Ausbildung Kinder und Jugendpsychotherapie

Bildung Kinder- und Jugendpsychotherapie

Auskünfte zur Ausbildung zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (KJP) bei AVM. Es sind noch freie Stellen für die Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin im Jahr 2019 vorhanden! Es sind noch freie Stellen für die Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin im Jahr 2019 vorhanden! Damit erwerben die Absolventen die Fähigkeit, selbstständig heilende Behandlungen bei psychologischen und seelischen Krankheiten, aber auch bei den Folgen von körperlichen Krankheiten durchzuführen. Für den Gesuch um Erlangung der ärztlichen Erlaubnis und die bedarfsorientierte Aufnahme in die medizinische Betreuung der Krankenkasse ist der Erfolg der Ausbildung mit dem Staatsexamen eine wichtige Vorbedingung.

Den Infoflyer zur Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin können Sie hier herunterladen.

Der Zweck: die ärztliche Zulassung.

Als staatliche Ausbildungseinrichtung bildet die AVM nach dem Psychotherapeutischen Gesetz (PsychThG) vom 01.01.1999 eine 3-jährige hauptberufliche oder 5-jährige nebenberufliche Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychologin aus. Das Training leitet Sie zur Zulassungstests. Für den Monat November sind an den nachfolgenden Orten neue Trainingskurse für Kinder- und Jugendpsychotherapeuten geplant:

Mit Beginn der Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin engagieren Sie sich für einen Zeitrahmen von 3 oder 5 Jahren an einem Trainingsinstitut. Bevor Sie sich für diese Maßnahme entscheiden, sollten Sie sich ein umfangreiches Gesamtbild über die Randbedingungen mehrerer Ausbildungseinrichtungen machen und sich über alle damit verbundenen Vertragsvereinbarungen unterrichten.

Zur Unterstützung bei der Wahl des Ausbildungsinstituts haben wir für Sie eine Auswahlliste erstellt, mit der Sie die für Sie geeigneten Ausbildungseinrichtungen nachvollziehen können. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in jedem Falle ein erheblicher zeitlicher, organisatorischer und finanzieller Aufwand für einen Zeitrahmen von 3 oder 5 Jahren ist.

Dies ist vor Ausbildungsbeginn zu berücksichtigen. Es ist zu überprüfen, ob die persönlichen Ausgaben für eine solche Ausbildung mit den aktuellen und (soweit absehbar) künftigen Lebensbedingungen in Einklang gebracht werden können. Sollten Sie sich entscheiden, auf diese Bemühungen zu reagieren, würden wir uns über eine Teilnahme an unserem Trainingsprogramm nachfragen.

Sie ist bei der verantwortlichen Stelle des Staates zu beantragen, in dem der Bewerber nach Beendigung der Ausbildung und bestandenem Staatsexamen das Staatsexamen bestanden hat. Sie kann erst nach Beendigung der Ausbildung an einem staatsanerkannten Ausbildungsbetrieb absolviert werden und ist in einen schriftlich und einen mündlich erteilten Teil unterteilt.

Der Kandidat sollte in der Einzeluntersuchung anhand von wenigstens einem Therapiefall die für die professionelle Diagnose, Indikation und psychotherapeutische Versorgung erforderlichen Erkenntnisse und Fertigkeiten vorweisen. Aufgrund der unterschiedlichen Zulassungsvoraussetzungen für die KJP-Ausbildung (viele verschiedene Erststudiengänge) werden Sie vier zusätzliche Lehrveranstaltungen mitnehmen. Die Schulungen starten immer zum WS in einer Gruppe von 15 Teilnehmern.

In jeder Trainingsgruppe werden die theoretischen Schulungen und die Selbsterkenntnis in großen Teilbereichen zusammen durchgeführt. Um den Trainingsverlauf zu dokumentieren, wird ein Trainingsbuch vorbereitet, in dem alle abgeschlossenen Trainingselemente erfasst und von der Bildungseinrichtung oder den zuständigen Kooperations-partnern bescheinigt werden. Darüber hinaus werden zusätzliche Veranstaltungen und Qualifikationen sowie die Falldokumentation in das Trainingsbuch miteinbezogen.

Am Ende des Trainings werden die benötigten Arbeitsstunden mit dem Trainingsbuch dokumentiert. Der Theorieunterricht erfolgt am Ort des Lehrgangs in den Räumlichkeiten der Institute Bamberg, München oder Würzburg. In kooperierenden Kliniken und Praxen erfolgt die Praxis. Das AVM verfügt über eine 3-jährige hauptberufliche Ausbildung und eine 5-jährige hauptberufliche Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin nach dem PsychThG.

Das Training erfolgt in 10 Seminaren und ist formell in zwei Bereiche zu je 5 Seminaren unterteilt. Nach PsychThG 8 Abs. 3 S. 3 beträgt die Laufzeit von PT I ( "Psychiatrie") ein Jahr ( "mindestens 1.200 Stunden"), PT II ("Psychosomatik") nach PsychThG 8 Abs. 3 S. 3 S. 3 sechs Monaten (mindestens 600 Stunden).

In der zweiten Phase liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Ausbildung in Gestalt der betreuten Psychotherapie in ambulanten Einrichtungen. Die Zeit wird daher vom Trainingszentrum bestimmt: Die Trainingsteilnehmer müssen die Termine selbst organisieren:

Mehr zum Thema