Ausbildung Sport und Gesundheitstrainer

Bildung Sport- und Gesundheitstrainer

Training zum Sport- und Gesundheitstrainer. Bildung Sport Gesundheitstrainer Jobs - October 2018 Training zum Fitness- und Gesundheitstrainer. Begeisterung für Sport und Performance. Der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Aktivität ist die fachkundige Begleitung unserer..

... Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte nach Belieben beibehalten.

Betriebsinterne Ausbildung

Ausgebildet zum Sport- und Gesundheitstrainer / Sport- und Gesundheits-Betriebswirt ist eine Mischung aus Trainerqualifikation und betriebswirtschaftlichem Wissen, kundenorientierter Motivation und Personalführung. Eine solche Ausbildung hat Clemens Hesterkamp durchgeführt. Das Training erfolgt im Unternehmen: Potenzielle Ausbilderinnen und Ausbilder sind hauptberuflich in einer Fitnessanlage tätig, pauken am Abend durch Fernunterricht und verbringt ein Monatswochenende in Theorie und Praxis im Klassenzimmer des IST-Studieninstituts in Düsseldorf, Berlin, München oder Stuttgart.

Das Honorar beträgt 325 EUR pro Monat, die in der Regel vom Übungsbetrieb getragen werden. Zu den Kooperationspartnern des IST gehören der DIFG ( "Deutscher Verein für Fitness- und Gesundheitseinrichtungen") und der DSSV ( "Deutscher Sportstudio-Verband"). Dazu werden Interviews und Gesunderhaltungstests durchgeführt. Die Trainerin instruiert den Kursteilnehmer im Umgang mit dem Gerät, erläutert Bewegungsabläufe und Übungsaufgaben.

Ernährungshinweise: Die Kursteilnehmer werden über die Zusammenstellung der Lebensmittel, das richtige Nährwertverhalten und die Möglichkeit einer gesünderen Gewichtsreduktion aufklärt. Erholung: Der/die TrainerIn gibt sein/ihr Wissen über Stressbewältigung, Autogenes Training, Elemente des Yoga, Atmungsübungen und Muskulaturentspannung weiter. Dazu zählt auch die aufschlussreiche, anregende Diskussion, die der/die TrainerIn mit den Teilnehmenden zwischen den einzelnen Einheiten durchführt.

Außerdem gibt er mit Fachvorträgen Auskunft zu Einzelthemen wie Rückenschule oder Gesundheit. Hesterkamp hat den Übungsfirma aufgekauft. "Insbesondere junge Auszubildende wollen einen Blick darauf werfen, was andere Unternehmen und Institutionen zu leisten haben. "Hesterkamp blieb zunächst in seinem Hattinger-Studio und stieg in die Position des stellvertretenden Geschäftsführers auf.

Dazu gehörten neben der Administration auch Gerätetrainings, Einweisungen für Neueinsteiger, Einweisungen in Kurse, die Erstellung von Ausbildungsplänen und die Arbeit am Ganzen, d.h. an Vorstellungen, wie sich das Leistungsspektrum des Hauses in Zukunft entwickeln soll", führt Hesterkamp aus.

Für die meisten Auszubildenden ist es der Anlass für diese Ausbildung, ihr Freizeitbeschäftigung zum Thema zu machen. Aber die Haltung "Sport ist mein Leben" ist nicht genug. "Es muss einem gefallen, mit vielen verschiedenen Menschen zu tun zu haben", sagt Hesterkamp. Sie müssen sich bewusst sein, dass es sich um einen rein dienstlichen Bereich auszeichnet.

Die Ausbildung zum Sport- und Gesundheitstrainer kann jeder mit Matura beantragen. Die Auszubildenden können ihren Betrieb auf verschiedene Weise wiederfinden. Andererseits stellt das IST seinen Auszubildenden bei Bedarfen auch Anschriften aus der jeweiligen Landesregion zur Verfügung. Zusätzlich zur alltäglichen Tätigkeit im Übungsfirma und den Anwesenheitszeiten am IST ist viel zu tun.

Im Durchschnitt gibt es pro Trainingsjahr zehn Schulhefte, durch die sich der Auszubildende am Abend und an den arbeitsfreien Tagen hindurcharbeiten muss. Am Ende des Trainings werden Ihre Lerninhalte in einer Semesterarbeit überprüft. Die Aufgabe ist eine körperliche und menschliche Herausforderung. Denn die Ausbilder haben immer wieder mit unterschiedlichen Menschen zu tun. "Diejenigen, die sich mit Menschen beschäftigen können, werden in den seltensten Fällen so viele Verbindungen haben wie in diesem Beruf", sagt Hesterkamp.

"Der Bekanntenkreis ist während meines Trainings stark geschrumpft", resümiert Hesterkamp. "Die meisten Menschen wissen das nicht", sagt Hesterkamp. Das ist zu Ausbildungsbeginn nicht so schlecht, denn die Referenten sind jugendlich und so gesund wie ihre Kundschaft. "In der Ernährungs-, Gesundheits- und Rehabilitations-Beratung ist viel Berufserfahrung und Kommunikationsfähigkeit gefragt", sagt Hesterkamp, "so ernst werden junge Menschen nicht behandelt.

"Er weiß, dass Coaches, die noch in den mittleren 50er Jahren trainieren, aber nicht mehr in den Fitness-Klassen: "Am Ende der 30er Jahre stösst man in Step-Klassen an seine Leistungsgrenzen, dann ist die Stärke nicht mehr ausreichend. "Hesterkamp hat Vorsichtsmaßnahmen getroffen und sich ein zweites Bein erschaffen. Nach seiner Ausbildung zum Heilpraktiker für Trad. Chinamedizin (TCM) am Institut für Männer von Schen und heute für Klienten in den Bereichen Qi Gong, Tuina-Massage und Nahrungsberatung.

Die Gesundheit der Menschen in Deutschland nimmt zu - und damit auch der Arbeitsmark. Die meisten Arbeitsplätze finden sich in Fitness- und Gesundheitstudios, aber auch in Wellnessanlagen, Sporthotels und anderen Sport- und Gesundheitstourismusunternehmen. Darüber hinaus werden zunehmend auch Spitäler, Rehabilitationszentren und Kurhäuser im Rahmen der gewerblichen Gesundheitsvorsorge tätig. Die Auszubildenden erhalten durchschnittlich 500 EUR pro Monat, die Hochschulabsolventen steigen mit 1600 bis 2000 EUR ins Berufsleben ein.

Das stört Hesterkamp: "Sie arbeiten ganze 40 Std. für dieses Kapital und bekommen nicht einmal einen Schichtzuschlag für die Abendstunden."

Mehr zum Thema