Ausbildung ohne Schulabschluss Agentur für Arbeit

Bildung ohne Schulabschluss Arbeitsagentur

Kontaktperson ist die Agentur für Arbeit. Die Kosten werden vom Ausbildungsbetrieb, aber von der Bundesagentur für Arbeit getragen. Weil Sie durch zusätzlichen Unterricht Ihren Realschulabschluss nachholen können. Sie werden in das Agenturteam integriert und sind von Anfang an eine wichtige Person. Für Ihren BVJ zahlt die Bundesagentur für Arbeit.

Mit Umwegen zur Arbeit - Menschen - Wissen

Allein in Nordrhein-Westfalen absolvieren mehr als elftausend Kinder pro Jahr die schulische Ausbildung ohne Vorbildung. Ohne Zertifikat, ohne Ausbildungsplatz - der Weg in die Sozialhilfe ist offenbar geebnet. Doch auch für diese jungen Menschen ist nicht alles auf dem Spiel. Das Arbeitsamt und die verschiedenen Bildungseinrichtungen können ihnen dabei behilflich sein, einen Hochschulabschluss zu machen und dann einen Ausbildungsberuf zu erlernen.

Die Arbeitsämter betreuen junge Menschen ohne Vorbildung. Spezialisierte Dienste wie der arbeitspsychologische Dienst betreuen junge Menschen und führen Prüfungen zur Ermittlung ihrer Leistungsfähigkeit durch: Kannst du nach der Schule das Gymnasium abschließen? In kleinen Gruppen werden die Studierenden sehr engagiert und zielgerichtet auf den Hauptabschluss nach Klassen 9 oder 10 vorzubereiten. Darüber hinaus erhalten die Studierenden praktische Erfahrungen in einem spezifischen Fachgebiet (Metall, Holzwirtschaft, Haushaltswissenschaften, Lagerhaltung und Handel).

Hier muss zunächst auch geklärt sein, welches Wissen der Bewerber aus der schulischen Ausbildung einbringt und wie verlässlich und engagiert er/sie ist. Zwei Tage die ganze Jahr über gehen die Jugendlichen in die Berufsschule, sind drei Tage die ganze Jahr über z.B. im Kolpingbildungswerk und sind in den Workshops tätig. Die schulischen Inhalte werden in kleinen Gruppen noch einmal durchgespielt.

Speziell auf die Klassenarbeit werden die Schülerinnen und Schüler optimal auf den Schulabschluss vorzubereiten. Dies ist nahezu immer eine Grundvoraussetzung für die Ausbildung. In den seltensten Fällen kann man auf sie verzichten. Man muss kein Diplom haben, um ein Lehrling zu werden. Nur wenige Abiturienten ohne Abschluss suchen trotzdem eine Ausbildung. Die Studierenden müssen über gute Leistungen in den Hauptfachbereichen, über gute Sozialkompetenz und Handfertigkeiten für den Berufsalltag verfügen.

Dies ist in der Regelfall nur möglich, wenn der Student das Unternehmen schon lange kenn. Diejenigen, die ohne Schulabschluss eine Ausbildung finden, erhalten bei erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule zwangsläufig den Hauptabschluss. Jeder, der seit sieben Jahren in einem Berufsleben tätig ist, kann sich im Rahmen eines Programms der Bundesagentur für Arbeit einen erleichterten Qualifikationsnachweis erwerben.

Der Jahresabschluss ist nicht ganz gleichbedeutend mit einem Jahresabschluss der Gesellschaft. Weitere Massnahmen sind das Grundqualifikationsjahr, das Jahr der beruflichen Grundausbildung, die berufliche Jugendförderung und die Ausbildungsförderung für allein Erziehende. Mit all diesen Massnahmen werden Menschen unter 25 Jahren dabei unterstuetzt, einen Job oder ein Studium zu erlernen.

Mehr zum Thema