Ausbildungen nach der Lehre

Nach der Ausbildung zur Lehrlingsausbildung

Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob es möglich ist, nach der Ausbildung in Ihrem Ausbildungsbetrieb weiter zu arbeiten. Informationen über die Person, Ihre Ausbildung(en) sowie eine klassische Ausbildung in einem Unternehmen. Das Praktikum nach PrA INSOS könnte dann etwas für Sie sein! Eine verkürzte Ausbildung, z.B.

nach der Ausbildung Auslandserfahrung sammeln - eine spannende Herausforderung, die allen weiterhelfen wird.

Konstrukteur EFZ: Fortbildung

Nach der Ausbildung zum Konstrukteur (EFZ) können Sie sich in verschiedene Bereiche einarbeiten. Sie können sich an einer Hochschule zum Dipl. Techniker HF oder an einer Hochschule zum Dipl. Ing. HF durchbilden. Mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss an einer Hochschule (Voraussetzung ist das Abitur) können Sie in vielen Bereichen als Ingenieure mitwirken.

Wer sein Fachhochschulstudium abgeschlossen hat, kann auch in vielen Bereichen als diplomierter Techniker in der HF mitarbeiten. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung möglicher Weiterbildungen, die Sie nach einer Ausbildung zum Konstrukteur absolvieren können:

Auszubildende mit Perspektive

Das Training erfolgt sowohl im Unternehmen als auch in der Berufsfachschule und kombiniert so in optimaler Weise die Bereiche Lehre und Praktik. Mit dem Abschluss einer Lehre wird eine fundierte und abgeschlossene berufliche Bildung erlangt. Prinzipiell steht die Lehrlingsausbildung allen jungen Menschen offen, die eine 9-jährige Pflichtschule absolviert haben. Die Zugänglichkeit zum Unterricht ist nicht an einen spezifischen Reifezeugnis gekoppelt.

Die Ausbildungszeit liegt je nach Ausbildungsberuf zwischen zwei und vier Jahren. Es bietet Jugendlichen eine zukunftsweisende Ausbildung mit einem riesigen Qualifizierungsangebot - von der ganzheitlichen Berufsbildung (Teilqualifizierung, erweiterte Ausbildung) über Hightech-Berufe bis hin zur Berufsausbildungsvorbereitung (Ausbildung und Matura).

Der Unterricht

Abgerundet wird die Ausbildung durch interdisziplinäre Lehrgänge an unserem Firmensitz in Münster. Selbst nach der Ausbildung endet das Erlernen nicht: Mit unserem umfassenden Fortbildungskonzept haben Sie die Chance, sich selbst zu realisieren und Ihren eigenen Weg in Ihrem beruflichen Alltag zu bahnen. Voraussetzung für das Förderprogramm: Überdurchschnittliche Leistung, außergewöhnliches Commitment und die Übernahmebereitschaft in eine andere Hansestadt nach Abschluss einer Lehre.

In diesem Bereich lernst du die Aktivitäten in einem anderen Arbeitsteam und deine Unabhängigkeit wird besonders geförder. Zahlreiche Vertriebsberater, Außendienst- und Filialleiter, Büroangestellte, Abteilungs- und Konzernleiter haben ihre Ausbildung bei uns abgeschlossen und übernehmen nun verantwortliche Funktionen.

Ausbildungsplätze

Ein Training kann mit normalen beruflichen Zielsetzungen und von regelmäßiger Dauer durchlaufen werden. Sie sind in der Lage, die entsprechenden schulischen und praxisnahen Fertigkeiten und Hilfsmittel auszubilden und mitzubringen. Neben der Praxisarbeit im Ausbildungsbetrieb gehen sie in die Berufsschule und absolvieren die "überbetrieblichen Kurse" der Berufsgenossenschaften. ZielErfolgreiche Absolvierung der Berufsausbildung und anschließende Eingliederung in den ersten Arbeitsmark.

SupervisionWährend des Trainings werden die Teilnehmer von einem verantwortungsbewussten Spezialisten geführt und überwacht. Der gesamte Trainingsprozess wird von einem Fachmann für Sozialarbeit mit ergänzender Unterstützung geleitet. UmsetzungDie Trainingsziele sind in erster Linie für den Abschluss der Schulung relevant. Der Fachmann für die Berufsausbildung knüpft Kontakte zu den Lehrern der Berufsschule, den Lehrern für die "überbetrieblichen Kurse" und den Prüfungsleitern.

Prüfungsverfahren Während der Ausbildungszeit sind pro Halbjahr entsprechend Leistungsverzeichnisse vorzulegen. Dies sind Abschlüsse von Berufsschulen und Erfahrungsberichte von Ausbildungsbetrieben. Ein weiteres Instrument zur Leistungsüberprüfung sind die Bewertungen von "Intercompany-Kursen" sowie externe Praktikumsplätze.

Mehr zum Thema