Ausbildung zur Altenpflegerin Verkürzen

Berufsausbildung zur Altenpflegerin Abkürzung

SGG Ausbildung gGmbH: Training (verkürzt) Zielpublikum der Kurzausbildung sind diejenigen, die bereits eine Ausbildung zur staatlichen Altenpflegehelferin oder zur staatlichen Krankenpflegehelferin abgeschlossen haben und zur Zeit keinen Job haben. Außerdem wendet sie sich an Menschen, die als Alten- oder Pflegehelferinnen tätig sind und eine Ausbildung zum Alten- und Krankenpfleger suchen, um zukünftige Arbeitslosenzahlen zu vermeiden und ihre vorhandenen Arbeitsplätze zu sichern.

Der Ausbildungszeitraum umfasst zwei Jahre. Nach dem Altenpflegegesetz vom 26. September 2003 gibt es nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in der Alten- und Krankenpflege die Chance, die Ausbildung zur staatlichen Altenpflegerin um ein Jahr zu verkürzen. Das Training umfasst theoretischen und praxisnahen Unterweisung und praktische Ausbildung. Überwiegend ist der Praxisanteil vorhanden.

Die Unterrichtsstunden finden in der Seniorenpflege-Schule statt. Das Praktikum wird in einer Einrichtung oder einer Station und in einer Ambulanz durchgeführt. Im theoretischen und praktischen Lehrbetrieb der Altenpflegeschule bereiten wir Sie ganzheitlich auf die fachlichen Aufgaben und Vorgehensweisen vor. Die Lektionen sind interdisziplinär und umfassen die folgenden Lernfelder:

Seniorenpflege als Profession. Das Praktikum wird in den nachfolgenden Institutionen durchgeführt: Das Lehrpersonal der Pflegefachschule für ältere Menschen unterstützt auch den praxisnahen Lehrprozess mit begleitenden Besuchen. Das Training endet mit einem Staatsexamen. Es besteht aus einem geschriebenen, einem gesprochenen und einem praxisnahen Teil. Die Prüfungen werden im geschriebenen und gesprochenen Teil an der Altenpflegeschule, im Praxisteil im Übungsfirma absolviert.

Das Verdienstpotential nach Beendigung der Ausbildung ist institutsabhängig. Für Institutionen, die tariflich zahlen, liegt das Einstiegsgehalt bei ca. 2.000 Euro pro Monat netto. Für den Fall einer verkürzten Ausbildung zusätzlich: Gern informieren wir Sie in einem individuellen Vorstellungsgespräch ausführlicher über die Ausbildung in der Altenpflege.

Geriatrie (verkürzt)

Ausbildung und Studium orientieren sich an der Ausbildung in der Seniorenpflege. Auch für dieses Leistungsangebot gilt die dort beschriebene Bezeichnung, mit Ausnahmen der Ausbildungszeit. Diese um ein Jahr gekürzte Schulung wendet sich an Menschen mit technischer und beruflicher Vorerfahrung. Auch eine Teilzeitausbildung ist möglich. Dies ist eine gekürzte Schulung.

Möglich ist die Beteiligung, wenn die Berufsausbildung des Bewerbers einen Anspruch auf eine Ermäßigung begründet. Voraussetzung dafür sind in der Regelfall ein Realschulabschluss, ein Sekundarschulabschluss und eine absolvierte Ausbildung zur Altenpflegehelferin, Pflegehelferin für Kranke oder Pflegehelferin. Möglich ist die Ermäßigung auch, wenn die Ausbildungskosten von der BA übernommen werden, der TN eine Prüfung in der schulischen Ausbildung ablegt und nachweist, dass er zwei Jahre lang hauptberuflich ambulant oder oberärztlich gearbeitet hat.

Darüber hinaus sind ein bewilligter Gesuch um Kürzung der Ausbildungszeit durch die zuständigen Behörden (ggf. Gesuch als Folge des Vorgesprächs) sowie ein ärztliches Attest über die Tauglichkeit für diesen Berufsstand erforderlich. Sollten Sie an dieser Schulung Interesse haben und Ihre individuellen Beteiligungsmöglichkeiten an der Kurzschulung geprüft haben wollen, kontaktieren Sie uns bitte.

Die Finanzierung durch die BA oder die Arbeitsagentur ist nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Kontakt über einen Bildungsschein oder im Falle der Weiterbildung über das Finanzierungsinstrument WIGebAU möglich. WirGebAU können Ausbildungskosten von 100 Prozent sowie Vergütungszuschüsse für die Abwesenheit des Mitarbeiters aufgrund von Schulungen gewähren.

Bitte fragen Sie die Schule nach der Summe der Teilnehmergebühren/Kursgebühren!

Mehr zum Thema