Ausbildung Verfahrensmechaniker

Berufsausbildung zur Verfahrensmechanikerin

Prozessmechaniker bei Continental: Trainee Dustin Coe. Berufsausbildung bei Airbus: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Werd Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik! In der Stellenbeschreibung finden Sie Informationen über Ausbildung und Gehalt.

Vorraussetzungen.

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Beruf geeignet, wenn Sie es sind: Prozesstechnik ist nicht nur Prozesstechnik - zu Ausbildungsbeginn treffen Sie die Entscheidungsgrundlage, in welchem Fachgebiet der Prozesstechnik Sie professionell werden. Sie haben die Wahl zwischen einer Ausbildung in der Kunststoff- und Gummitechnik, in der Lackiertechnik oder in der Glastechnologie.

Auf dem Gebiet der Kunststoffe und Kautschuktechnologie stellen Sie alle Arten von Kunststoffprodukten her - Sie glauben nicht, wie viele Bauteile aus Kunststoffe sind! Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie die Geräte, die später Ihre Erzeugnisse einspritzen oder formen, richtig betreiben und anpassen können. Jedoch bevor die Geräte eine neue Kunststoff-Telefonzelle für Sie herstellen können, müssen Sie sicherstellen, dass das Material genau formuliert ist, einschließlich Helligkeit und Farbgebung.

Hier achten Sie sehr auf die Produktqualität. Weil in der Kunststoffbranche die QualitÃ?t an erster Stelle steht, fÃ?hren Sie regelmÃ?Ã?ig Inspektionen und PrÃ?fverfahren durch, um sicherzustellen, dass Ihre Erzeugnisse immer in der besten QualitÃ?t aus der Anlage kommen. Dazu müssen die Anlagen instand gehalten werden und Ihre Aufgabenstellung ist es, sie zu demontieren, problematische Teile zu ersetzen und eventuelle Arbeitsgeräte zu säubern.

Ihre Ausbildung zum Verfahrensmechaniker im Fachbereich Lackiertechnik hingegen findet tendenziell am Endprodukt statt. Sie arbeiten auch hier hauptsächlich mit Anlagen, die die eigentlichen Arbeiten zur Beschichtung Ihrer Objekte ausführt. Zum Auftragen von Farben, Lacken oder Kunststoffen auf ein Erzeugnis gibt es verschiedene Vorgehensweisen, die Sie je nach Objekttyp verwenden müssen.

Sie sind verantwortlich für die Wahl der richtigen Prozesstechnologie und die Kenntnis der Produkteigenschaften. Stellen Sie dann die Messmaschine ein und überprüfen Sie die Messergebnisse. Im Fokus Ihrer Ausbildung zum Verfahrensmechaniker im Fachgebiet Glastechnik steht der Werkstoff Guss. Sie blasen das Glass nicht wie ein klassischer Blaser in die gewÃ?nschte Gestalt, sondern es Ã?bernehmen fÃ?r Sie die Herstellung von Blas- und Siebdruckmaschinen.

Vergleichbare Berufsgruppen mit Lehrstellen. Konzentration auf einen Rohstoff: Ihre Ausbildung in Wissenschaft und Technik. Ihre Ausbildung zum Verfahrensmechaniker/-in beträgt - ungeachtet der Fachrichtung - drei Jahre und erfolgt in einer dualen Ausbildung. Dies bedeutet, dass Sie zwischen der Berufsfachschule und Ihrem Lehrbetrieb wechseln. Bereits im ersten Jahr der Ausbildung erlernen Sie in der Berufsfachschule die verfahrenstechnischen Grundlagen.

In der Kunststoff- und Kautschuktechnologie fertigen Sie einfachste Bauteile aus unterschiedlichen Materialien. Klassischerweise produzieren Sie Spritzteile selbst im Spritzguss, so dass Sie dann selbst bestimmen können, welches Spritzgussverfahren für welches Spritzteil Sinn macht. Dazu führen Sie eine systematische Analyse durch und passen die Anlagen an. Einen weiteren wichtigen Prozess, mit dem Sie in Ihrer Ausbildung zum Verfahrensmechaniker im Fachgebiet Kunststoff- und Gummitechnik tätig werden, ist das Verpressen mit Bügelmaschinen.

In der Beschichtungstechnologie beschäftigen Sie sich mit den Einzelschritten des Beschichtungsprozesses. Bereits im Vorfeld werden Sie sich mit den verschiedenen Arbeitsschritten befassen. In der Glastechnik lernen Sie grundlegende Regelkreise und die Geschichte ihrer Entstehung und den modernen Umgangsformen mit dem Werkstoff Kristallglas kennen. Wenn Sie sich nach Ihrer Ausbildung zum Verfahrensmechaniker weiterentwickeln möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Wenn Sie mehr Eigenverantwortung in Ihrem Unternehmen und leitende Angestellte wahrnehmen wollen, können Sie das Master-Zertifikat erwerben.

Wenn Sie sich lieber auf Ihr Fachgebiet weiter spezialisiert haben und durch mehr Spezialwissen neue Aufgabenstellungen annehmen möchten, können Sie sich zum Techniker ausbilden lassen und dann die Fertigungsprozesse selbständig steuern. Ihr Arbeitsplatz - ganz in der Nähe der Maschine. Bereits während Ihrer Ausbildung zum Verfahrensmechaniker sind Sie in Industrieunternehmen beschäftigt. Weil viele der von Ihnen eingesetzten Anlagen 24h am Tag in Betrieb sind, arbeiten Sie im Schichtbetrieb.

In der Regel gibt es eine Früh-, eine Mittags- und eine Spätschicht, so dass die Anlagen rund um die Uhr im Einsatz sind. Außerdem sind die Geräte nicht unbedenklich und gerade bei Arbeiten am Aufschmelzofen ist die passende Schutzbekleidung sehr auffällig. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Verfahrensmechaniker.

Mehr zum Thema