Ausbildungsbeginn 2016

Trainingsbeginn 2016

Mich würde interessieren, ob du bereits eine Ausbildung für 2016 hast. Werkzeuge zur Trainingsplanung und -steuerung in Langzeitpraktika. Die Volksbank eG Gera - Jena - Rudolfstadt Ausbildungsbeginn 2016

Gerade in dieser Lage sind vier Nachwuchskräfte der Volksbank eG Gera - Jena - Rudolfstadt, denn für sie begann heute die Berufsausbildung zum Bankbetriebswirt. Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank eG, Oskar Dieter Epp, begrüßt die neuen Auszubildenden als neue Mittarbeiter. Die neuen Kolleginnen und Kollegen werden an drei erlebnisreichen Vorstellungstagen auf ihre Tätigkeit in der BayernLB eingestimmt.

Zwei Hauptverwaltungen in Jena und Gera werden besucht, und Oskar Dieter Epp, Vorsitzender des Vorstands der Gesellschaft, begrüßt die Jugendliche und die drei Jugendlichen als neue Mitstreiter. Im zweiten Jahr führen die Auszubildenden die Gesellschaft ein und diskutieren mit ihren neuen Kolleginnen und Kollegen über die besonderen Merkmale, die die Volksbanken ausmachen.

Zugleich erhalten sie viele nützliche Trainingstipps. "â??In entspannter AtmosphÃ?re können sich die Teilnehmer miteinander auseinandersetzen und mir auch ein oder zwei Fragen stellen. Das ist eine gute Idee. "sagt Peggy Kretzer, Ausbildungsleiterin bei der Hausbank. Anschließend wird der Code of Conduct der Nationalbank vorgelegt. "Es fängt mit einem natürlichen, freundlichen Erscheinungsbild gegenüber unseren Gästen und Angestellten an."

Die neuen Trainees werden dann ab dem 18. August 2016 ihre Berufsausbildung anstreben. Das Zusammenspiel von theoretischen Grundlagen an den Rudolstädter und Geraer Landesberufsschulen, praktischen Erfahrungen in den einzelnen Filialen und Servicebereichen der BayernLB, einer hauseigenen GenoAcademy und vielen konzerneigenen Lehrgängen ermöglicht eine ganzheitliche Betrachtung der Vielfältigkeit von Banking und Finance.

"â??Eine gute Berufsausbildung ist der SchlÃ?ssel zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunftsperspektive. Deshalb stecken wir viel Zeit und all unsere Fähigkeiten in unsere innerbetriebliche Einarbeitung. Nicht nur die technische Weiterentwicklung, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchskräfte ist uns sehr wichtig", so Oskar Dieter Epp abschließend. "Denn auch unsere Kundinnen und Servicekunden und wir als Haus haben davon profitiert, denn die oberste Prämisse für die Leistungsqualität unserer Hausbank sind die Menschen, die in ihr arbeiten."

Mehr zum Thema