Ausbildung Technischer Produktdesigner

Schulung zum technischen Produktdesigner

Sie als technischer Produktdesigner entwickeln Dokumentationen und Detailkonstruktionen. Schulung zum Produktdesigner für technische Produkte In der Regel müssen zunächst Geräte, Installationen und Verbrauchsmaterialien gebaut und ausgelegt werden. Dies ist die Aufgabenstellung des Konstrukteurs für das Produkt! Um die Funktionen von Geräten, Pflanzen und Alltagsgegenständen zu gewährleisten, müssen Bau und Gestaltung stimmt! Sie als technischer Produktdesigner sind dafür verantwortlich.

Sie entwerfen und planen die Artikel mit Hilfe modernster 3D-CAD-Programme am PC.

Ob Fahrzeuge, technische Geräte oder Kaffeeautomaten, Sie finden alles, was Sie brauchen, je nachdem, in welcher Industrie Sie arbeiten. Sie wählen Materialien und Produktionstechniken aus und haben auch den Überblick über anfallende Materialkosten und technische Vorraussetzungen. Apropos: Bis 2011 galt dieser Berufsstand noch als "Technischer Zeichner". Möchten Sie eine Laufbahn als technischer Produktdesigner einschlagen?

Während der Ausbildung können Sie zwischen zwei Studienrichtungen wählen: Produktdesign und Konstruktion oder Anlagenbau. Sie als technischer Produktdesigner mit Schwerpunkt Produktdesign und -konstruktion begleiten die Produktentwicklung von der Idee bis zur Produktion. Sie sind als technischer Produktdesigner im Bereich Maschinenbau und Anlagenplanung tätig und erstellen 3D-Modelle für die Komponenten von Werken, Geräten und Fahrzeugs.

Ihre Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre unter und erfolgt in der Berufsfachschule und in Ihrem Unternehmen. Was Sie bei Ihrer Ausbildung zum Produktdesigner lernen: Hier ist viel kreatives Denken angesagt! Für einen erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung zum Produktdesigner sollten Sie über eine gute räumliche Vorstellungskraft verfügen und Spaß am Umgang mit dem Computer haben.

Während des Trainings lernen Sie, wie Sie mit Hilfe von Spezialprogrammen dreidimensional skizzieren können. Erfüllen Sie auch diese Anforderungen, ist der Berufsstand des Technischen Produktdesigners ideal für Sie: Sie verfügen über ein hohes Maß an technischem Wissen und wissen, wie Motore, Zahnräder und Schrauben. Sie können Pflanzen oder Artikel im Einzelnen zeichnerisch umsetzen und haben viel Freude daran.

Im Anschluss an Ihre Ausbildung zum Produktdesigner finden Sie einen Arbeitsplatz in Entwicklungs- und Designabteilungen von Industriebetrieben des Maschinen-, Anlagen-, Flugzeug- oder Fahrzeugbaus. Mit regelmäßigen Vertiefungen können Sie Ihr Wissen auch nach Abschluss der Ausbildung auf dem aktuellen Wissensstand halten. Für den Fall, dass Sie Ihre Ausbildung nicht abgeschlossen haben. Beispielsweise in den Anwendungsbereichen des Zeichnens, CAD oder IT. Auch diese Ausbildungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung: Die Ausbildung zum Staatlichen Facharbeiter im Bereich der Maschinenbautechnik beträgt 2 Jahre hauptberuflich und 3-4 Jahre in der Nebenbeschäftigung.

Sie sind nach dem Abschluss in der Lage, Ausrüstungen und Systeme zu entwerfen, Konstruktionszeichnungen zu erstellen, andere Personen einzuweisen und die Produktion zu beaufsichtigen. Sie können nach Ihrer Fortbildung zum Fachinformatiker im Bereich des gehobenen oder gehobenen Managements tätig sein und organisatorische und kommerzielle Tätigkeiten ausüben. Die M+E Vergütung bezieht sich auf den Tarifflächenbereich NRW. Die M+E Vergütung bezieht sich auf den Tarifflächenbereich NRW. Niedersächsischer Verhandlungsbezirk.

Infos: Schleswig-Holsteinischer Landkreis. Status: Februar 2018 Sie wollen Ihre eigene Kreation leben und neue Sachen am PC aufstellen? Sie wollen aber auch während Ihrer Ausbildung gutes Geld erwirtschaften? Auch während der Ausbildung ist das Lohnniveau hier überdurchschnittlich hoch als in vielen anderen Industrien. Was Sie in Ihrer Ausbildung einnehmen, richtet sich danach, in welchem Zustand Sie arbeiten.

Weil es verschiedene Kollektivvereinbarungen gibt, die Ihr Gehaltsniveau regulieren. Indikationshalber verweisen wir in diesem Beispiel auf das Ergebnis im Tarifgebiet Nordrhein-Westfalen. Hier beträgt Ihr Lohn als technischer Produktdesigner im ersten Jahr der Ausbildung über 900 EUR. Sie verdienen im dritten Jahr 1.036 EUR. In der Metall- und Elektroindustrie sind die Verdienste auch nach der Ausbildung in der Regel größer als in anderen Industrien.

Mehr zum Thema