Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Berufsausbildung zum Verwaltungsassistenten

Und dann fahren wir runter zum Rathaus. DREAM CAREER: Ausbildung zum Verwaltungsassistenten Stellenbeschreibung: Kaufleute sind in verschiedenen Abteilungen des Bürgermeisteramtes tätig. Hauptsächlich übernehmen sie Büro- und Verwaltungsaufgaben. Verwaltungsassistenten können nach der Ausbildung z.B.

als Angestellte im Bürgeramt, in der Staatskasse oder in der Gebäudeverwaltung mitarbeiten. Start und Zeitdauer der Trainings:: Der Ausbildungsbeginn ist der 01.08. des Einstellungsjahrs und beträgt drei Jahre.

Trainingshistorie: Die dreijährige Ausbildung zum Verwaltungskaufmann ist eine nach dem Bundesberufsbildungsgesetz anerkannte Ausbildung. Das Training teilt sich in einen Praxisteil innerhalb der Stadt und einen Theorieteil an der Hannoveraner Berufsschule und am Hannoveraner Niedrigsächsischen Studieninstitut, das als sogenannter Träger auch die Zwischen- und Endprüfung durchführt.

Der Theorieunterricht erfolgt zum einen an der BBS Hannah-Arendt-Schule, Leavesallee 16, 30169 Hannover. Daneben Lehrinhalte aus beruflichen Lernbereichen, d.h. kaufmännische Betriebswirtschaft, verwaltungsrechtliches Recht und Verfahren, Personal sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die Unterrichtsstunden finden als Blockstunden statt, in der Regel morgens und dauern ca. 12 Schulwochen pro Jahr.

Im NSI ("Wielandstraße 8, 30169 Hannover") werden die Zwischen- und Abschlussprüfungen durchgeführt. Zugleich ist der NSI die nach dem BBiG (Berufsbildungsgesetz) befugte Instanz. Im NSI finden die Stufen auch in Form von Blöcken statt, die aus einem Schnupperseminar (sog. Weiterbildungsbegleitdienst), dem mit der Vorprüfung abgeschlossenen Zwischenkurs und dem mit der Endprüfung abgeschlossenen Abschlusskurs bestehen.

Rechtsinhalte (z.B. Verfassungsrecht, Verwaltungs- und Rechtsanwendung), wirtschaftswissenschaftliche Themen (z.B. Betriebswirtschaft und Kosten- und Leistungsrechnung) sowie gesellschaftswissenschaftliche und interdisziplinäre Themen (z.B. Lern- und Arbeitsabläufe, bürgernahes Handeln ) werden dort erlernt. Das Training endet mit einer abschließenden Klausur, die aus vier geschriebenen und einer praxisnahen Klausur zusammengesetzt ist.

Das Praktikum wird auch im Rahmen des Blockmodells durchgeführt und in den verschiedenen Stadtverwaltungsteams durchgeführt (z.B. soll während des Praktikums ein schriftliches Ausbildungszeugnis (Berichtsheft) für jeden Zeitraum im Arbeitsteam geführt werden). Die Prüfungsbescheinigungen werden den Teilnehmer/innen vom Niedersächsischen Universitätsinstitut Hannover nach bestandener Abschlussprüfung ausgestellt. Von nun an wird die Ausbildung nach dem BBiG beendet.

  • im ersten Lehrjahr: 018,26 EUR, - im zweiten Lehrjahr: 068,20 EUR, - im dritten Lehrjahr: 114,02 EUR.

Mehr zum Thema