Ausbildungen von A-z

Steckbriefe der Ausbildungsberufe von A-Z

Die Agentur für Arbeit hat eine Übersicht über alle Ausbildungen von A-Z zusammengestellt. Alle in Deutschland zur Verfügung stehenden Ausbildungsberufe sind hier erfasst und werden näher beschrieben. Gerade wenn das Ende der Schulzeit immer näher rückt, wird es Zeit sich mit der beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen. Die Listen sollen helfen, die richtige Ausbildung zu finden und zu erfahren, was sich konkret hinter den Berufsbezeichnungen verbirgt.

Ausbildung

Nach Interessengebieten zusammengestellte Infomappen bieten einen Überblick über alle Ausbildungen von A-Z, vom Altenpfleger bis zum Zweiradmechatroniker. Steckbriefe informieren über die Tätigkeiten, die in dem jeweiligen Beruf ausgeübt werden, in welcher Art von Betrieben gearbeitet werden kann und welcher Schulabschluss für die Ausbildung vorausgesetzt wird. Auch die Ausbildungsart und -dauer, sowie die Lernorte werden genannt. Außerdem wird erläutert, welche Anforderungen an den zukünftigen Auszubildenden gestellt werden und welche Schulfächer während der Ausbildung schwerpunktmäßig unterrichtet werden. Auch einen groben Überblick über die Verdienstmöglichkeiten während der Ausbildungszeit sind dem Infomaterial zu entnehmen. Wer sich beispielsweise für soziale Berufe interessiert, bekommt einen guten Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Wer hingegen Tierberufe spannend findet, erhält eine Liste aller Berufe, die sich mit Tieren befassen.

Liste mit allen Ausbildungsberufen

Ausbildungen von A-Z
1/1

Die meisten Ausbildungen werden als klassische duale Berufsausbildung angeboten.

Die Ausbildungsmöglichkeiten werden immer vielseitiger

Die Ausbildungsangebote werden ständig erweitert, aber auch immer stärker spezialisiert. Wer sich zum Beispiel für Berufe in der chemischen Industrie interessiert, hat die Wahl zwischen einer Ausbildung zum Chemielaboranten, Chemielaborjungwerker, Chemikanten oder chemisch-technischen Assistenten. Für jeden dieser vier Ausbildungszweige werden unterschiedliche Schulabschlüsse vorausgesetzt. Während die Ausbildung zum chemisch-technischen Assistenten überwiegend in einer Berufsfachschule oder am Berufskolleg und einem Praktikumsbetrieb stattfindet, so durchläuft der Chemikant eine 3,5 jährige duale Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule. Gerade wenn man noch unschlüssig ist oder einen vermeintlich nicht ausreichenden Schulabschluss für eine gewünschte Ausbildung hat, lohnt sich ein Blick in die Liste der Ausbildungen von A-Z, um gegebenenfalls einen artverwandten Ausbildungszweig zu finden. Oder man trifft dabei auf einen Beruf wie den des Wasserbauers, den man bis dahin vielleicht noch nie gehört hatte, der aber ebenfalls interessant sein könnte.

Die meisten Ausbildungen werden als klassische duale Berufsausbildung angeboten. Die Bedeutung der praxisbezogenen Ausbildung nimmt stetig zu, sodass auch das duale Studium von immer mehr Betrieben angeboten wird. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einer rein schulischen Ausbildung an einem Berufskolleg oder einer Berufsfachschule. Auch berufsbegleitend kann man sich weiterbilden und einen Ausbildungsabschluss erwerben. Es gibt also nicht nur sehr vielfältige Berufsbilder, sondern auch zahlreiche Wege, die Sie zu Ihrem Traumjob führen.

Mehr zum Thema