Ausbildung was dann

Bildung, was dann

Sollte dir deine Ausbildung ohnehin nicht ausreichen, dann lass dich weiterbilden! Sie stehen kurz davor, Ihre Ausbildung abzuschließen? Sie denken dann sicherlich schon darüber nach, was Sie nach Ihrer Ausbildung tun wollen?

Bildung und dann? Zukunftsperspektiven nach dem Training

Sie stehen kurz davor, Ihre Ausbildung abzuschließen? Sie denken dann sicherlich schon darüber nach, was Sie nach Ihrer Ausbildung tun wollen? Die klassische Variante: Sie starten in Ihrem gelernten Berufsleben unmittelbar in das Berufsleben. Haben Sie während Ihrer Ausbildung herausgefunden, dass Sie den passenden Berufsstand ausgewählt haben, dann ist es selbstverständlich, dass Sie nach Beendigung Ihrer Ausbildung in diesem Berufsstand arbeiten werden.

Dies ist am besten, wenn Sie von Ihrem Übungsfirma eingestellt werden. Sie können sich aber auch nach Ihrer Ausbildung bei einem anderen Betrieb anmelden und im selben Fachgebiet wie Sie arbeiten. Sie können letzteres tun, ohne eine neue Ausbildung starten zu müssen. Bei verwandten Bereichen ist ein Umstieg nach dem Training problemlos möglich.

Dies trifft insbesondere dann zu, wenn sich der Fokus Ihres Ausbildungsbetriebes von dem Ihrer Wahl unterscheidet. Sie sind nach Ihrer Ausbildung in einem anderen Gebiet tätig? Prinzipiell können Sie auch in einem ganz anderen Gebiet tätig sein, wenn Sie während Ihrer Ausbildung festgestellt haben, dass Sie den richtigen Berufsstand gefunden haben. Dabei kann es sich durchaus auszahlen, zunächst in einem anderen Gebiet zu studieren oder ein Praxissemester zu absolvieren, bevor Sie eine neue Ausbildung oder ein neues Studienfach beginnen.

Darüber hinaus können die in der Ausbildung erworbenen Erkenntnisse auch in anderen Gebieten von Nutzen sein und der Einstieg als Berufswechsler ist nicht immer etwas Gegenteiliges. Sozialjahr oder im Anschluss an die Ausbildung im In- und Ausland? Noch nicht. Wer sich neu orientieren will, kann nicht nur ein Praxissemester nutzen, sondern auch ein Sozialjahr kann ihm weiterhelfen und ihm Freiräume geben, neue Akzente zu setzen.

Wenn Sie nach dem Training noch keine Kinder haben, haben Sie immer noch die Möglichkeit, etwas ausprobieren. Ein Auslandsaufenthalt, wie Arbeit und Reisen, kann Ihnen auch bei der Neuorientierung behilflich sein. Auslandserfahrungen sind nicht nur gut für Ihre Unabhängigkeit, sondern auch für Ihre sprachlichen Fähigkeiten - und diese werden heute in allen Bereichen vonnöten sein.

Deshalb kann auch ein Sozialjahr oder ein Auslandsaufenthalt nützlich sein, wenn Sie in Ihrem erlernten Berufsstand verbleiben wollen. Es dauert oft einige Zeit, bis du erkennst, dass der von dir erlernte Berufsstand doch derjenige ist. Auszeiten helfen hier und sind viel vernünftiger, als sich kopfüber in einen anderen Raum zu werfen oder ein neues Training zu starten.

Das Lernen nach dem Training kann nützlich sein, wenn Sie im ausgewählten Feld verbleiben wollen, aber auch, wenn Sie das Feld leicht ändern wollen. Eine Ausbildung bietet Ihnen noch mehr Aufstiegsmöglichkeiten und ist für einige Stellen erforderlich. Nach Abschluss einer Ausbildung haben Sie einen entscheidenden Vorteil:

Während des Studiengangs können Sie im erlernten Gebiet mitarbeiten und viel mehr Geld einnehmen als Ungelernte. Darüber hinaus verfügen Sie bereits über Praxiserfahrung, die vielen Studierenden mangelt, so dass sich Ihre Karrierechancen nach dem Abschluss noch weiter erhöhen. Darüber hinaus wissen Sie bereits, wie es ist zu funktionieren und dass Sie in diesem Gebiet tätig sein können und möchten.

Die Gefahr, den "Falschen" zu lernen, ist daher viel geringer, als wenn man keine Ausbildung absolviert hätte. Mit etwas GlÃ?ck werden Sie auch von Ihrem Auftraggeber unterstÃ?tzt und können im Betrieb verbleiben, zum Beispiel als Werksstudent. Es kann auch in der Nebenbeschäftigung studiert werden, dann haben Sie weniger Zeit, aber auch keine Kosten.

Mehr zum Thema