Ausbildung zum Binnenschiffer

Berufsausbildung zum Binnenschiffer

Schulung für Binnenschiffer Dies ist auch für schweizerische Nachwuchskräfte von Bedeutung, denn obwohl junge Schweizerinnen und Auswanderer ihre Ausbildung vorort bei schweizerischen Schifffahrtsgesellschaften beginnen können, absolvieren sie im Dualen Modell in der Schweiz in der Regel die Schifferschule Duisburg. Sie sind als Binnenschiffer auf dem Meer zuhaus. Sie steuern Passagier- oder Frachtschiffe zuverlässig an ihren Bestimmungsort, bereiten Seeschiffe auf den Abflug vor, überwachen die sachgemäße Aufbewahrung der Ladung und halten die Dokumente auf dem Laufenden.

Im Rahmen Ihrer 3-jährigen Ausbildung lernen Sie das Schifferleben an Bord praktisch ausprobieren. Ihr eigener Leib, wenn es darum geht, schweres Seil oder Ankerkasten zu transportieren, das Dach zu säubern oder das Boot zu bepacken. Weil Sie als Binnenschiffer für den Schiffszustand gemeinsam verantwortlich sind. Mit dem Binnenschiffstraining soll erreicht werden, dass Sie ein Boot selbstständig lenken und die Besatzung überwachen können.

Nach Ihrer Ausbildung können Sie auch im Bereich des Hafenbaus, Schiffbaus oder der Frachtabfertigung tätig sein. Sie sind als Binnenschiffer oft tage- oder gar wochenlang in Bewegung. Die Ausbildung zum Binnenschifffahrtskapitän erfolgt nicht nur an Land an Land. Die Ausbildung zum Binnenschifffahrtskapitän erfolgt auch an Land. Sie besuchen auch die so genannte "Schifferberufsschule".

Das heißt, dass Sie jeweils 12 bis 14 Schulwochen lang zur Verfügung stehen und nach diesen Zeiten vollzeitlich in die Praxis zurückkehren. Es ist aber auch möglich, dass Sie an 2 festgelegten Tagen in der Welt die Schulzeit verbringen. Für den Beruf des Binnenschiffers ist kein bestimmter Reifezeugnis erforderlich, aber in der Praxis werden in der Hauptsache Abiturienten mit Haupt- oder Realschulabschluss eingesetzt.

Abhängig vom Unternehmen werden bereits im ersten Jahr Ihrer Ausbildung zum Binnenschiffer mehr als 800 EUR pro Kalendermonat auf Ihrem Account einkommen. Bereits im zweiten Jahr können Sie je nach Unternehmen an der 1000-Euro-Schwelle mitmachen. Du wirst im dritten Jahr deiner Ausbildung die magischen 1000 EUR überschreiten und grosszügige 1100 EUR pro Jahr verdienen.

Nach bestandener Prüfung bist du im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Segler. Als Segler müssen Sie auf keinen Fall jeden Pfennig doppelt umsetzen, denn Sie erhalten jetzt ein Startgehalt von 2200 insg. EUR netto. Abhängig von Ihrem Auftraggeber können Sie bis zu 2500 EUR pro Kalendermonat erhalten. Beenden Sie Ihre Ausbildung mit der so genannten Seglerprüfung.

Wenn Sie über vier Jahre Berufserfahrung verfügen und das Alter von 21 Jahren erreicht haben, können Sie an einem Patentkurs zur Erteilung eines Patents für die Binnenschifffahrt teilzunehmen. Abhängig von der Schiffsart, die Sie segeln, und Ihren Patente, kann das Salär Ihres Binnenschiffers jetzt zwischen 3000 und 4500 EUR netto sein. Wenn Sie z.B. eine Laufbahn als Steuermann anstreben, benötigen Sie neben Ihrem Ausbildungsnachweis auch das so genannte Binnenschifffahrtspatent.

Das Training wird in Deutschland und in den folgenden Ausbildungszentren auch für die Schweiz durchgeführt: Schönebeck, Skipperschule Duisburg / Schulschiff Rhein, Regensburg. Wenn Sie die Seemannsprüfung abgelegt haben, können Sie sich nun als Binnenschiffer bezeichnen. Wer den Tag hinter dem Steuer verbringt, braucht zusätzlich zu seinem Ausbildungsnachweis das so genannte Binnenschifffahrtspatent. Sie sind verantwortlich für das Seeschiff und die Crew, planen die Reiseplanung und bedienen das Steuerungs- und Navigationssystem.

Sie haben als Skipper die Gelegenheit, sich im Rahmen der Binnenschifffahrt im Fracht- oder Personenverkehr selbständig zu machen.

Mehr zum Thema