Ausbildung zum Sozialarbeiter

Sozialarbeiterausbildung

mw-headline" id="Geschichtlicher_Hintergrund">Geschichtlicher Hintergrund [Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten] Dieses Produkt wurde am 28. April 2018 auf den Qualitätssicherungsseiten hinzugefügt. Ursprünglich stammt die Staatsanerkennung durch praktische Berufszeiten während und nach der Ausbildung aus der Woiwodschaft Weimar in den 1920er Jahren. 2 ] Nach zwei Jahren Ausbildung und Ablegung der Klausur in der Sozialschule und nach der Probezeit in einem Folgejahr wurde die gesetzliche Regelung zur Sozialkrankenschwester erteilt, wenn die betroffene Personen das Alter von vierundzwanzig Jahren erreicht hatten.

Diese Art sollte die spätere Entwicklung der Sozialarbeit nachhaltig beeinflussen: Um als Sozialarbeiter und Sozialpädagoge arbeiten zu können, ist in der Regel ein Sozialarbeitsabschluss erforderlich, der mit einem Bachelor of Arts endet. Ein Absolvent kann sich nach Beendigung des entsprechenden Bachelorstudiums als Sozialarbeiter (B.A.) bezeichnen und in diesem Berufsstand in vielen Tätigkeitsbereichen auf unterschiedliche Art und Weisen eingesetzt werden.

Wenn die Staatsverwaltung im Dienst hoheitlicher und administrativer Tätigkeiten steht und die Beachtung der vom Staat zu gewährleistenden rechtlichen Bestimmungen wie die Ausübung der Vormundschaftsbehörde zum Schutze von Minderjährigen und Heranwachsenden gehört, ist in der Regel auch eine öffentliche Zulassung erforderlich. Sozialarbeiter und Sozialpädagogen werden mit der Staatsanerkennung in ihrem Beruf öffentlich-rechtlich anerkannt, mit dem Ziel, Staatsnormen mit rechtlichen Garantien umzusetzen.

Die Landesjugendbehörden verpflichten in einigen Ländern die Genehmigung zum Betreiben stationärer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen zum Entsenden von Spezialisten mit staatlicher oder gleichwertiger praktischer Erfahrung und Wissen, wie sie durch Personalkarten geregelt sind. Bei der staatlichen Zulassung in der BRD bestehen von Staat zu Staat große Unterschiede.

4 In einigen Ländern, wie z.B. Berlin, wird die Staatsanerkennung unmittelbar nach Eingang des Bachelor-Zertifikats erteilt. Im Ausland (z.B. Niedersachsen[5]) erhalten Bachelor-Absolventen nach einem Praktikum eine Staatsanerkennung. Soziale Arbeit, soziale reform and women's movement 1871 - 1929. Weinheim [a. o. ]: Beethoven vote (Kassel Studies on Social Policy and Social Pedagogy, 1).

Rauschenbach, Thomas; Züchner, S. 257ff. Rauschenbach, Thomas; Züchner, S. 257ff. Rauschenbach, Thomas; Züchner, Ivo S. 257ff.: Berufs- und Fachgeschichte der Freien und Hansestadt Berlin (2015): Berufs- und Fachgeschichte der Freien und Hansestadt AachenerInnen. Darin: Hans-Uwe Otto, Hans Thiersch und Klaus Grunwald (Hrsg.): Handbook of Social Work. Grundlegende Grundlagen der sozialarbeiterischen und sozialpädagogischen Ausbildung. München, Basel: Ernst Reinhardt Verlagshaus, S. 175-186. Ärztin: S. 175-186. Ärztin: S. 175-186. Ärztin: S. 175-186. Ärztin: I. 2005. FBTS, 6. Februar 2017, Abruf am 7. Juli 2018 (HTML).

Die Vorschriften der Länder zur Erlangung staatlicher Anerkennungen. FBTS, 13. Februar 2013, abrufbar am 16. April 2018 (PDF; 31 kB).

Mehr zum Thema