Ausbildung zur Pflegehelferin

Berufsausbildung zur Pflegehelferin

Durch eine Ausbildung zur Pflegehelferin haben Sie die Möglichkeit, in ein spannendes Berufsfeld einzutauchen. Absolventen dieser Ausbildung sind qualifizierte Pflegehelferinnen. SRK Pflegehelferinnen | Das Roten Kreuze im Aargau Die Lehrveranstaltung "Pflegehelferin SRK" wendet sich an Menschen, die einen Berufseinstieg in die Krankenpflege anstreben oder sich auf die Betreuung von Verwandten einstellen anstreben. Die Teilnahme am Kurs ermöglicht es den Teilnehmern, Menschen in Not im Namen der Krankenschwestern zu betreuen und sie bei ihren Lebenstätigkeiten fachkundig zu unterrichten. Die Ausbildung ist nach einem landesweit geltenden Rahmencurriculum strukturiert.

Einreisebestimmungen

Sie wird von Pflegehelfern fachkundig und fachkundig durchführt. Neben der Vermitteltung der notwendigen Theorie und Praxis wird während der Ausbildung auch der persönlichen Gesundheitsversorgung im weiteren Berufsleben große Aufmerksamkeit geschenkt. Zulassungsvoraussetzungen nach 10 PA-PFA-AV: Die Gesamtausbildung erstreckt sich über 1.600 Std. Von diesem Betrag fließt jeweils die zweite Jahreshälfte in die Theorie und in die Praxis.

Gemäß GKG besteht die Theorieausbildung aus mind. 800 Lehreinheiten (UE): Die Praxisausbildung dauert mind. 530 Std: Sie ist in die folgenden Themenbereiche unterteilt: Im Rahmen der Ausbildung werden die für den Erwerb der Ausbildungsqualifikation erforderlichen mündlichen und/oder schriftlichen Untersuchungen durchgeführt. Am Ende der Ausbildung steht ein Zertifikat, das zur Ausübung des Berufs der Pflegehelferin berechtigt.

Neben der Ausbildung zur Pflegehelferin und zur Pflegehelferin sowie zur Pflegehelferin ist die 1-jährige Ausbildung eine tragende Säulenfunktion in den neuen Pflegeberufen Österreichs. Die Pflegehelferinnen und Pflegehelfer beteiligen sich im Rahmen von Pflegemaßnahmen an der Pflegebewertung, überwachen mit großer Sensibilität den gesundheitlichen Zustand ihrer Patienten und nehmen anschließend einfachere Pflegeaufgaben wahr. Aber auch in Notfällen können Pflegehelferinnen und Pflegehelfer tätig werden und lebenserhaltende Massnahmen wie Herzmassage, Belüftung und den Einsatz von defibrillatorischen Geräten einleiten.

In der Diagnostik und Therapie werden unter anderem ausgesuchte Medikamente von Pflegehelfern verabreicht, dem Patienten Kapillarblut oder bei adulten Patienten aus der Ader entnommen und einheitliche Urin- und Stuhlaufnahmen durchgeführt. Pflegehelferinnen und Pflegehelfer sind in allen Belangen der Patienten- und Kundenbetreuung unter ärztlicher oder pflegerischer Betreuung aktiv, z.B. in Krankenhäusern, in Alten- und Seniorenheimen, in der Behindertenpflege, in der Heimpflege.

Fordern Sie ein Angebot an - klicke hier! Dieses Training wird als 1-jähriger täglicher Kurs durchgeführt, die Unterrichtszeiten sind von montags bis freitags 08:00 - 17:00 Uhr. Die Dauer beträgt 2 Tage und beinhaltet: Jeder erste Mitwoch des Monats um 09:00 Uhr, jeder zweite Mitwoch des Monats um 18:30 Uhr (bitte rechtzeitig!) im Trainingszentrum. Einen detaillierten Zeitplan findest du unter dem folgenden Link - hier klick.

Weitere Infos zu Terminen und Preisen finden Sie hier: Jetzt anmelden - hier einloggen!

Mehr zum Thema