Ausbildung und Abitur

Bildung und Abitur

Berufsgymnasium - Wie Bildung und Abitur in einem funktionieren In der Regel liegt die Wahl zwischen einer Lehre und dem Abitur. Für eine Verbindung entschied sich Irina Eckelbeck und absolvierte ihre Ausbildung zur Pädagogin mit Abitur. In Deutschland ist das Berufsliche Kolleg eine attraktive Ergänzung zum normalen Abitur. Zusätzlich zum Erwerb der allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung ist es hier auch möglich, eine Ausbildung während der Oberstufe zu durchlaufen.

Zielsetzung dieser Einrichtung ist es, berufliches Wissen neben dem allgemeinen schulischen Wissen zu vermittels. Die folgenden Ausbildungsgänge werden unter anderem an Berufsgymnasien angeboten: Wichtigster Bestandteil des Besuchs eines Berufsgymnasiums ist die Möglichkeit, das Obergymnasium zu besuchen. Darüber hinaus werden in der Regel ein Anschreiben und der Abschluss eines Vorstellungsgesprächs vorausgesetzt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie Ihr Abitur im Alter von 20 Jahren in der Hosentasche haben. Es ist jedoch merkwürdig, bereits einen beruflichen Abschluss als Erzieher zu haben. Die Abiturienten Irina Ehlenbeck: Als ich kurz vor dem Abitur war, wußte ich, daß ich zum einen mein Abitur machen wollte, und zum anderen wußte ich, daß ich mit Schülern und Menschen zusammenarbeiten wollte.

Weil meine Mama die selbe Waldorfschule besuchte, wurde ich darauf aufmerksam und entdeckte dann diesen Bildungsweg. Ira Ehlenbeck: Natürlich stand die Bildung im Vordergrund. Andernfalls könnte es nicht als vollständiges Abitur erkannt werden. Die Lehrerausbildung im Berufsalltag eines Berufsgymnasiums?

Dr. Irina Ehlenbeck: Das System der dualen Ausbildung ist sehr gut durchdacht. Dies ist jedoch nicht während der Feiertage erforderlich, da dafür während der normalen Schulzeiten festgelegte Uhrzeiten zur Auswahl stehen. Für diese steht Ihnen die Möglichkeit zur Auswahl. In der ersten Ausbildungszeit hatten wir zwei Praktika, in den Folgejahren jeweils einen mit 5-wöchigen. Steht diese Ausbildung der außerplanmäßigen Ausbildung gleich?

Ira Ehlenbeck: Unglücklicherweise schaue ich nicht näher hin. Würdest du das Abitur an einem Berufsgymnasium aufgrund der doppelten Belastung als schwieriger einstufen als an einem normalen Abitur? Die beiden sind auf ihre eigene Art und Weise sehr fordernd. Ein reguläres Oberschulwesen hat durchaus den Vorzug, dass man sich ganz auf die Schulbedürfnisse ausrichten kann und die Feiertage nicht auch aus der Erstellung eines Praxisberichts mitbestehen.

Was ist Ihre persönliche Einschätzung dieses Bildungsweges, dieser Ausbildung und dieses Abiturs in Parallele? Zumindest kann ich diesen Lehrpfad weiterempfehlen: Irina Ehlenbeck. Nicht nur, dass ich in der Schule viel Neues lernte, sondern ich habe auch eine berufliche Tätigkeit als Pädagoge aufgebaut, mit der ich heute noch wächst. Das war damals bei mir der so, dass ich beides mit Freude tun wollte, und ich weiss, dass ich mit der Wahl wirklich hart gearbeitet hätte, wenn ich diese Chance nicht gehabt hätte.

Diese Ausbildung weiß ich sehr zu schätzen, vor allem an der Berufsschule, die ich besuchte! Auf keinen Falle kann ich meine Wahl bereuen.

Mehr zum Thema