Ausbildung Schmied

Berufsausbildung zum Schmied

Das Training erfordert einen Sinn für Form und Können. Messingerschmied / Messerschmiedin: Umfassende Informationen über Stellenbeschreibung, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Berufsausbildung zum Schmied - Arbeiten mit Heißbügeleisen (Archiv) Die Berufsgruppe des Schmiedes ist eine der traditionsreichsten der Erde. Der Schmied ist heute zum Meisterschmied geworden. Das Training setzt einen Sinn für Form und Können voraus.

"So Justus, man nimmt die beiden Stahlblechteile, klemmt sie auf den Schweisstisch, hier muss man darauf achten, dass sie flach liegen, und dann schweiisst man sie von oben und unten und manchmal auch in der Nahtmitte ein Klammergerät, damit es sich dort nicht krümmt, und dann wird es von der Innenseite über die ganze Strecke verschweisst.

"Der 47-jährige Instruktor Jens Weber, leicht graues Haar, schmal und athletisch, steht zusammen mit seinem Auszubildenden Justus Biermann im Innenhof der ehemals zur Hufschmiede umfunktionierten Stadtschuppen von Stropen. Direkt daneben befindet sich ein großer Klassiker und ein grüner, etwas antik aussehender Schlosserhammer aus DDR-Zeiten, der zwar rascher als der Mensch geschmiedet werden kann, aber ein mörderisches Geräusch macht.

Der 16-Jährige Justus begann im September seine Ausbildung zum Schlosser mit Schwerpunkt Bautechnik bei der Stolpener Schmiede: "Ja, ich war schon zwei Tage in der Fertigung, ich habe geschweißte, geschweißte Brandschutzmuscheln, ich habe viel geschliffen und mit dem Winkelfräser gewirkt und jetzt habe ich unter anderem auch entfernte Schweißperlen, die beim Schweissen sind.

In seiner Lehrwerkstatt wird nahezu alles außer Eisenschuhen hergestellt: eiserne Konstruktionen für Balkon, Reling, Treppe, Tor, Gitterzaun und denkmalgeschützte Teile oder sogar noble Brandschalen für einen noblen Gastgartengrill. "Die Ausbildung zum Metallarbeiter - wie sie heute genannt wird - ist dreieinhalb Jahre lang. Vorherige Praktika sind gewünscht, in der Stolpener Schlosserei müssen auch Praktikanten Probearbeit leisten.

Auf diese Weise lässt sich am besten feststellen, ob ein Antragsteller gut und begabt ist, sagt Handwerksmeister Jens Weber, der auch Co-Inhaber und Hauptgeschäftsführer der Stolpener Schlosserei ist: "Wir haben einen Schrott-Sammler, der uns mit alten geschmiedeten Schraubstöcken versorgt und natürlich sehr, sehr rostig aussieht und das ist zum Beispiel eine Tagesaufgabe.

Ist etwas gebogen, muss es korrigiert werden, ggf. zusammen mit einem Wandergesellen, wenn das Know-how ausreicht. "Die beiden gelernte Hufschmiede und Monumentalschmied Jan Kalauch und Jens Weber führen ihre Hufschmiede seit 18 Jahren mit. In ihnen verbinden sich traditionelle und moderne Metallbaukunst, zwischen klassischem Schmiedebrand und kostspieliger Biegepresse unter einem gemeinsamen Fach.

Weil man in der Realität Materialien und Konstrukte berechnen muss, sollte man gut berechnen können und einen Sinn für Form haben, hebt Lehrer Jens Weber hervor. Es sind gute Zeugenaussagen von Bedeutung, sagt der Meister, aber: "Er sollte in erster Linie ein wenig geschickte sein und sich in menschlicher Hinsicht in uns einfügen, das ist für uns der Schwerpunkt.

Mehr zum Thema