Ausbildung Näher

Training der Näherin

Sie schneiden als modischer Näher Stoffe, nähen Ärmel, Taschen und Kragen und bedienen Nähmaschinen. Kanalisation von Textilien und Mode - Ausbildung Eine berühmte Designerin stellt eine neue Linie von schicken Hemden her und es ist Ihre Pflicht, diese zu fertigen. Sie legen die Platten im Cutter aus und befestigen die Stencils am Gewebe. Nun kommt die Wandschere zum Einsatz: Zuerst schneiden Sie die Einzelteile rau und dann sehr exakt aus, damit sie später weiter bearbeitet werden können.

Nähen Sie nun die Hemdbluse aus den Einzelteilen zusammen, indem Sie Halsband, Brusttasche und Arme aufnähen. In der Modekanalisation fertigen Sie nicht nur wunderschöne Kleidung, sondern auch Bettbezüge, Tabellentücher, Vorhänge, Strümpfe oder Umhänge. Sie arbeiten mit anderen Modekanälen im Kollektiv zusammen, oft werden die unterschiedlichen Arbeitsgänge unter Ihnen aufgeteilt, so dass jeder eine gewisse Arbeit erledigt, z.B. das Anlegen der Stoffpaneele oder das Aufschneiden der Hüllen.

Auch zwischen den Arbeitsschritten glätten und formen Sie die Stoffe mit Hitze, Wasserdampf und Wasserdruck. So ist beispielsweise die Flächenkalkulation hier besonders bedeutsam, damit Sie später exakt wissen, wie viel Gewebe Sie für ein gewisses Bekleidungsstück in einer gewissen Größe benötigen. Sie lernen die unterschiedlichen Gewebearten und wie Sie mit welchem Gewebe arbeiten und wie Sie damit umgehen, denn nicht jedes Gewebe ist gleich einfach zu verarbeiten.

Sie lernen, wie Sie Stencils richtig auf die Gewebe aufbringen und dann die Schnitte erstellen. Nach dem Zuschneiden der Einzelteile kommen die unterschiedlichen Anlagen zum Einsatz. Dabei werden die Einzelteile aufbereitet. In der Werkstatt wird Ihnen der Gebrauch einer Maschine und Co. im Detail erklärt. Sie nähen die Einzelteile zusammen oder nähen z.B. Fächer und Hüllen.....

dann ist eine Ausbildung zum Modekanal vielleicht gerade das Passende für Sie!

Allgemeine und berufliche Bildung

Als Viktoria bin ich 18 Jahre jung und im zweiten Ausbildungsjahr lerne ich den Beruf des Textil- und Modekanals kennen. Die Hauptaufgabe als Textil- und Modekanal ist es, geschnittene Stücke zu bekommen und zusammenzufügen. Grundvoraussetzungen für ein Training sind natürlich, wenn man bereits nicht schlecht zuschneiden kann, aber das ist keine echte Anforderung.

Du lernst alles, vom Geradeaussehen bis hin zu Rundungen, aber vor allem solltest du den Wunsch haben, das Training wirklich zu durchlaufen. Zu meinen Aufgabenstellungen gehören zum Beispiel auch Nähte von Sackware. Sobald das Stück sauber ist, stelle ich es auf den Sack und nähte es fest, ziehe es und bügele es um die markierte Stelle.

Danach nimm ich den kleinen Beutel, lege ihn an seinen Platz und nähte die Stücke mit meinem Schnitt zusammen. Der Textil- und Mode-Schneider - Sieh ihn dir an! Die Konfektionierung von Kleidungsstücken aus Fertigteilen ist eine Ihrer Aufgaben als Textil- und Modekanal. Bei einer Ausbildung zum Textil- und Modekanalisierer sollten Sie Phantasie und Neugierde für trendige Kleider und Stoffe anregen.

Wenn Sie über eine entsprechende Qualifikation verfügen, können Sie zum Teamleiter, Konzernleiter oder Assistenten des Produktionsleiters avancieren. Sie können nach Ihrer Ausbildung und mit entsprechender Berufspraxis eine Ausbildung zum Textilhandwerker oder zum staatlich geprüften Bekleidungsmechaniker durchlaufen. Bei diesen Textil- und Bekleidungsbetrieben können Sie Ihre Ausbildung zum Textil- und Modekanal beginnen: Sie produzieren als angehende Textil- und Modekanalisation Kleidung und Stoffe aller Größen.

Sie arbeiten hauptsächlich in den Fertigungsbereichen Schneiden, Nähen, Bügeln und Warensteuerung. Ihre Ausbildung versetzt Sie als Spezialist in die Lage, die Eigenverantwortung für Ihre berufliche Tätigkeit und die Mitarbeit im Unternehmen zu tragen. Sie montieren als Textil- und Modekanal Kleidung aus Vorfertigungsteilen. Sie sind auch für die Wartung und Einstellung der eingesetzten Maschinen verantwortlich.

Einer der Inhalte dieses Trainings ist Muss ich vor dem Training nähren können? Nein, das musst du nicht, aber natürlich ist es nützlich, wenn du eine Präferenz für die Gestaltung von Kleidung hast. Im Rahmen dieses Ausbildungsberufs sind Schaffenskraft und Handwerkskunst von großem Vorzug. In der Textil- und Modenähausbildung sind die Berufsfachschulen in der Praxis meist in der unmittelbaren NÃ??he der Lehrbetriebe angesiedelt.

Wie viel verdienen Sie in der Ausbildung? Während Ihrer Ausbildung im Textilbereich verdienen Sie als Textil- und Modekanal im Durchschnitt 840 Euro pro Jahr. In der Bekleidungsbranche verdienen Sie im Durchschnitt 710 Euro pro Jahr. Was ist die Besonderheit des abgebildeten Stoffes? Was ist die Besonderheit des abgebildeten Stoffes? Was ist die Besonderheit des abgebildeten Stoffes?

Mehr zum Thema