Ausbildung mit Meisten Gehalt

Training mit den meisten Gehältern

Beginn der Gehälter nach dem Training: Die Luftfahrtindustrie zahlt am meisten. Lohnrangliste Wo Sie nach dem Training am meisten verdienen. Ärztliche Berufe - Gehalt in Beruf und Ausbildung. Der Chemikant ist der häufigste Ausbildungsberuf in der chemischen Industrie. Für Ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit ist die Frage nach dem Gehalt sehr wichtig!

Lohnvergleich: Wo ist das meiste Bargeld? - Presse Augsburg, Allgäu und Ulm

Hast du eine gute Ausbildung gemacht? Ihrem Fortschritt auf der Karriereleiter und damit auch der Gehaltsstufe steht dann nichts mehr im Weg. Kurze und knackige: Ausbildung, Studien, Industrie, Standort. Ein guter Bildungsabschluss und ein Universitätsabschluss bilden die Grundlage für ein erhöhtes Gehalt, sind aber eng mit der Industrie und dem Standort verbunden, an dem die Berufstätigkeit auszuüben ist.

Für verschiedene Studiengänge kann das Gehalt mehr als doppelt so hoch sein. Arbeitsplätze mit den größten Anforderungen (die überwiegend für Akademiker reserviert sind) erhalten einen Lebensunterhalt von - dauerhaft - 2,39 Mio. EUR (brutto). Qualifizierte Arbeitskräfte belaufen sich auf 1,46 MIO. Jeder, der sich durch Weiterbildung zum Spezialisten weiterentwickelt, kann sein Gehalt über die gesamte Lebensdauer auf 2,04 Mio. EUR steigern.

In der Gastronomie, im Hotel- und Tourismusbereich liegen die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten bei 965.000 EUR. 2,17 Mio. EUR - weit mehr als doppelt so viel - erhalten die Spezialisten der IT-Branche. Lohnvergleich für Berufsgruppen und Branchen: Der Stepstone Gehaltsbericht für 2017 stellt einen Vergleich der Gehälter zwischen Sektoren und Berufsgruppen dar. First Aha insight: Fach- und Führungskräfte erhalten im Durchschnitt 57. 150 EUR pro Jahr brutto, was einem Monatslohn von 762,50 EUR entspreche und weit über dem Durchschnitt in Deutschland (etwas mehr als 3700 EUR pro Monat) liege.

Am stärksten entwickelte sich der Handwerksbereich mit einem Bruttobetrag von ca. 3.135 EUR pro Jahr. So wird die Lage weder im Hotel- und Gaststättengewerbe (3. 257,60 Euro), in der Aus- und Weiterbildung (3. 369,20 Euro) noch im kulturellen und touristischen Umfeld (3. 552 Euro) deutlich. Bei Gehaltsvergleichen zwischen Berufen nehmen Mediziner eine Vorreiterrolle ein.

Abhängig von der Grösse des Unternehmens kann ein durchschnittlicher Bruttojahreslohn von bis zu EUR 9.000 erreicht werden. Auch in kleinen Betrieben sind es rund 6.620 EUR pro Jahr. WÃ?hrend Betriebe mit mehr als 1000 BeschÃ?ftigten durchschnittlich knapp 6.580 EUR pro Kalendermonat bezahlen, bezahlen Arbeitgeber mit bis zu 500 BeschÃ?ftigten nur 4.302 EUR pro Zylindermonat.

Auch für Banker (in großen Konzernen im Durchschnitt monatlich netto 6.300 Euro), Ingenieure (6.044,25 Euro) und IT-Mitarbeiter (5.867,25 Euro) gibt es gute Gehaltsperspektiven. Für das Pflege- und Therapiepersonal gibt es einen Dämpfer: Selbst bei guter Entlohnung in Betrieben mit mehr als 1000 Beschäftigten können im Durchschnitt "nur" 3.483 EUR pro Tag und Tag erreicht werden.

Im Mittelstand liegt der Wert mit 2.719,80 EUR noch niedriger. Lohnvergleich zwischen den Bundesländern: Und wo verdienst du das meiste Geld? 1. Platz: Hessen mit 47.597 EUR pro Jahr. Zweitplatzierter: Baden-Württemberg mit 45.229 EUR für Facharbeiter (17% mehr als im Bundesdurchschnitt). 3. Platz: Bayern mit 44. 605 EZ.

4. Platz: Hamburg mit 44. 541 EUR auf bayrischer Jagd.

Mehr zum Thema