Ausbildung Sozialarbeiter

Sozialarbeiterausbildung

Aktivitäten Sozialarbeiter an Fachhochschulen sind vor allem für Beratungszentren, Vormundschaftsdienste, soziale Dienste von Kommunen, kirchliche oder private Hilfsorganisationen, für Institutionenprojekte und Unternehmen tätig. Die Aufgabenstellung ist vielfältig und reicht von der Betreuung unterschiedlicher Zielgruppen über die Quartiers- und Schulsozialarbeit bis hin zur Führung von Jugendclubs und gesellschaftspolitischer Projektaufgabe. Die FH Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter betreuen und betreuen Personen, Angehörige oder Gruppierungen, die ihre gesellschaftlichen Bedürfnisse nicht mehr allein bewältigen können.

Dabei kann es sich um Menschen in Not oder soziale Isolierung, mit Migrationshintergrund oder psychologischen Schwierigkeiten, mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen, um Täter, Süchtige oder Arbeitslose handel. Sie zielen darauf ab, dass die Betroffenen wieder selbstverantwortlich agieren und so gut wie möglich in ein funktionierendes gesellschaftliches Arbeitsumfeld miteinbezogen werden. Die Sozialarbeiter der FH unterstützen in Beratungssitzungen die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Klienten.

Er unterstützt sie dabei, eigene Problemlösungen zu entwickeln, vorhandene gute Verbindungen zu erhalten und neue soziale Kontakte aufzusetzen. Er begleitet sie bei der Bewältigung ihres Alltags, strukturiert ihren täglichen Ablauf mit ihnen und bietet ihnen die Möglichkeit, ihren Alltags- und Freizeitleben zu gestalten. Mit Hilfe von Diskussionen und Unterlagen analysiert das Sozialpersonal der FH die Lage und das Arbeitsumfeld seiner Kunden.

Er berät sie und hilft ihnen, sich zu informieren und zu erlernen. Er klärt Rechts- und Finanzansprüche, vermittelt den Kontakt zu speziellen Dienstleistungen und Experten, erstellt Expertisen oder beschafft Mittel wie Wohngeld oder soziale Unterstützung. Bei Bedarf begleitet sie ihre Mandanten auch in Büros oder vor Gerichten. Die Fachhochschule für Sozialarbeit nimmt auch an der Entwicklung von sozialen und integrativen Formen teil.

Das BFH, FHNW, HES-SO und die ZHAW bietet einen generalistischen Studiengang an, der alle drei Praxisbereiche (Sozialarbeit, Sozialpädagogik mit soziokultureller Animation) mit der Option der Individualprofilierung abdeckt. Akkreditiertes eidgenössisches Hochschuldiplom "Bachelor of Arts / Bachelor of Science[FH] in der Sozialen Arbeit" In der Regelfall geben die Fächerhochschulen Auskunft.

Die Hochschulen orientieren sich über die Aufnahme mit der Bachelor-FH. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Fachhochschule sind bei öffentlichen, kommunalen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen beschäftigt. Die Mitarbeiter sind hauptsächlich für Sozialdienste, Beratungszentren, Kinder- und Jugendschutzbehörden, Schulbehörden usw. tätig. und zum Teil auch in der Betriebssozialberatung. Es besteht ein großer Fachkräftemangel im sozialen Bereich.

Mehr zum Thema