Ausbildung zur Krankenpflege

Pflegeausbildung

Die Ausbildung unserer staatlich anerkannten Schule für Gesundheit und Pflege ist dann genau das Richtige für Sie. Die Krankenpflege Gesundheitsversorgung und (Kinder-)Pflege - was ist das? Gesundheitsfachkräfte und (Kinder-)Pflegekräfte betreuen und betreuen Menschen jeden Alters, die krank und bedürftig sind. Er führt medizinisch verordnete Massnahmen durch und unterstützt die Ärzte bei Prüfungen und Therapien. Die Gesundheits- und (Kinder-)Pflegekräfte sind überwiegend in Spitälern, Fachpraxen oder Gesundheitszentren tätig.

Die Arbeit zielt darauf ab, die gesundheitliche Situation von Menschen jeden Alters zu verbessern, zu bewahren oder zu verbessern und Erkrankungen zu verhindern.

Gesundheits- und (Kinder-)Pflegekräfte brauchen für ihre Tätigkeit ein Höchstmaß an Wissen und Praxis. Für die Schulung müssen Sie die nachfolgenden Anforderungen erfüllen: Folgende Schulabschlüsse: eine Arbeitserlaubnis als Krankenschwester oder eine nach nationalem Recht abgeschlossene, mind. einjährige Ausbildung in der Altenpflege.

Bevor Sie sich für eine Ausbildung zur Gesundheits- und (Kinder-)Pflegekraft entscheiden, empfiehlt es sich, zumindest ein 14-tägiges Berufspraktikum oder einen ehrenamtlichen Dienst im Bereich der Krankenpflege zu absolvieren. Zum Beispiel in der Regel als Arzt. Auf diese Weise wissen Sie bereits vor Beginn der Ausbildung, was Sie in diesem Bereich erwarten können und ob es das Passende für Sie ist. Haben Sie bereits Praxiserfahrung in der Krankenpflege erworben, legen Sie Ihrer Anwendung bei.

Training - wie geht das? Es umfasst mind. 2500 Arbeitsstunden in vielen Fachbereichen unserer Kooperationskrankenhäuser und anderer Partner wie z.B. Ambulanzen, Hospizen, etc. Die theoretische Ausbildung umfasst unter anderem Kurse zu diversen für die berufliche Tätigkeit relevanten Inhalten. Allerdings wenden Sie mehr als die Hälfe der Ausbildung in der Praktikumspraxis auf - und zwar in dem Spital, in dem Sie sich für den Ausbildungsplatz aufstellen.

Im Folgenden ist eine Liste unserer Kooperations-Partner für die Praxis aufgeführt. Wir haben während des Trainings den Erfolg des Trainings ständig im Auge. Die Aneignung Ihrer Fachkompetenz in der Krankenpflege ist uns ein wichtiges Anliegen, damit Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abschließen können. Im Training absolvieren Sie die folgenden Prüfungen: Nach Ablauf der Bewährungszeit, nach etwa sechs Monate, wird eine erste Untersuchung durchgeführt.

Es umfasst einen Theorie- und einen Praxisteil. Die Theorieblöcke im Training enden mit einer Blockprüfung. Im zweiten Jahr wird nach etwa der halben Ausbildung eine Vorprüfung durchgeführt. Die Krankenpflegeausbildung wird durch ein Staatsexamen abgeschlossen. Sie haben nach erfolgreicher 3-jähriger Krankenpflegeausbildung die Fachoberschulreife erlangt und sind damit offen für vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten:

Trainingsbeginn: jeweils in den Monaten März und Juni. In der Gesundheits- und Kinderpflege wird empfohlen, sich bereits im Hochsommer des Vorjahres vor Ausbildungsstart zu bewerben. Sie müssen für die Archivierungszwecke gelöst werden und können nach Beendigung des Antragsverfahrens nicht mehr den Einzelbewerbern zugewiesen werden.

Mehr zum Thema