Ausbildung Kindergärtnerin

Bildung Kindergartenpädagogin

Angaben zur Ausbildung zum Erzieher. Praktische integrierte Ausbildung zum Erzieher. Ausbildungsdauer In Hessen dauert die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher in der Regel drei Jahre.

Die AWO Thüringen: Pädagogikausbildung

Die Berufsbeschreibung der Pädagogin ist geprägt von der Beschäftigung mit dem Thema Kind und Jugend. Zum Aufgabengebiet gehört neben der Betreuungsarbeit für Kleinkinder und Kleinkinder auch die zielgerichtete Unterstützung von Einzelkindern oder Kleingruppen, die elterliche Tätigkeit und die Kooperation mit anderen Lehrkräften wie z.B. Lehrkräften, Jugendamt etc. Einsatzmöglichkeiten für PädagogenDer Pädagoge findet seine Einsatzmöglichkeiten vor allem in Kindertagesstätten, darunter städtische und konfessionelle Kindertagesstätten, Krippen, Schul- und Betriebskindertagesstätten sowie außerschulische Pflegeeinrichtungen oder Heimen für Kleinkinder und junge Menschen.

Praxisnahe Weiterbildung zum Kindergartenpädagogen

Pädagogen forcieren die Weiterentwicklung der Schüler zu verantwortungsbewussten und kommunikativen Persönlichkeiten. Durch Bildungsmaßnahmen und -aktionen werden Bildungs- und Entwicklungsvorgänge bei Kindern begleitet, unterstützt und gefördert. Die Pädagogen tauschen regelmäßig Informationen mit den gesetzlichen Betreuern der Kleinkinder aus. Der Theorieunterricht erfolgt täglich an der Luise - Otto - Peters - Schule in Wiesloch.

In der dritten Ausbildungszeit soll eine technische Arbeit mit einem Kollektiv erstellt werden.

Kindergarten/Gymnasium - Studienprogramme - Studium

Der Regelstudienzeitraum im Kurs Kindergarten/Unterstufe ist drei Jahre. Es werden für Menschen mit Hochschul- oder Lehrabschluss Lehrveranstaltungen mit Leistungspunkten und Diplomverlängerungen aufbereitet. Der Lehrabschluss ist von der Schweiz. Erziehungsdirektion (EDK) akkreditiert und gilt in der ganzen Schweiz. Der erste Ausbildungsjahrgang ist für die Primar-, Kindergarten-/Unter- und untere Sekundarstufe gleichermaßen strukturiert und erfolgt weitgehend auf verschiedenen Ebenen.

Die Lehrerausbildung für den Vorschulkindergarten und die untere Stufe ist im Haupstudium ebenengerecht. Halbtags- und Blockpraktika werden in Kindergärten, Unter- und Grundstufen absolviert. Der Studiengang mit Leistungspunkten richtet sich in erster Linie an Menschen, die bereits über ein von der EDK anerkanntes Lehramt verfügt und eine pädagogische Qualifikation für den Einsatz im Vorschul- und/oder Gymnasialbereich (1. bis 2. Klasse) anstreben.

Menschen mit Universitätsabschluss oder Sonderschulabschluss können unter Berücksichtigung der geleisteten Vorarbeiten auch die pädagogische Qualifikation für den Kita- und Unterschulbereich (1. / 2. Klasse) erlernen. Der Studiengang mit Anrechnungspunkten für Menschen mit einem EDK-anerkannten Lehrdiplom: umfasst je nach abgeschlossener Ausbildung 60 - 170 ECTS. Die Studiengänge mit Anrechnungspunkten für Hochschulabsolventen richten sich auch nach den Zielsetzungen und Normen des Standardstudiengangs.

Wenden Sie sich vor der Registrierung an den Leiter des Studiengangs Kindergarten/Unterstufe.

Mehr zum Thema