Ausbildung mit Abitur Verkürzen

Training mit Abiturverkürzung

Die folgenden Anforderungen gelten für die Verkürzung Ihres Trainings: Darüber hinaus kann man mit dem Abitur auch eine Ausbildung verkürzen. Die Kommission schlägt die Möglichkeit vor, die Dauer der Ausbildung zu verkürzen oder in Ausnahmefällen zu verlängern. Kürzung der Ausbildungszeit: Informationen über Anforderungen und Verfahren. Sie sind Lehrling und möchten Ihre Ausbildung verkürzen?

Reduzierung der Schulung

Wie lange Ihre betriebliche Ausbildung dauert, richtet sich vor allem nach Ihrem Lehrberuf, Ihrer bisherigen Berufsausbildung und Ihrem Abitur. Der Ausbildungszeitraum kann zwischen zwei und dreieinhalb Jahren liegen. Es wird in Ihrem Trainingsvertrag in schriftlicher Form vermerkt. Wenn Sie jedoch bereits über Berufsvorkenntnisse oder eine Schulausbildung verfügen, können Sie mit dem Ausbilder über eine eventuelle Kürzung Ihrer Ausbildung nachfragen.

Die Rechtsgrundlage ( 8 BBiG) ist durch das Berufsausbildungsgesetz geregelt und gewährleistet, dass Sie Ihr Bildungsziel trotz Kürzung erreichen. Möglicherweise haben Sie auch die Gelegenheit, Ihre Ausbildung zu verkürzen, wenn Sie im Unternehmen und in der Berufsfachschule überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielen können. Jugendliche, die während ihrer Ausbildung zum Elternteil werden oder familiäre Betreuungsaufgaben wahrnehmen, können ihre Ausbildung in Teilzeitbeschäftigung fortsetzen.

Beachten Sie, dass Ihre Trainingszeit nicht willkürlich verkürzt werden kann, aber es gibt eine vorgegebene Mindesttrainingsdauer. Die folgenden Anforderungen sind für die Kürzung Ihres Trainings zu beachten:

Verkürzungen der Trainingszeit müssen frühzeitig mitgeteilt und beantrag.

Abhängig vom gewünschten Ausbildungsberuf beträgt die Dauer der Ausbildung in Deutschland zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Diese Frist kann jedoch unter gewissen Bedingungen um sechs bis zwölf Monaten gekürzt werden. Grundsätzlich wird eine verkürzte Einarbeitungszeit gewährt, wenn gewisse Bedingungen gegeben sind oder Abschlüsse vorrätig sind. Dies ist oft der Fall bei Schulabgängern und Menschen, die bereits eine andere relevante Ausbildung durchlaufen haben.

Das Abitur oder der Ausbildungsnachweis muss jedoch nicht unbedingt zu einer Verkürzung der Einarbeitungszeit führen. Vielmehr muss dies vom Praktikanten und dem betreffenden Lehrbetrieb bei der verantwortlichen Geschäftsstelle (z.B. Industrie- und Handelskammer) mit allen notwendigen Dokumenten beantrag. Anmerkung: Es ist zu berücksichtigen, dass der Antrag nur bearbeitet wird, wenn die relevanten Termine erfüllt sind.

Es besteht kein offizieller Anrecht auf die Reduzierung der Ausbildung. Vorraussetzung dafür ist jedoch eine gütliche Vereinbarung zwischen dem Praktikanten und dem ausbildenden Unternehmen. Jeder, der die relevanten Anforderungen erfüllte und eine kürzere Ausbildungsdauer anstrebte, sollte bereits im Vorstellungsgespräch nach einer solchen Variante suchen. Dies bedarf jedoch der Genehmigung des Ausbildungsbetriebes. Es ist zu berücksichtigen, dass dies die Ausbildungsdauer nicht reduziert.

In solchen FÃ?llen haben die Praktikanten nur die Möglichkeit, ihre SchulprÃ?fungen frÃ?her abzulegen.

Mehr zum Thema