Ausbildung zum Handelsfachwirt

Lehre als Kaufmann/-frau

Vorraussetzungen. Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Beruf geeignet, wenn Sie es sind: Sie koordinieren vom Kauf über das Marketingbereich bis hin zu den Mitarbeitern alle Bereiche. Eine kaufmännische Ausbildung ist eine der so genannten "Abiturausbildungen", d.h. Sie benötigen eine Hochschulzugangsberechtigung.

Zusammen mit einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann oder im Groß- und Außenhandel können Sie eine doppelte qualifizierte Grundausbildung absolvieren.

Mit Ihrer Ausbildung zum Kaufmann haben Sie nicht nur einen, sondern zwei Ausbildungsberufe in der Hand. Sie sind als Retail-Spezialist für eine Vielzahl von retailspezifischen Prozessen in Ihrem Betrieb verantwortlich. Sie koordinieren und planen im Bereich des Einkaufs die Beschaffungs- und Logistikprozesse von Waren. Als Personalchef kümmern Sie sich um die Angestellten Ihres Unternehemens.

Sie erstellen Einsatzpläne und kümmern sich um die fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden. Außerdem organisieren Sie regelmäßig Teamveranstaltungen oder koordinieren die Weiterbildung. Ihre Ausbildung in Wissenschaft und Technik. Die Ausbildung zur kaufmännischen Fachkraft umfasst in der Regelfall drei bis vier Jahre. Zum einen verbringen Sie Ihre Zeit in der Berufsausbildung zum Einzelhandel oder Groß- und Außenhandelskaufmann in einem Wirtschaftsunternehmen und in einer Berufsfachschule.

Sie absolvieren nach zwei Jahren Ihre erste Klausur, die Ihnen einen Hochschulabschluss in Ihrem ersten Beruf verleiht. Am Ende der Ausbildungszeit absolvieren Sie Ihre Ausbildung mit einer weiteren Fachprüfung und erhalten so die Zusatzausbildung zum "Kaufmann". Sie sorgen für die ordnungsgemäße Wartung und Lagerung der Waren und koordinieren das Vertriebspersonal.

Wenn Sie etwas mehr Berufserfahrung haben, können Sie zum Bereichsleiter wechseln und für die Menschen in Ihrer Fachabteilung aufkommen. Sie erstellen Arbeitsanweisungen und koordinieren die Arbeitszeiten für Ihre Mitarbeitenden. Im Rahmen Ihrer Ausbildung zum Betriebswirt arbeiten Sie hauptsächlich im Innendienst und am Steuer. Sie haben hier alle Informationen auf einen Blick und können die individuellen Prozesse Ihrer Fachabteilung kontrollieren und einplanen.

Ihr Bekleidungsstil paßt sich Ihrem Betrieb und Ihrer Industrie an. Weil Sie für eine Fachabteilung zuständig sind oder einen speziellen Geschäftsbereich leiten, ist es auch Teil Ihrer Aufgabe, das Arbeitsklima zu gewährleisten. Dabei ist es uns besonders wertvoll, dass Ihre Mitarbeitenden zu einer guten Leistung anregen. Ihr Ausbildungsvergütung.

Für diese Ausbildung gibt es keine durchschnittliche Vergütung. Darüber hinaus können externe Einflussfaktoren wie die Größe des Unternehmens, der Ort - ob auf dem Land oder in der Stadt, in West- oder Ostdeutschland - sowie die Branche, zu der Sie gehören, einen Einfluss auf Ihre Ausbilderlaubnis haben. Am besten erfahren Sie mehr, indem Sie sich mit Ihrem Trainingsunternehmen in Verbindung setzen.

Mehr zum Thema