Ausbildung Metallbauer Fachrichtung Metallgestaltung

Berufsausbildung zum Schlosser mit Schwerpunkt Metallbau

Eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Schlosser ist ebenfalls möglich; die Ausbildung erfolgt in den Fachbereichen. Bezeichnung der Monatliches Einkommen in der Ausbildung: Metallbauer, die sich auf Metalldesign spezialisieren, produzieren, montieren und warten Schmiedeteile, architektonische Elemente und Gebrauchsgegenstände Außerdem werden darin historisch geschmiedet. Metallverarbeiter sind hauptsächlich im Baugewerbe für Betriebe tätig, die sich auf die Fertigung, den Zusammenbau und die Instandsetzung von Schmiedeteilen spezialisieren.

Dazu gehören beispielsweise Eisenwaren- und Kunstschmiede, die Dekorationsgegenstände produzieren, oder Unternehmen, die Werkzeuge, Achsen oder Kurbelwellen produzieren. Es werden im handwerklichen Sortiment z.B. Kerzenständer, Beschläge für Möbel oder auch Rüstungen und Rüstungen restauriert oder hergestellt. Darüber sie sind in Metallbauunternehmen beschäftigt, die Metalltüren, Tore oder Geländer produzieren.

Sie bauen beim Auftraggeber oder unter übergeben die Fertigteile zusammen. Im Bereich der Metallgestaltung produzieren und konfektionieren Schlosser Komponenten mit schmückendem Charakteren wie z. B. Roste, Geländer, Leuchtenkästen und andere Schmuckstücke oder Gebrauchsgegenstände. Diese Schmiede schmiedet das Blech, härten, glühen, treibt, biegt, lötet, nietet und schweißt es. Darüber hinaus werden Schmiedeprodukte repariert und z.B. historisches Rüstungen restauriert.

Beschäftigung findet Metallbauer vor allem in Unternehmen der Metallverarbeitung, z.B. in Schlüsselschmieden, in Metallschmieden, in Schweiereien sowie in Reparaturwerkstätten.. Hier können sie sich auf Teilsortimente wie z. B. auf Bauschmieden oder Kunststoffschmiedearbeiten in den Bereichen Kunstschmiedekunst und Kunsthandwerk ausrichten. Neue Entwicklungen - zum Beispiel im Umfeld der Regelungstechnik - oder neue Materialien verlangen eine Aktualisierung des technischen Know-hows auf ständiges

AuÃ?erdem können Schlosser/innen entsprechende Schulungen und LehrgÃ?nge besetzen. Mögliche Schwerpunkte sind Stahl- und Stahlbau, Schmieden, Behälter und Gerätebau, Blechverarbeitung, historischer Werkstoffkunde, Restaurationstechniken im Metallbaubereich oder Schweißen im Stahl- und Stahlbau. Darüber Darüber hinaus kann Metallgestaltung eine Weiterbildung, z.B. zum Metallbaumeister, Metallbautechniker oder Konstrukteur/in, abschließen. Auch die Weiterbildung zum Schmied steht ihnen offen; sie kann zu verkürzt werden, wenn der Schwerpunkt Schmiede bereits während der Ausbildung passiert wurde.

Bei der notwendigen Hochschulzugangsberechtigung verfügen können sie auch ein Auslandsstudium anstreben. Auch wenn sie über sind. Ein naheliegendes Beispiel ist ein Lehrgang im Fachbereich Produktgestaltung - Metalldesign. Hierfür, ist für dieses genehmigungspflichtige Fahrzeug ein Eintrag in das Handwerksregister notwendig. Grundvoraussetzung ist entweder ein erfolgreicher Studienabschluss Meisterprüfung, ein entsprechendes Hochschul- oder Fachhochschulstudium für Technologie, ein Ausübungsberechtigung oder eine Freistellungserlaubnis.

Mehr zum Thema