Ausbildung Erzieherin Stuttgart

Bildungspädagogin Stuttgart

Die Logo Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart. bietet Umschülern eine staatlich anerkannte Ausbildung zum Erzieher. praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher. Wird Kindergärtnerin und erwirbt gleichzeitig die Fachhochschulreife!

Die PiA (praxisintegriert)

In erster Linie wendet sich die staatliche praxisorientierte Ausbildung (PiA) an Antragsteller, die bereits über Berufserfahrung verfügen und über 18 Jahre sind. Was sind die Zulassungsvoraussetzungen für das PiA-Training? Um in unserer Berufsschule für sozialpädagogische Ausbildung zur PiA zugelassen zu werden, müssen Sie zu Beginn des Schuljahres über 18 Jahre sein.

Welches Anforderungsprofil hat das PiA-Training? Du schließt einen Schülervertrag mit der Fachhochschule für Soziopädagogik ab. Mit einem Kinderbetreuer schliessen Sie einen Lehrvertrag ab. Das Training erstreckt sich über 3 Jahre (parallel an der Hochschule und am Übungsplatz). Du erhältst von deinem Arbeitgeber ein Ausbildungsgeld. Das Training findet in engem Zusammenhang mit den beiden Lernorten Fachhochschule und Praktikum statt.

Für die Ausbildung ist die Berufsschule verantwortlich. Grundvoraussetzung für einen Schulbesuch ist ein Lehrvertrag mit der Trägerin einer Kindertagesstätte im Radius von höchstens 30 Kilometern, dem die Berufsschule zugestimmt haben muss. Bei der Beantragung an unserer Fachhochschule muss der Auftrag nicht vorrätig sein. "Die PiA-Ausbildung habe ich als Gelegenheit für einen Wiedereintritt in den Beruf erachtet.

"Wie ist das Training aufgebaut? In der Berufsschule dauert die Ausbildung über die gesamte Dauer von drei Jahren im Durchschnitt etwa 22 Unterrichtsstunden pro Jahr. Der Gesamtaufenthalt der praktischen Ausbildung muss mind. 2000 Std. betragen. Jeder der drei Trainingsjahre besteht aus theoretischen und praktischen Teilen, die entweder wöchentlich in Blöcken oder zwei Tage pro Wochentraining in der Übungsanlage und drei Tage in der Technikerschule durchlaufen werden.

Welches Ausbildungsgeld wird gezahlt? Staatliche und konfessionelle Einrichtungen bezahlen ein Ausbildungsgeld in der Größenordnung von ca. 900 EUR im ersten bis ca. 1000 EUR im dritten Jahr der Ausbildung (Stand: Jänner 2018). Direkte Einblicke in das Training: O-Töne von PiA-Schülern zum Lesen (pdf). In der Märzausgabe 2017 des Kindergartens heute wurde von der Leiterin Birgit Deiss-Niethammer eine Reflektion zum PiA-Training mit Erfahrungswerten aus der Zusammenarbeit von Schule und Praxis veröffentlicht.

"Der kontinuierliche Wandel von Lehr- und Übungstagen ermöglicht es, das Schulwissen in der Schule in der praktischen Anwendung zu testen und im Gegenzug mit Hilfe der Lehre über die eigene Praxiserfahrung im Klassenzimmer zu reflexion. Deshalb ist es mir eine große Ehre, in dieser praxisnahen Form der Ausbildung zu erteilen. "Wie kann ich mich bei Ihrer Fachhochschule unterbreiten?

In jedem Falle werden wir Ihnen Feedback zu Ihrer Anwendung zukommen lassen.

Mehr zum Thema