Ausbildung Maler und Lackierer 2016

Schulung zum Maler und Lackierer 2016

Bildung - Malerzunft OWL Das Entwerfen und Pflegen von Mauern, Dächern, Fußböden und Fassade von Bauwerken und Außenwänden gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Malern und Lackierern im Bereich Design und Pflege. Vorwiegend sind sie in Unternehmen des Maler- und Lackierhandwerks tätig. Die Berufsgruppe Maler und Lackierer ist ein nach der HwO (Handwerksordnung) zugelassener Lehrberuf. Der Ausbildungsgang umfasst in der Regelfall 3 Jahre und wird im Handwerksbereich in den Bereichen

Eine Schulausbildung ist ebenfalls möglich. Auch die Ausbildung zum Maler und Lackierer im Bereich Design und Wartung ist eine nützliche Erweiterung der Ausbildung zum Gebäude- und Objektlackierer. Mit der dreijährigen Ausbildung in einem Meisterschülerbetrieb wird der Beruf des "Malers und Lackierers" erlernt. Bei guten Ergebnissen kann der Ausbilder das Jahr als erstes Ausbildungsjahr zählen.

Im Rahmen einer 2-jährigen Ausbildung können Gymnasiasten den Berufsstand "Gebäude- und Objektbeschichter" erwerben. Sind die Ergebnisse gut, kann das dritte Ausbildungsjahr und damit der Studienabschluss "Maler und Lackierer" folgen. Möglich ist auch die zweijährige Ausbildung zum Kfz-Lackierer. Der Maler- und Lackiererverband wurde vom HWK Lippe zur Annahme von Zwischen- und Gesellenprüfungen autorisiert und bildete anschließend einen eigenen Prüfungsausschuss.

Es macht Sinn, vor Ausbildungsbeginn ein Praxissemester zu absolvieren. Vertiefungen im Lehrberuf "Maler und Lackierer" sind möglich: Die Vertiefung kann von der Vertiefung des Lehrbetriebs abhängen. Im Landkreis Lippe wird die Theorieausbildung am Lüttfelder Berufsakademie in Lemgo durchlaufen. Während der Ausbildungszeit werden auch die innerbetrieblichen Schulungen in Lemgo durchlaufen.

Das Training der neuen Praktikanten (1. Ausbildungsjahr) findet am kommenden Wochenende, 24.08.2016, 14:30 Uhr in der Mensa statt. Jeder Student ist dazu angehalten, diese Stundenübersicht bei seinem Ausbildungsbetrieb einzureichen! Detaillierte Angaben können Sie auch hier herunterladen:

Oldenburger Maler- und Lackiererzunft

Die ersten beiden Ausbildungsjahre sind eine einheitliche Grund- und Fachausbildung für die zukünftigen Maler und Lackierer sowie für die Gebäude- und Objektlackierer. In den drei Fachbereichen wird im dritten Jahr die Fachausbildung durchgeführt: Im Regelfall wird der Themenbereich "Design und Instandhaltung" vorgeschlagen oder ausgewählt. Das Aufgabengebiet der Maler und Lackierer umfasst die Durchführung aller Lackierarbeiten am neuen Gebäude und die Bewahrung des bestehenden Gebäude- und Anlagenbestandes.

Die Betoninstandsetzung und die Durchführung von energiesparender Wärmedämmung, Bodenverlegung und Trocknung runden neben den sonst üblicherweise anfallenden Beschichtungs- und Tapezierarbeiten das Leistungsspektrum des Lackierers ab. Das Training erstreckt sich in der Praxis in der Praxis in der Regel über drei Jahre. Nach Ablauf des dritten Ausbildungsjahrgangs erfolgt die abschließende Prüfung vor dem Prüfungsgremium der Oldenburger Maler- und Lackiererinnung.

Im beiliegenden Prospekt können Sie unsere derzeitigen Schulungsunternehmen einsehen.

Mehr zum Thema