Ausbildung in Deutschland für Ausländer 2015

Ausländertraining in Deutschland 2015

Abbildung 16: Unternehmen, die in Deutschland ausbilden und nicht ausbilden. Der Mindestbruttogehalt ändert sich jährlich und ist 2014 mit einer Aufenthaltserlaubnis, einer Arbeitserlaubnis der Ausländerbehörde verbunden. Training sichert vor Deportation ab Zweiseitiges Recht: Der Deutsche Bund verabschiedet heute Gesetzesänderungen für Ausländer. Einige haben keinen Reisepass, für manche Staaten gibt es Abschiebestops, andere sind einfach nicht reisefähig oder können nicht in ihre durch den Kriege verwüstete Heimatregion umkehren. In Deutschland werden diese Menschen toleriert, manchmal jahrelang.

Hier wohnen und wohnen sie, aber sie sind nicht vor der Deportation geschützt.

Heute, Dienstag, soll dieses "Gesetz zur Neudefinition des Aufenthaltsrechts und der Beendigung des Aufenthalts" nach monatelangen Beratungen im Plenum des Bundestages verabschiedet werden. "â??Dieses Gesetzeswerk enthÃ?lt zwei eindeutige Botschaftenâ??, sagte die Innenministerin Thomas de Maizière anfangs MÃ?rz, als sie das entsprechende Erlassen dem Parlamentsplenum vorlegte. "Aufenthaltsrecht für gut eingebundene und gesetzestreue Ausländer auf der einen Seite und Beendigung des Aufenthalts für diejenigen, die keinen Schutz benötigen auf der anderen Seite; beide Vertretungen sind zusammengehörig.

"â??Die Regierung will die Bereitschaft der Bundesbürger, sich mit dem Thema zu befassen, bewahren. Der Widerstand begruesst die durch das Flüchtlingsgesetz herbeigeführten Nachbesserungen fuer Fluechtlinge, die seit vielen Jahren in Deutschland leben. "â??Die SPD hat die Ã?berfÃ?llige Regelung des Bleiberechts sehr hoch bezahlt: alle Arten von Haftstrafen, viele Grundrechtsverletzungen und mögliche RÃ?ckschlÃ?ge fÃ?r Geduldete im Bildungsbereichâ??, sagt Volker Beck, innenpolitischer Vorstand der GrÃ?nen-Fraktion.

Eine Übersicht über die wesentlichen Neuerungen des Gesetzentwurfs: Auch wenn eine Toleranz immer nur für sechs Monaten gewährt wird, wohnen einige Dulder seit Jahren hier, weil eine Toleranz auf die andere folgt. Dies sollte nun nach spätestens acht Jahren (bei Angehörigen mit kleinen Kleinkindern nach sechs Jahren) vorbei sein: Duldige Personen erhalten dann einen wirklichen Aufenthalt.

Voraussetzung: Sie beherrschen ein ausreichendes deutsches Sprachniveau, bestreiten ihren eigenen Unterhalt und haben keine Verbrechen verübt. Davon könnten nach Schätzungen des Bundesinnenministeriums Hunderttausende von Geduldeten in Deutschland betroffen sein. Jüngere, tolerierte Fluechtlinge koennen die Moeglichkeit einer Ausbildung und damit die Moeglichkeit erhalten, permanent in Deutschland zu sein. Dies war zwar bereits in der bisherigen Gesetzeslage der Fall, war aber von jeder neuen Verfügung einer örtlichen Fremdenbehörde über die weitere Toleranz des jungen Menschen abhängig.

Nach Beendigung der Ausbildung gilt der bisherige Art. 25a des Aufenthaltstitels, der jungen Menschen, die eine Berufsausbildung oder eine Schulausbildung abgeschlossen haben, eine Aufenthaltsgenehmigung einräumt. Das liegt daran, dass die Toleranz immer nur für ein Jahr gewährt wird, und sie ist auch eine optionale Bestimmung, damit die zustÃ??ndigen Einwanderungsbehörden auch anders urteilen können. Sowohl die Grünen als auch die Berufsverbände hatten eine sichere Aufenthaltsgenehmigung für die ganze Ausbildung gefordert.

Darüber hinaus sollte die Altersbeschränkung auf 27 Jahre erhöht werden, um die Hindernisse zu überwinden, denen junge Ausländer in Ausbildung und Erziehung ausgesetzt sind. Danke für deine Nachsicht.

Mehr zum Thema