Ausbildung nach Studium möglich

Training nach dem Abschluss möglich

Ein duales Studium würde, glaube ich, immer noch funktionieren. Ich wollte ihn behalten, aber das war nur mit Training möglich. Training nach dem Studium ? Training nach dem Studium ? Hallo, sehr geehrte Damen und Herren, ich habe an der Universität Geisteswissenschaften (Sprach- und Erziehungswissenschaften) absolviert, danach zwei Jahre lang auf über als Büroassistentin (Büroarbeiten und Rechnungswesen (mit Fortbildung)).

Derzeit besorge ich mir einen Ausbildungsstellenplatz zum Steuerassistenten in der Kanzlei überlege Ich frage mich nur, ob ich diese Ausbildung zum Steuerassistenten machen soll.

Dabei bin ich bereits über 30 Jahre und bin mir nicht so ganz so sicher, ob ich noch in der berufsständischen Schule mit 17-18 Jährigen für für 3 Jahre nachlesen kann. Alternativ zur Ausbildung kann ich vielleicht ein Praxissemester (schlecht oder unbezahlt) unter einjährige absolvieren, um erste Berufserfahrung zu erlangen? Für alle Punkte bin ich für herzlich willkommen.

So habe ich es so gemacht, zuerst Realschulabschluß, Fächerhochschulreife und danach ein Berufsbegleitstudium, auf dem neuesten Stand habe ich meinen Meister und arbeite für eine Online-Agentur. Ich habe nach meinem Studium noch eine AUsbildung gemacht und es gab einige mit denen waren gerade mal 18 dazu, einige der über 25 und 30 Jahre alten sind vür also ist das keine Rarität mehr, für einige waren die erste Ausbildung und vür einige auch eine Umerziehung in eine neue Industrie.

Heute ist es nicht mehr so ungewöhnlich, dass Menschen im etwas höheren Lebensalter wieder an die (Berufs-)Schulbank drücken gehen. Es geht durchaus nicht nur um Menschen, die in ihrem ursprünglich gelernten Berufsstand oder im Rahmen ihres Studiumsabschlusses keine Verdienstmöglichkeiten vorfinden, wie Sie, sondern eben auch solche, die in ihrem ursprünglichen Berufsstand nicht mehr tätig sein können (z.B. aufgrund von Allergie/Krankheit/Behinderung) oder wollen.

Deshalb wird auch niemand von Ihnen erwarten, dass Sie sich zusammen mit den 17 - jährigen mehrere Hupen am Tag und mehrere Tage in der Wochte über Jahre entfernt einem Berufsschulunterricht aussetzen, in dem möglicherweise auch die Lehrerin über weniger Wissen hat als Sie verfügt. Unter Fällen wie Ihrem, eventuell nach einem Fächer Ihres Wissens, wird ein individueller Zeitplan erstellt, der nur die Fächer abdeckt, von denen Sie noch keinen Planung haben, unter ¼fung wie Ihrem.

Dementsprechend verkürzt selbst auch die ganze Ausbildung, da Sie nicht nur weniger Zeit auf der Berufsfachschule verbringen, sondern stattdessen in der so gewonnen Zeit die übrigen Trainingsinhalte erlernen können. Falls du Glück hast und der Lehrer spielt mit, kannst du vielleicht nach 2 Jahren dein Gesellenprüfung abnehmen.

Aber es sollte auch jemand in der Berufsfachschule sein, der für ist, die Antwort auf alle diesbezüglicher Anfragen zuständig . Danke für die Antwort! Es ist mir oft aufgefallen, dass die Menschen unter über 30 noch eine Ausbildung haben, auch wenn sie unter über 40. Sie können Ausbildungsstätte aufgrund früherer Erfahrungen unmittelbar danach befragen, ob sie verkürzen können.

Dies ist bei vielen Schulungen möglich, Sie sparen Zeit, etc. und können sofort mit den Fortgeschrittenenthemen beginnen. Inwieweit und wie viel kann man verkürzen hängt glauben, davon überzeugt der Ausbilder selbst. Ich denke, dass Sie mehr als nur ein Praxissemester bekommen werden.

Mehr zum Thema