Ausbildung und dann Studium

Auszubildende und Studium

Du bist noch ziemlich jung. Zuerst eine Ausbildung und dann ein Studium oder ein Direktstudium? Hallo osx123, ich habe mich auch in der Nähe meines (Realschul-)Abschlusses erkundigt, wohin ich gehe: Viele Menschen haben mir gesagt, ich solle Ausbildung, Praxiswissen und bla bla bla bla bla bla machen. In der Folgezeit habe ich das Training gemacht, das Training gekürzt und die Abschlußprüfung mit 1 abgelegt. Mir ist aufgefallen, dass die Menschen, die das mit dem Praxiswissen sagen, oft gar keine Elektrotechniker waren, sondern nur Maschinenbauer und Elektrotechniker, die nie gelernt haben.

Man muss jedoch berücksichtigen, dass man etwas ganz anderes erlernt, das nur schwierig zu umschreiben ist und tatsächlich wirklich toll ist: Man bemerkt, wie man im Arbeitsleben vorankommt, man erlernt, mit anderen im Berufsalltag zurechtzukommen und was man dort glaubt und was nicht. Es gibt viele Menschen, die sagen: "Unternehmen wollen junge und erfahrene Menschen einstellen", aber ich habe festgestellt, dass es auch in der Elektrik völlig irrelevant ist, also werden viele Elektroingenieure gefragt.

Gespräch mit Lea: Zuerst Ausbildung, dann Studium

Training oder Studium? Mal entscheidest du dich für einen Weg und dann kommt es anders. Dies ist der Fall bei Lea, die sich für beides entschied und nach ihrer Ausbildung ein Studium absolvierte. Doch dann flirtete ich auch noch eine Weile mit der Physik, bis ich mir endlich Gewissheit hatte, dass es sich um die Physik handeln sollte.

Schon immer wollte ich an die Universität gehen, aber nach dem Abitur war ich mir auf einmal nicht mehr so ganz sicher, ob eine Ausbildung nicht doch besser sein würde. Auf diese Weise bin ich zur Ausbildung zum Industriekaufmann angekommen. Dann konnte ich mich beworben und eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolvieren.

Es war mir eine große Freude, das Training zu machen. Außerdem waren die rechnerischen Belange während der Ausbildung in guten Händen. Im Anschluss an die Schulung arbeitete ich im Vertrieb und kümmerte mich um unsere Auslandskunden, was für mich tatsächlich optimal ist. Die Lust auf ein Studium war noch da. Es folgten einige Anmeldungen an Hochschulen und danach konnte ich mich auch noch für meinen Studienplatz entscheiden.

Die Ökonomie ist meine Wahl. Ich wollte nichts Fremdes für die Ausbildung, denn sonst hätte ich das Gefuehl gehabt, dass die Trainingszeit vergeudet worden wäre. Mein Vorwissen aus dem Training war wirklich sehr nützlich! In meinem Berufsleben habe ich viel mehr Chancen und ich weiss, dass das Studium gerade das Passende war.

Mehr zum Thema