Ausbildung im Sozialen Bereich mit Hauptschulabschluss

Sozialberufliche Ausbildung mit Realschulabschluss

Berufserfahrung im Sozial- und Pflegebereich ist oft wünschenswert. So ist es beispielsweise im Sozial- und Gesundheitsbereich schwieriger, einen Ausbildungsberuf mit Hauptschulabschluss ausüben zu können. Für Sie ist der medizinische und soziale Bereich vertreten. und der soziale Bereich bis hin zur Verwaltung. Berufsausbildung zum sozialpädagogischen Assistenten und Erzieher.

Sozialberufe mit Hauptschulabschluss? Scotland (Bildung, Soziales)

Guten Tag, ich möchte einen Sozialberuf ausüben, aber ich habe nur einen Realschulabschluss.... Kennen Sie Sozialberufe, die Sie mit einem Realschulabschluss machen können? Vielleicht sollten Sie aber auch ein Berufsvorbereitungsjahr oder FSJ oder so etwas machen und dann an eine Hochschulausbildung denken. Sie haben mehr Wahlmöglichkeiten und wahrscheinlich mehr Möglichkeiten.

Berufsausbildung zur Sozialassistentin

Du hast dein Gymnasium abgeschlossen und suchst einen interessanten Job? Der Sozialassistent verfügt nach zwei Jahren Ausbildung über einen staatlichen Ausbildungsabschluss, mit dem er junge, kranke oder behinderte Menschen unterstützen kann. Durch die Berufsausbildung zum Sozialhelfer haben Sie auch die Chance, zu einem späteren Zeitpunkt eine weitere Höherqualifizierung zu erlangen - z.B. den Aufenthalt in einer FH-Schule zum Erlangen der FH.

Die Ausbildung zum staatlichen Sozialhelfer wird von uns mit den nachfolgenden Zielsetzungen angeboten: Erlangung eines staatlichen Berufsbildes; die Möglichkeiten, bei Erreichen des entsprechenden Notendurchschnitts einen Fachoberschulabschluss oder einen Fachoberschulabschluss mit Abschluss zu erwerben; Unterstützung bei der Fortentwicklung von Personalität, Werteorientierung und sozialer Kompetenz auf der Grundlage von christlichen Grundwerten.

Das Training erstreckt sich über zwei Jahre und umfasst Lektionen in den Bereichen Allgemeinbildung, Medizin und Sozialpädagogik sowie Ernährungswissenschaft und Haushaltslehre. Wie ist das Praktizieren zu verstehen? Im Rahmen der Ausbildung werden vier Blockpraktika von je vierwöchiger Dauer absolviert. Welche Möglichkeiten zur Absolvierung der Praktikumsplätze während der Ausbildung bestehen, wird durch die Schulungskonferenz festgelegt.

Grundvoraussetzungen sind Einrichtungen für ältere und behinderte Menschen, Tagesstätten, Kleinkindergärten, Kindergärten, Spitäler, Mobilheime und Sozialeinrichtungen. Die erste Praktikumsstelle wird in einem Vorschul-, Krippen- oder Heimkindergarten absolviert. Die zweite Praktikumsstelle ist in einem Spital zu absolvieren. Durch das dritte Praxissemester bekommt der Auszubildende einen Überblick über die Tätigkeit einer Senioreninstitution.

Das vierte Praxissemester wird sich auf die Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderungen konzentrieren. Wie sind Lehre und Praxis verbunden? In der Klasse werden die Praktikumsplätze gezielt aufbereitet. Darüber hinaus bekommen die Jugendlichen besondere praktische Ausbildungsaufgaben. Im Rahmen der Praktikumsplätze werden die Jugendlichen von ihrem betreuenden Lehrer aufgesucht, betreut und bewertet.

Im Anschluss an die Praktikumsplätze werden die gewonnenen Erkenntnisse und Resultate im Detail im Unterricht umgesetzt. Darüber hinaus werden zur Förderung der Persönlichkeits- und Berufsentwicklung der Kinder regelmäßige Beratungssitzungen durchgeführt: eine zertifizierte Abschrift des Abiturzeugnisses nach der 10. und später ein Einzelinterview mit einem Studienfachlehrer des Studiengangs.

Mehr zum Thema