Ausbildung zum Altenpfleger in österreich

Berufsausbildung zur Altenpflegerin in Österreich

Eine ähnliche Ausbildung gibt es in Deutschland nicht. Training in Österreich. Bestehen große Differenzen zum dt. Bildungssystem? Sozioökonomie, Geriatrie, Heilpädagogik)

Kürzlich ist sie 18 Jahre alt geworden und wird im Herbst mit der Ausbildung zur Altenpflegerin beginnen. Aber jetzt wollen ihre Erziehungsberechtigten mitten im Jahr nach Österreich emigrieren und sie würde sich ihnen gern anschließen. Das aber natürlich nur, wenn es möglich ist, eine Ausbildung in Österreich weiterzuführen.

Weil wir bis auf ganze Trainingskurse nichts Greifbares vorgefunden haben, wollten wir nun die Frage stellen, ob es möglich ist, eine in Deutschland begonnene Ausbildung überhaupt in Österreich weiterzuführen und wenn ja, ob es gewisse Bedingungen gibt.

in Österreich anerkannte Altenpflegerin (Altenpflege, Untersuchung)

als zertifizierter ap bin ich 2007 einmal beim österreichischen arbeits- und innerministerium nachgefragt. damals erhielt ich die information, dass die deutschprüfung nicht gültig ist. aber als helferin wäre ich herzlich eingeladen gewesen. vielleicht ist es besser, in österreich als helferin zu helfen als als als spezialistin in deutschland. denken sie trotzdem daran. die german ap wird nach immer mehr dezremirierender und enttäuschender. sie wird zur irrsinnigkeit und zum wahn.

Vorschlag

Der Ausbildung in den Berufen des Gesundheitswesens (High Service für Gesundheit und Pflege, Pflegehilfe, High Medical Technical Service, etc.) liegen in den Bundesländern unterschiedliche Ausbildungskonzepte und Ausbildungssysteme zugrunde. Ist die Ausbildung fachlich nicht äquivalent und Ergänzungsausbildung oder nicht in allen Bereichen und für das in Österreich notwendige Wissen und Fähigkeiten nicht hinreichend erlangt wurde, muss man Ergänzungsausbildung abgeschlossen sein.

Der Unterricht muss sowohl theoretisch als auch praktisch äquivalent sein. Sämtliche Dokumente und Schriftstücke müssen im Originalton oder in einer von einem Gericht oder Notar beglaubigten Kopie vorgelegt werden. Besteht zwischen Österreich und dem Staat, in dem die Ausbildung abgeschlossen wurde, kein Regierungsabkommen oder internationales Verträge, werden die im Rahmen des Nostrifikationsverfahrens eingereichten Dokumente zertifiziert.

Der Nachweis der Authentizität der Dokumente muss sowohl durch das Herkunftsland als auch durch die österreichische Vertretungsbehörde (Botschaft, Konsulat) erfolgen. Auskünfte, ob Sie ihre Trainingsunterlagen müssen zertifizieren ließen, gibt die österreichische Vertretungsmacht nächste bekannt. Voraussetzung für die Zulassung ist in der Regel, dass eine Theorie- und / oder Praxisausbildung an einer Pflegefachschule oder einer Ausbildung abgeschlossen ist und / oder ein Auftrag Ergänzungsprüfungen oder der Nachweis über über erfolgreiche Praktikumszeit.

Was Ergänzungsausbildung oder -prüfungen ist, wird im Rahmen des Vorverfahrens ermittelt. Bei den Informationen, die das Ergänzungsausbildung Angebot von Schulklassen, erhält, mit dem Hinweis. Der Preis für, die Ergänzungsausbildung müssen müssen, wird bei der betreffenden Institution angefragt. Ansprechpartner für Fragen zur Zahlung ist die MA 6 - Buchhaltung 40. Zuständig für diese Seite: Foto-Credits:

Mehr zum Thema