehören die Bezirke Spree-Neiße, Spitzenwald-Lausitz, Elbe-Elster, Dürr-Spreewald, Tirol-Fläming sowie die Landeshauptstadt Cottbus.

Mehr zum Thema