Ausbildung zum Schreiner

Tischlerlehre als Zimmermann

Nach Ablauf der dreijährigen Ausbildungszeit zeigen alle Schreinerauszubildenden ihr Handwerk, ihre technischen Kenntnisse und ihre Kreativität. Schreinerlehrling (m/w) Sie als Schreiner bearbeiten Hölzer und Holzerzeugnisse auf unterschiedlichste Arten. Sie entwerfen bei der Bw ein breites Sortiment an Möbel- und Innenausbau. In neuen Gebäuden installieren sie Tür, Fenstertür und Treppe. Im Dualsystem - in den Einrichtungen der heutigen Streitkräfte und in der Berufsfachschule - lernen Sie die nötigen Fertigkeiten und die traditionelle Handwerkskunst eines Schreiners.

Du lernst, wie man den Material Holzwerkstoff professionell und richtig handhabt. Diese erhalten die Gewissheit, eine große Vielfalt an Holzprodukten zu verarbeiten oder zu produzieren und sind für eine Vielzahl von Verfahren geeignet. Du wirst erlernen, wie man geschädigte Holzartikel restauriert oder repariert. Diese nutzen auf der Baustelle der Streitkräfte Anker, Treppe und Eingang.

Die Reparatur beschädigter Möbeln oder die Restaurierung von Antikensammlungen. Ihre Ausbildung absolvierst du bei einem renommierten Unternehmen unter gesicherten ökonomischen Bedingungen. Mit der Qualifikation zum Schreiner lernen Sie einen gefahrlosen Beruf. In Begleitung von fachkundigen Trainern, die für einen guten Start ins Berufsleben bürgen. Im Laufe Ihrer Ausbildung werden Sie Ihr Wissen in der Holzverarbeitung und Holzprodukte ständig erweitern.

Ihre Ausbildung beenden Sie mit einer Abschlußprüfung vor der Handwerkerkammer. Für den Ausbildungsbeginn anfangs Juli oder Ende Juni 2019 müssen Sie sich bis zum Stichtag 31. Dezember 2018 nachweisen. Du kannst deine Ausbildung an den nachfolgenden Stellen beginnen:

Aktivitäten

Zimmerleute haben unterschiedliche Orientierungen. Manche sind hauptsächlich Möbelhersteller, andere sind auf Küchen mit Einbauküche und Einbauküche sowie auf den Bau von Fenstern und Fenstern oder die Renovierung alter Holzgebäude ausgerichtet. Noch andere fertigen Holzrollen und Wagen oder fertigen Skier. Aus dieser Produktvielfalt ergeben sich in diesem Berufsstand vier verschiedene Spezialisierungen: Schreiner, die sich auf den Bereich des Innenausbaus und der Möbelindustrie spezialisieren, sogenannte Tischler, fertigen und konfektionieren einzelne Möbelelemente und Einrichtungsgegenstände.

Zimmerer, die auf Bauwesen und Fenstertechnik spezialisiert sind, so genannten Zimmerer, produzieren Tür, Fensterelemente, Fenster, Rollläden, Schrank- und Korpuselemente, Küchenarmaturen sowie Wand- und Deckendekor. Wagner-Schreiner fertigen und instand setzen Autoteile wie Speichenräder oder Zugstangen, Leiternwagen, Spiel- und Sportartikel wie Rodeln oder Sprossenwände sowie Holzausrüstungen für den landwirtschaftlichen und privaten Bereich wie z. B. Sitzmöbel oder Aufstiege.

Im Bereich des Skibaus werden Skier und Boards hergestellt und aufbereitet. Außerdem werden Ecken gefräst und geschliffen, Lackoberflächen lackiert und Wartungsarbeiten durchgeführt. Zimmerer aller Disziplinen sind in der Regel in der Situation, Bauteile nach Plan zu fertigen. Auf großen Stationärmaschinen und rechnergesteuerten CNC-Bearbeitungszentren werden sie geschnitten, gehobelt, gebohrt, gefräst und geschliffen. Die Schreinerei "Schreinerei EFZ" ist in Abhängigkeit von der Auftragssituation in der Bauwirtschaft tätig.

Gleichwohl sind die Arbeitsmarktchancen für Tischler gut, vor allem nach Beendigung der Fortbildung. Nur sehr wenige Ausbildungsbetriebe bieten die beiden Spezialitäten Skifahren und Wagners an.

Mehr zum Thema