Ausbildung Tierpfleger Bremen

Tierpflegerausbildung Bremen

Berufsausbildung zum Zootierpfleger im Zoo am Meer. Derzeitiger Ausbildungsplatz für Tierpfleger in Bremen. Grundvoraussetzungen Bereitwilligkeit zur Arbeit am Wochenende/Nachtschicht. Auf die Angaben nach Artikel 13 der Grunddatenschutzverordnung für Antragsteller (gültig ab 16. Juni 2018) weisen wir Sie besonders hin.

Weitere Anmeldungen für den Ausbildungsstart am Stichtag 31. Dezember 2018 können wir nicht nachvollziehen. Etwa alle fünf bis sechs Monate ist ein Auszubildender im Nachdienst, d.h. bis 19.00 Uhr im Winter, was mit einer längeren Mittagessenspause einhergeht.

In der Spätschicht sind die Praktikanten von Montag bis Sonntag im Einsatz, die restlichen Ausfalltage werden in der folgenden Kalenderwoche nachberechnet. Wöchentlich reisen die Praktikanten zum Schulunterricht nach Bremke (Berufsschulen für den Kreis Wesermarsch). Darüber hinaus findet einmal pro Tag ein Theorieunterricht im Tierpark statt. Nach Ablauf der Ausbildung findet im Tierpark Osnabrück eine einmonatige, innerbetriebliche Ausbildung statt.

Westernkurier: Neue Schulung für TierpflegerInnen

Bremen. Streng genommen gibt es eine neue Ausbildung, die zu einer Festanstellung führt. Als Tierheim- und Pensionstierhalter bezeichnet er sich selbst und komplettiert das Stellenangebot eines Zoo-, Haus- und Versuchstierhalters. Wenn Sie interessiert sind, sollten Sie aufpassen, denn es gibt noch freie Lehrstellen, wie Raymond Lütjohann, Inhaber der Hundestaffel und des Hunde- und Kathotels am Kiektsee bei Groß Mackenstedt, mitteilt.

Die neue Ausbildung wurde von ihm ins Leben gerufen - aus naheliegenden Gründen: "Es paßt nicht", sagt das Hundehotel. Daraus entstand die Vorstellung, ein neuartiges Tätigkeitsprofil zu entwickeln, das weder als "Experiment" bezeichnet wird noch der Pflicht unterliegt, im Zuge der Ausbildung in einer Versuchstieranlage zu praktizieren - wie dies bei anderen Tierschutzberufen der Fall ist.

Lütjohann hatte mit dieser Aktion jedoch eine Verschüttung ausgelöst, die ihn bei seinen offiziellen Besuchen beinahe unter sich begrub. Lütjohann schreibt in seiner Hoffnungslosigkeit auch an den Vorsitzenden des Bundesverbands der Deutschen Wirtschaft, Hans-Olaf Henkel. In keinem Falle handelt es sich um Raubtiere wie im Zoo, Haus- und Versuchstierhalter.

Es war kein schneller Lauf, erklärt Lütjohann. Drei Jahre dauerte die Ausbildung. Hierzu gehört natürlich auch der Besuch der Berufsschule für die norddeutsche Region in Syke und Bremen. Seit 1983 führt Lütjohann sein Hundepensionat und seine Hundeakademie, durch die personalintensive Pflege der Haustiere entsteht der Bedürfnis nach Spezialisten, zu denen man sich jetzt weiterbilden kann.

Interessierte können sich unter 04206 - 9737 unmittelbar an das Arbeitsmarktservice oder Raymond Lütjohann werden.

Mehr zum Thema