Ausbildung zum Bibliothekar

Bibliotheksausbildung

Akkreditierte Ausbildungsbibliothek für den Beruf FaMI, Logo. Sie sind Experten in der Suche und Kommunikation von Print- und Elektronikinformationen. Die Mitarbeiter von Bibliotheken sind für die Verwaltung und Überwachung von Buch- und Zeitschriftenbeständen zuständig.

Sie sind Experten in der Suche und Kommunikation von Print- und Elektronikinformationen. Die Mitarbeiter von Bibliotheken sind für die Verwaltung und Überwachung von Buch- und Zeitschriftenbeständen zuständig. Diese helfen ihren Auftraggebern bei allen Fragestellungen aus dem Informationsdienst und sind Ansprechpartner für die naturwissenschaftliche Forschung. Darüber hinaus gibt es Führungsaufgaben in den Bereichen Unternehmensorganisation, Qualitätssicherung und Kontrolle sowie Personalmanagement und -entwicklung.

Zum Berufsstand gehören neben der Medienauswahl und -beschaffung auch die Bestandsaufnahme nach formellen und inhaltsbezogenen Merkmalen sowie der kompetente und innovative Umgangs mit digitalen Quellen im Umfeld der Informationstechnik - beides sind Ausbildungsschwerpunkte. In Österreich ist die gleichmäßige Ausbildung von Bibliotheksmitarbeitern mit Fokus auf akademische Fachbibliotheken durch eine Rechtsverordnung (BGBl. II Nr. 377/2014) reglementiert.

Bibliotheksausbildung in Bayern

Weitere Hinweise zu nahezu allen Bibliotheksausbildungen in Deutschland erhalten Sie in der DAPS (Datenbank der Ausbildungszentren, Praktikumsplätze und Studienangebote im Archivbereich, Bibliotheken, Dokumentation) des Berufsverbandes in Deutschland. Je nach Schulbedarf gibt es drei Bibliotheksausbildungen zum Beamten und eine nach dem BBiG.

Ausbildungszentren für die Ausbildung zum Beamten sind die Bayerische Bibliotheksschule und die Abteilung für Archive und Bibliotheken der Bayerischen Akademie für den Öffentlichen Dienst, die sich auf das Fachgebiet Bibliothekarwesen in München spezialisiert hat. Mit der Ausbildung zum Beamten sind die nachfolgenden Titel verbunden: Der Auszubildende wird bei Entzug in den Beamtenstand versetzt und erhält eine Anwärtervergütung.

Die Bayerische Bibliotheksschule ist exklusiv für die Ausbildung der zweiten und vierten Qualifikationsstufe tätig. Bei der Ausbildung der dritten Qualifikationsstufe sind die Verantwortlichkeiten geteilt: Die Kandidaten sind für die Theorieabschnitte der HfD Bayern zugeordnet; die Bibliothek Bayern ist für die beiden Praxisabschnitte sowie für die Zwischen- und Abschlussprüfungen in Bayern sowie für die Teilnahme an den Vorlesungen und Prüfungen der Fachhochschulen und Fachhochschulen in Bayern und den angrenzenden Gebieten des Landes und der Schweiz des Saarlandes des Saarlandes des Saarlandes des Saarlandes des Saarlandes des Saarlandes des Saarlandes designiert.

Auf allen Qualifikationsstufen beteiligen sich sowohl Kandidaten als auch angehende Juristen aus anderen Ländern, mit denen diesbezügliche Vereinbarungen bestehen, an der Theorieausbildung und an den Abschlußprüfungen. In vielen öffentlichen und wissenschaftlichen Fachbibliotheken in Bayern werden Bibliothekare im Rahmen des Systems für Medien- und Informationsdienstleistungen (FaMI) ausgebildet.

Die Bayrische Landesbibliothek ist die nach dem Bundesberufsbildungsgesetz für diesen Lehrberuf im Öffentlichen Sektor befugte Behörde. Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz werden unmittelbar bei den zuständigen Lehrstellen eingereicht.

Mehr zum Thema