Ausbildung im öffentlichen Dienst mit Hauptschulabschluss

Öffentliche Ausbildung mit Realschulabschluss

Mittendrin - das ist es, was du tun kannst. Wofür steht der Öffentliche Dienst überhaupt? Das macht deutlich, warum der Öffentliche Dienst existiert; den ganzen "Laden" hier zusammenzuhalten. Darüber hinaus sorgen die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes für den öffentlichen Dienst, d.

h. sie sind dafür zuständig, dass wir alle gut mit sauberem Wasser, Strom, Straßen, öffentlichen Verkehrsmitteln und gesunder Nahrung versorgt werden.

Die öffentlichen Dienste sind so abwechslungsreich wie ein Blumenstrauß mit bunten Blümchen. Wenn Sie sich für eine Ausbildung im öffentlichen Sektor entschließen, haben Sie die Qual der Wahl: Deutschlands großer Auftraggeber hat mehr als 100 verschiedene Ausbildungsberufe. Vor der Entscheidung für eine bestimmte Ausbildung müssen Sie sich überlegen, ob Sie eine Beamtenlaufbahn einschlagen oder lieber als Arbeitnehmer tätig sein wollen - diese beiden Arbeitsverhältnisse bestehen im öffentlichen Dienst.

Grundsätzlich kann man mit jedem beliebigen Reifezeugnis und Grad in den öffentlichen Dienst einsteigen. Der Vertragsabschluss bestimmt wie immer natürlich, wie die Zahlung abläuft. Es gibt vier unterschiedliche Berufsgruppen im öffentlichen Dienst: Die einfache Bedienung erfordert zumindest einen Hauptschulabschluss, die mittlere Ausbildung einen Hauptschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit anschließender entsprechender Ausbildung.

In die Oberstufe des öffentlichen Dienstes kann jeder einziehen, der über eine Fachhochschulreife oder eine Universitätsreife verfügt oder einen Abschluss in unterschiedlichen Fachbereichen hat. Alle mit einem Universitätsabschluss sind für einen höheren Dienst bereit. Zusätzlich zu den Formalqualifikationen gibt es einige spezielle Zugangsbedingungen für den öffentlichen Sektor: Darüber hinaus müssen Sie sich überzeugend für die freiheitlich-moderne, demokratischen Grundform einsetzen, die im Basic Law fest verwurzelt ist und die Basis allen Staatshandelns ist.

Damit du voll einsatzfähig bist, musst du physisch und psychisch intakt sein. Der Öffentliche Dienst hat auch für Menschen mit Behinderungen eine Vielzahl von Beschäftigungsfeldern zu bieten - er ist in Deutschland gar ein Pionier, wenn es um die Einstellung von Menschen mit Behinderungen geht. Die tägliche Arbeit im öffentlichen Sektor ist so vielseitig wie ihre Aufgabenstellung. Die Ausbildungsdauer beträgt je nach Anwendungsbereich zwischen sechs Monate und zwei Jahre.

Wer es vorzieht, eine Laufbahn als Mitarbeiter zu verfolgen, nimmt in der Praxis in der Praxis in der Regel an einer dreijährigen dualen Ausbildung teil. Jeder, der sich für eine Laufbahn als Beamter entschließt, geht ein spezielles Dienst- und Loyalitätsverhältnis mit seinem Auftraggeber, dem Land, ein. Der Öffentliche Sektor ist auch für Angestellte ein interessanter Arbeitsplatz.

Mehr zum Thema