Ausbildung für Mädchen

Bildung für Mädchen

Am häufigsten gewählte Ausbildungsberufe für Mädchen sind:. Bildung: Kein Grund zur Sorge vor Technik: Hinweise für Mädchen auf der Suche nach einer Ausbildung - Business Der Themenführer Kauffrau oder Friseurin: Jedes Jahr wählen viele Mädchen den selben - oft schlecht dotierten - Beruf. Das Gehaltsniveau ist oft keine Rangfolge bei der Wahl eines Berufes für Mädchen. "Der Gedanke dahinter ist falsch", sagt Svenja Hofert, Berufsberaterin aus Hamburg. Infolgedessen besteht die Möglichkeit, dass Mädchen in schlecht bezahlte und unsichere Jobs geraten.

Deshalb empfiehlt Hofert Ihnen, speziell nach Arbeitsplätzen zu Ausschau zu halten, die erweiterbar sind und Ihren Lebensunterhalt sichern. Darüber hinaus sollten Mädchen fragen, was es tatsächlich bedeutet, mit Menschen zusammenarbeiten zu wollen. Wenn Sie jedoch mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben wollen, ist es besser, sich zum Augenoptiker oder Hörgeräteakustiker zu erziehen. Mädchen können dort mehr Geld einnehmen.

Girl's Day am Thursday (25. April) will Mädchen für Männerjobs interessieren. Weil Mädchen bei der Berufsorientierung oft nicht in den Kopf kommen. Die meisten Mädchen wissen zu wenig über die möglichen Varianten, so Hofert. Der Milchtechnologe ist bei Verwandten wohl nicht zu finden", erläuternd.

Deshalb empfiehlt sie den Auszubildenden, selbst eine Entdeckungsreise zu unternehmen. In Online-Plattformen wie Berufenet der Agentur für Arbeit oder bibb. de des BIBB können sie sich einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Lehrberufe verschaffen. Auch viele Mädchen begingen den Irrtum, von Anfang an Angst vor handwerklichen Tätigkeiten zu haben. Auch die so genannten Männerberufe sollten berücksichtigt werden, so Hofert.

Frauen und Bildung: Attraktivste Berufsgruppen

Oftmals entscheiden sich viele Mädchen für Ausbildungsberufe, die allgemein als typisch für "Frauenberufe" angesehen werden. Dies zeigen aktuelle Statistiken der Bundeswirtschaftskammer Österreich. Ende 2017 waren laut der Studie 35.161 Mädchen in der Ausbildung. In den folgenden Stellen finden Sie die Berufsgruppen Koch, Pharmazeutischer Kaufmann, Restaurantfachmann und Verwaltungsassistent sowie Hotel- und Gastronomieassistent, Mitarbeiter in der Metallverarbeitung und Konditor.

Immer mehr Mädchen sind von technischen Berufen begeistert.

Am Girls' Day am 24. Mai eröffnen zum fünften Mal Firmen ihre Türen, um Mädchen für die technischen Ausbildungsberufe zu begeistern. Über 1,5 Mio. Mädchen haben seit 2001 am Girls' Day mitgespielt. Der Einstieg in die technischen Berufsfelder war für viele von ihnen ein Anlass, den jeweiligen Berufsstand später anzunehmen.

Darauf weist Bundeskanzlerin Merkel die Mädchen hin: "Sie werden Ihre berufliche Entscheidung in einer Zeit fällen, in der die Berufswelt immer mehr digital wird. Das aktuelle Manko nennt Merkel: Drei viertel aller Frauen, die eine Ausbildung beginnen, wählen nur 20 von 340 Ausbildern. Es ist noch ein weiter Weg, besonders wenn es um die Ausbildung geht."

In der Berufsbildung gibt es keine schnelle Lösung für die anstehenden Aufgaben. Es zeigt, dass im vergangenen Jahr rund 37.100 Arbeitsplätze in den Bereichen Wirtschaft, Gewerbe und Handwerk frei geblieben sind - 10 Prozentpunkte mehr als 2013. Und obwohl die Antragsteller noch nie so gute Aussichten auf einen Lehrplatz hatten, wurden 2014 zu viele mit leeren Händen gelassen.

Der Berufswunsch der jungen Menschen, die regionalen Angebote und die Ansprüche an die Antragsteller stimmen zunehmend nicht überein. Aus diesem Grund hat es sich die "Allianz für Aus- und Weiterbildung" zur Pflicht gemacht, Antragsteller und Ausbildungsunternehmen einander näher zu bringen. Nahles und Wanka riefen die Betriebe auf, auch junge Menschen mit einem zentralen Knotenpunkt zu unterrichten.

Kleinunternehmen können von Coachings profitieren, um die Rekrutierung und Ausbildung schwächerer junger Menschen zu unterstützen.

Mehr zum Thema