Ausbildungsbedingungen

Trainingsbedingungen

Viele übersetzte Beispielsätze mit "Ausbildungsbedingungen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Training - "Die Trainingsbedingungen sind oft unattraktiv". Herr Dr. Uhly, seit 2005 ist die Zahl der gekündigten Lehrverträge stetig gestiegen. Hat sich die Ausbildung oder die heutige Ausbildung geändert?

Wenn sich die Marktsituation aus der Perspektive der jungen Menschen bessert, nimmt auch die Kündigungsrate der Verträge zu. Dies bedeutet, dass junge Menschen, die einen für sie weniger attraktiven oder bisher nur eine Notfalllösung darstellenden Lehrplatz übernommen haben, den Lehrbetrieb viel öfter aufgeben, wenn viele andere Lehrstellen zur Auswahl standen.

Allerdings wäre es ein Irrtum, die Beendigung von Lehrverträgen nur als das Versagen junger Menschen zu betrach t. Wie können Unternehmen in einer solchen Marktsituation sicherstellen, dass ihre Trainees nicht weglaufen? Aber meistens geht es um die Trainingsbedingungen und deren Qualitäten. Die Praktikanten beschweren sich, dass viele Aktivitäten durchgeführt werden müssen, die wenig mit der tatsächlichen Schulung zu tun haben.

Die Auseinandersetzung mit diesen Themen ist eine Herausforderung für Jugendliche, Unternehmen und berufsbildende Schulen. Die frühzeitige Auseinandersetzung mit Konflikten und die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen können das Potenzial einer frühzeitigen Kündigung von Ausbildungsbeziehungen mindern. Hat sich die Trainingsbedingungen in den vergangenen Jahren verschlimmert? Natürlich sind aus der Perspektive der jungen Menschen die genannten Kündigungsgründe eher betriebswirtschaftliche Aspekte.

Es sind vor allem die Auseinandersetzungen mit den Trainern, fehlende Qualifikationen in der Berufsausbildung und schlechte Rahmenbedingungen, die junge Menschen motivieren, ihren Vertrag zu kündigen. In den Unternehmen dagegen werden die Gründe vor allem bei den jungen Menschen gesehen. Deshalb sind hier vor allem die Möglichkeiten auf dem Bildungsmarkt als Grund zu erachten. Rund ein Dritteln der jungen Menschen kündigen ihre Berufsausbildung, weil sie mit ihrer beruflichen Entscheidung nicht zufrieden sind oder sich ihre Tätigkeit anders vorstellen.

Ist die heutige Jugend zu blauäugig und informiert sich nicht genug über den gewünschten Einsatz? Es gibt bereits viele Maßnahmen zur Unterstützung junger Menschen bei der Wahl ihres Schulberufs. Aber es kann auch passieren, dass die Trainingsbedingungen schlichtweg negativ waren. In Einzelfällen ist es sehr schwierig festzustellen, wer für die frühzeitige Kündigung eines Lehrverhältnisses verantwortlich ist.

Ein wesentlicher Ausgangspunkt ist nicht nur die Berufsorientierung junger Menschen, sondern auch das Einstellungsverhalten von Unternehmen. Weshalb sind so viel mehr Bedienungen als Banker aus der Schule ausgeschieden? Es kann nicht gesagt werden, dass Lehrberufe mit einer höheren Lösungsrate in der Regel wenig attraktiv sind. Allerdings bietet ein Beruf wie Koch, Coiffeur oder Restaurantfachmann, in dem es auch verhältnismäßig viele offene Positionen gibt und die Unternehmen Schwierigkeiten haben, einen Auszubildenden zu gewinnen, oft weniger attraktive Ausbildungsbedingungen.

Die Entlohnung ist sicher auch hier von Bedeutung, nicht nur während der Berufsausbildung, sondern auch im weiteren Verlauf der Beschäftigung. Hinzu kommen Arbeitsumstände mit oft langer Arbeitszeit und Wochenendbeschäftigung.

Mehr zum Thema