Ausbildung Kauffrau Bürokommunikation

Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation

"Kauffrau für Bürokommunikation" und "Fachkraft für Bürokommunikation". Ausbildung zum kaufmännischen Angestellten für Bürokommunikation Geschäftsleute für Bürokommunikation sind Spezialisten für Textdesign und Kommunikationsübertragung....

.. Ihre Tätigkeitsfelder sind Bürokommunikation oder -koordination, Sprachverarbeitung, Personaladministration und Buchhaltung sowie Public Relations und Customer Service. Bürokaufleute für Bürokommunikation sind in den Verwaltungen von Betrieben aller Wirtschaftszweige, aber auch in der Öffentlichen Verwaltung, in Vereinen und Freiberuflern zuhause.

Zu den Hauptaufgaben der Bürokaufleute zählen kaufmännisch-administrative Tätigkeiten sowie assistierende und abteilungsbezogene Sachbearbeiter. Dazu zählen folgende Aufgaben: Schriftverkehr wie Eingabe, Verarbeitung, Speicherung und Übermittlung von Dokumenten, Zusammenarbeit in der Personalwirtschaft, Verarbeitung der Eingangspost, Posteingangsverteilung, Postausgangspost, Aufbereitung von Statistikdaten, Termin-, Kalender- und Urlaubsplanhaltung, Rechnungsstellung, Prüfung und Verarbeitung, Betrieb von Bürokommunikationseinrichtungen, Informationsgewinnung, Mitwirkung in der Materialwirtschaft.

Die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation wird nach dem BBiG anerkennt. Der Ausbildungszeitraum umfasst drei Jahre. Ein Verkürzen der Trainingszeit ist unter gewissen Bedingungen möglich. Um den Ausbildungsstand zu ermitteln, wird im zweiten Jahr der Ausbildung eine vorgeprüfte Prüfung durchlaufen. Nach Ablauf des dritten Ausbildungsjahrs findet eine abschließende Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer durch.

Das interbetriebliche Training im LBZ für Blind erfolgt in unserem eigenen Trainingsbetrieb, dem Hause der Ausbildung. Spezifische Voraussetzungen des Anforderungsprofils sind unter anderem fachliche Schreibfähigkeit, Einsatz moderner Bürokommunikationstechnologien, Sprachkompetenz, Expressivität, Kommunikations- und Kooperationsstärke, Korrektheit und Eigenverantwortlichkeit, Mitarbeiter- und Kundenorientierung. Der European Computer Driving Licence (ECDL) kann im Zuge der Ausbildung zum Fachmann für Bürokommunikation erlangt werden, ist ein Beweis für IT-Grundkenntnisse und steigert die Chancen auf einen Arbeitsplatz auf dem Arbeitmarkt erheblich.

Im LBZ für Blind wird der ECDL Starter entweder gleichzeitig oder in die Ausbildung miteinbezogen. Bei bestandener Modulprüfung erhält der Student das weltweit gültige Zeugnis des ECDL-Starts. Eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation findet im LBZ durch den Gebrauch spezifischer Hilfen für Sehbehinderte und den Unterricht geeigneter techn. Methoden statt.

Mehr zum Thema