Ausbildungs Seiten

Bildungsseiten

Schließlich ist das Training beendet! Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Seiten verwenden wir Cookies. Die Ausbildung erfolgt nach den jeweiligen Ausbildungsvorschriften.

im Bürgerdienst

Wofür ist der Dienst für Grundbuch und Geoinformationen zuständig? Der Beruf des Geomatikers und des Vermessungstechnikers ist dadurch gekennzeichnet, dass im ersten Jahr der Berufsausbildung ein gemeinsamer Abschluss erworben wird und auch der Berufschulunterricht gemeinschaftlich erfolgt. Für die Berufsausbildung beim FD Katastrophen und Geodaten setzen wir voraus, dass Sie zumindest über einen Fachabiturabschluss oder gar einen Abiturabschluss verfügen.

Was für Trainingsinhalte erhalten Sie? Bereits im zweiten Lehrjahr wird mit der spezifischen Ausbildung zum Geomatiker begonnen. Welche weiteren Angebote gibt es im Bereich des Katasters und der Georeferenz? Wofür entscheidet der spezialisierte Dienst über die Auswahl von Katastern und Geoinformationen? Der Fachservice Cadastre and Geoinformations will übrigens den Anteil der Frauen anheben! Woran erkenne ich, ob ein Ausbildungsplatz ausgeschrieben wird?

In der Regel werden die offenen Stellen im Zeitraum Juni / November ausgeschrieben. Sie können sich in diesem Jahr für eine Lehre zum Geomatiker für das Jahr 2019 nachweisen. Ab wann fängt das Training an? Der Ausbildungsbeginn ist jeweils im Monat April oder Juni eines jeden Jahrs. Während der Schulung erhalten Sie eine Ausbildungsgeld. Und wie kann es nach dem Training fortgesetzt werden?

Mit der Berufsausbildung zum Geomatiker/in sollten Sie sich für den kostenlosen Zugang zum Berufsleben, eventuell für ein Fachstudium, qualifizierten. Gern helfen wir Ihnen mit Worten und Taten weiter.

Information über das Training

Sei es im Umweltbereich (z.B. Altlastensanierung), im sozialen Sektor (z.B. Hilfe für betreuungsbedürftige Senioren ), im Verkehrsbereich oder in vielen anderen Themen. Ebenso wie die Aufgabenstellung ist auch das Berufsspektrum, das wir anbieten, sehr breit gefächert. Sie reichen von technischeren (Fachinformatiker) und handwerklicheren Tätigkeiten (Straßenmeister) bis hin zu administrativen Tätigkeiten (angehender Inspektor im oberen Dienstgrad, Verwaltungsassistent).

Nicht in jedem Jahr werden wir in allen Ausbildungsberufen ausbilden, die Jahresausschreibungen der entsprechenden Ausbildungsplätze werden in der Regelfall eine Woch vor den Ferien im Ruhrgebiet, bei der Arbeitsvermittlung, im Netz sowie an den kommunalen und anderen Gymnasien veröffentlicht.

Elektrofachkraftausbildung

Smartphones und PCs, Beleuchtung, Kühlschränke, Heizungs- und Solaranlagen, kleine Hausroboter und große Fabriken - ohne Elektrotechnik geht nix mehr! Sie können mit einer Berufsausbildung zum Elektrotechniker ein Teil davon werden und dafür Sorge tragen, dass alles locker abläuft. Welche Ausbildungsrichtung für Sie die passende ist, erfahren Sie hier.

beglückwünscht Lorena Mattes, Nils Notthoff und Maximilian Ströhle zu ihrem Meisterschaftstitel und wünschen ihnen viel Glück für ihre weitere Karriere.

Mehr zum Thema