Ausbildung Ihk

Training Ihk

Sie gestaltet neue Berufsbilder mit, steht für die Qualität der Ausbildung in Unternehmen und führt bundesweite Prüfungen durch. Die Erfassung von Ausbildungsverhältnissen wird geändert. Das Training wird in Bestattungsunternehmen und Friedhofsverwaltungen durchgeführt. Das Wirtschaftsministerium und die Industrie- und Handelskammer starten zu diesem Zweck eine Kampagne.

Fort- und Weiterbildungen - IHK für Hessen

Die Aus- und Fortbildung von Nachwuchskräften ist eine der Kernkompetenzen der Eigenverwaltung der Wirtschaft. Sie wirkt bei der Gestaltung neuer Stellenprofile mit, steht für die Ausbildungsqualität in den Werken und führt bundesweite Untersuchungen durch. Die IHK bekennt sich als Wirtschaftspartner zu einem effizienten und bedarfsorientierten Fortbildungssystem. Der Bereich Business Development Services berät und begleitet mittelständische Betriebe bei der Konzipierung und Durchführung von Maßnahmen zur Qualifizierung.

Neuer IHK-Auftritt: Erziehungswerbung für die Jugendlichen soll erfolgen

Für eine neue Aktion wendet die Thüringische Industrie- und Handelskammer eine halben Millionen an. Mit einer groß angelegten Aktion zur Unterstützung der innerbetrieblichen Ausbildung hat die IHK Thüringen am vergangenen Wochenende eine neue Initiative gestartet. Mit einer halben Millionen EUR aus dem Haushalt der drei Kammer in Gera, Suhl und Erfurt sollen die Mütter der potenziellen Auszubildenden für die thüringischen Betriebe in eine positive Stimmung gebracht werden.

In Thüringen gibt es gute 140 111 E. E. mit 14 jährigen und älteren Jahren, und sie erwarten viel von ihm, denn im Land sind seit Jahren mehrere hundert Ausbildungsplätze offen. Sie wollten das gerne abändern, so dass er kein Probleme hatte, die Aktion über seine Kammergebühren zu erwirtschaften. Schließlich wird um eine doppelte Ausbildung beneidet - sein Betrieb trainiert seit einem Jahr gar einen Jugendlichen aus Kanada.

Noch immer sind viele Erziehungsberechtigte von den Erfahrungen der 90er Jahre beeinflusst. Anders als früher kann man heute an vielen Orten nach Tarifen bezahlen - und auch die Firmen bemühen sich verstärkt, den Umgang mit den Schülerinnen und Schülern zu pflegen. Statt zu studieren, könnte eine Laufbahn mit einer Ausbildung begonnen werden. Für das kommende Jahr sind bereits mehr als 300 Ausbildungsplätze registriert - dann soll die Aktion ihre erste Wirksamkeit entfalten.

mw-headline" id="Duration_and_Structure_of_training">Dauer und Aufbau des_training[Bearbeitung | < Quelltext bearbeiten]

Das Training wird in Bestattungsunternehmen und in der Friedhofsverwaltung durchlaufen. Für die Schulbildung in Blockunterricht sind die Berufsfachschulen in Bad Kissingen, Waermelskirchen und Springe zuständig. Das Praktikum findet im Unternehmen statt und beinhaltet unter anderem Erholung, Transfer, Bereitstellung, Kleidung und Verlegung des Erblassers. In drei firmenübergreifenden Kursen an der Bundesbildungsstätte für Unternehmen in Münnerstadt werden Graviertechnik, Handelswissenschaften, Dekoration, Beratung und Tränenpsychologie unterrichtet.

In der Praxis werden das beratende Gespräch mit den Verwandten, die Gestaltung, die Disposition und Überwachung der Beerdigung, die Berechnung und Abrechnung, aber auch die Beglaubigung eines Todesfalls im Einwohnermeldeamt sowie alle nach einem Tod zu erledigenden Förmlichkeiten übermittelt. Für das erste Jahr der Ausbildung schlägt der Verband der deutschen Unternehmen eine Ausbildungsbeihilfe von 400,00 , für das zweite Jahr 450,00 und für das dritte Jahr 500,00 Euro sowie die Kostenübernahme für die Berufsschule vor.

Lehrverträge werden in das Lehrstellenregister der Handwerkskammern aufgenommen, wenn die Ausbildung in einem Handwerksbetrieb erfolgt. Wenn ein bei einer Industrie- und Handwerkskammer eingetragener Ausbildungsbetrieb ausbildet, wird dort der Ausbildungsauftrag überwacht. Die Tätigkeit als Bestattungsunternehmer ist kostenlos und kann ohne Ausbildung oder Abschluss praktiziert werden. Nur die Ausbildung ist reglementiert.

In Bad Kissingen, Wilhelmshaven, Bad Kissingen, Wilhelmshaven, Bad Kissingen, Bad Kissingen, Wilhelmshaven und Spring sind die berufsbildenden Schulen für zukünftige Bestattungsspezialisten angesiedelt. In der Regel startet die innerbetriebliche Ausbildung zum Bestattungsfachmann im zweiten Jahr. Die Bundesbildungsstätte der Unternehmen (Theo Remmertz Akademie) in Münnerstadt ist der einheitliche Lehrort in ganz Deutschland. Während der Ausbildung müssen die Trainees an drei innerbetrieblichen Lehrlingsausbildungen teilhaben. Mit der Vorprüfung wird eine Leistungsprüfung für den Praktikanten und seine Instruktoren durchgeführt.

Der Abschluss der Vorprüfung wird nicht in die Gesamtprüfung einbezogen, d.h. sie hat nur eine lernende Kontrollfunktion und versorgt den Lernenden mit seinem derzeitigen Auszubildendenstatus. Dabei gibt es eine praxisnahe und eine geschriebene Vorprüfung. Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es unter anderem zum Besattermeister und zum untersuchten Besatter, zum Bürokommunikation-Fachwirt für das Trauergewerbe, zum untersuchten Kundenbetreuer Friedhofsservice oder zum untersuchten Thranatopraktiker.

Dieses Weiterbildungsangebot richtet sich insbesondere an leitende Angestellte oder versierte Bestattungsunternehmer. Damit wird die Ausbildungsberufsverordnung "Bestattungsfachmann" vervollständigt und allen Absolventinnen und Absolventen der 3-jährigen Ausbildung eine Weiterbildungsperspektive auf Meisterniveau geboten. Deutsches Taschenbuch-Verlag, München 2004, ISBN 3-423-05632-0 (dtv 5632 Beck-Rechtsberater). Die Ausbildungsgebühr für Bestattungsfachleute beträgt ? Der Deutsche Bestatterverband e. V., abrufbar am 16. September 2013 (PDF; 60 kB).

Ausgebildet zum zertifizierten Thanatopractitioner. Föderaler Verband der deutschen Unternehmen, abrufbar am 16. Januar 2013.

Mehr zum Thema