Ausbildung Hebamme österreich

Hebammenausbildung Österreich

Für die Ausbildung in der Geburtshilfe gilt das Hebammengesetz. Möchten Sie als Hebamme werdende Mütter während der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit unterstützen? Wer sich für ein Hebammenstudium an einer österreichischen Fachhochschule bewerben möchte, muss dies je nach FH sehr früh tun:

Obstetrik

Für die Ausbildung in der Gynäkologie gilt das Hebammenrecht. In Oberösterreich wird seit 2010 die Ausbildung als Bachelor-Studiengang an der FH (FH) für Gesundheitswesen (University of Applied Sciences) durchgeführt. Die geburtshilfliche Ausbildung findet seit dem akademischen Jahr 2010/2011 an der FH statt und nicht mehr an der Hebammen-Akademie, wie es bis dahin der Fall war. Die Adaption der Ausbildung an das transeuropäische dreiseitige Lernsystem (Bachelor, Master, Doktorat) wurde damit auch in Oberösterreich durchgeführt.

Das Bachelorstudium ist sechsfach angelegt und beinhaltet neben der theoretischen Ausbildung auch Praktikumsplätze während des Studiums. Darüber hinaus bietet die Linzer Hochschule für Gesundheitswesen einen 4-semestrigen Master-Studiengang (Management for Health Professionals mit dem Fokus auf Krankenhausmanagement) an. Ab 2018 erhebt die Friedrich-Schiller-Universität (FH) OÖ Studienbeiträge von 363,36 EUR pro Jahr. Weitere Auskünfte zu den Zulassungsvoraussetzungen erteilt die Leiterin des Studiengangs an der EBS.

Auch für Angehörige der Heilberufe steht der Zutritt zum Fachhochschulstudium ohne Maturität, aber mit entsprechenden beruflichen Qualifikationen offen, wie z.B. Absolventen von Pflegefachschulen, relevanten Lehrstellen und Berufsschulen, Massageausbildung, etc. Neben dem entsprechenden Qualifikationsnachweis können auch Nachprüfungen für Menschen ohne Abitur erforderlich sein.

Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz für das entsprechende akademische Jahr muss während der Bewerbungszeit von Januar bis April bei der Oberösterreichischen Hochschule für Heilberufe eingereicht werden. Empfohlen für Menschen, die an einer Ausbildung in der Gynäkologie interessiert sind: Besichtigung des jährlich stattfindenden Informationstages im Januar bei den FH Gesundheitsberufen Oberösterreich. Wusstest du, dass die Berufbezeichnung Hebamme sowohl für Männer als auch für Frauen im Beruf Gültigkeit hat?

Bachelorstudium: Der Bachelorstudium wird ab 2018 alljährlich durchgeführt. Die nächsten Kurse beginnen im August 2018 mit 18 Plätzen. Masterstudium: Management für Gesundheitsberufe mit Fokus auf Hospital Management (Linz) - ab sofort alle zwei Jahre. Die letzten Masterstudiengänge starteten im Sept. 2017 mit 20 Plätzen - dieses Programm wird 2018 nicht auslaufen.

Weiterführende Information zu den in Oberösterreich angebotenen Kursen erhalten Sie auf der Website der Fachhochschule für Medizin. Auskünfte über die Stellenbeschreibung und die Eignung für den Beruf erteilt der Hebammenausschuss Österreich (siehe rechte Spalte). Wer eine Ausbildung zur Hebamme im In- und Ausland abgeschlossen hat und in Österreich tätig werden möchte, muss sich seine Zertifikate anerkenne. Infos für Absolventen einer Hebammenakademie: Absolventen einer Geburtshelferakademie werden genauso behandelt wie Absolventen eines Bachelorstudiengangs der Fachhochschule.

Lediglich der Titel Bachelor of Science in Health Studies (BSc) ist den Absolventen des FH-Bachelorstudiums vorenthalten. Für Absolventen von Hebammen-Akademien ist eine Postgraduierung nicht möglich.

Mehr zum Thema