Ausbildung Erzieherin Bremen

Bildungspädagogin Bremen

Lehrerausbildung am IBS Institut für Berufs- und Sozialpädagogik in Bremen. Ausbildung Bremen Zulassungsvoraussetzungen / Zielgruppe: + Absolvierung von mind. 2 Jahren einschlägiger beruflicher Ausbildung (z.B. Sozialhilfe) oder + relevante berufliche Tätigkeit von mind.

3 Jahren oder + Absolvierung von mind. 2 Jahren einschlägiger Ausbildung + mind. 1 Jahr einschlägiger praktischer Tätigkeit oder freiwilligem Sozialjahr oder des Freiwilligendienstes des Bundes. Kurzbeschreibung: Die Lehrerausbildung an der Privatschule für Soziopädagogik der ibs ist geprägt durch die fachliche Kompetenz der Lehrer, den besonderen Fokus auf das Thema Gesundheitswesen und die vertraute und inspirierende Arbeitsatmosphäre in unserer kleinen Grundschule.

Jedes Trainingsjahr beinhaltet ein 7-wöchiges Praxissemester. Nach der zweijährigen Berufsausbildung erfolgt ein einjähriges Berufspraktikum, das von der Bremer Kinderbeauftragten unterstützt wird. Das Training endet mit der staatlich anerkannten Ausbildung. Die Komplexität der Entwicklungsstadien von Kindern und Jugendlichen erfordert eine so umfassende Ausbildung in Theorie und Praxis.

Mit dem besonderen Anforderungsprofil "Gesundheitsförderung und Bewegung" hat unsere staatliche Berufsschule ein eigenes Schwerpunkt. Das Kind braucht eine ausgewogene, altersgemäße Ernährungsweise und die Ausübung von körperlicher Aktivität ist eine wichtige Basis für die Entfaltung und Selbsterziehung. Diesen Gesichtspunkten messen wir mit unserem Anforderungsprofil ein ganz besonders hohes Augenmerk zu. Er lernt, das Kind zielgerichtet in seiner seelomotorischen Entfaltung zu unterstützen und es gesund zu erziehen.

Für die Förderung und Ausübung der Gesundheit stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Für diese Trainingsteile arbeiten wir mit der Sportgemeinschaft Hämelingen von 1858 e.V. zusammen, wo unsere Schülerinnen und Schülern die besten Bedingungen für den Einsatz von Wassersport und -bewegende Maßnahmen vorfinden. Der Bedarf an qualifizierter Kindertagesstätte nimmt ständig zu und die Karriereaussichten sind daher sehr gut. Im Anschluss an die Ausbildung gibt es eine Vielzahl von Weiterbildungsangeboten, zum Beispiel in den Themenbereichen Muskelpädagogik, Kleinkinderförderung, Kinderfitness, Sprachtherapie oder Spielpädagogik, die es erlauben, spannende Schwerpunkte zu setzen.

An verschiedenen Universitäten werden auch Postgraduiertenkurse für Pädagogen angeboten. Die von Bund und Ländern geförderten ganztägigen Kinderbetreuungsprojekte an der Schule eröffnen derzeit gute Chancen, sich als Erzieherin an einem sozial bedeutsamen Standort zu erweisen.

Bremer Bildungsschulen

Die Zulassung zur Fachhochschule für Soziopädagogik setzt voraus, dass der Student die fachoberschulische Prüfung mit zumindest einer zufriedenstellenden Note in Deutsch bestanden hat. Darüber hinaus muss der Antragsteller eine mind. einjährige Berufsausbildung in einem sozioökonomischen Umfeld durchlaufen haben. Die Zulassungsvoraussetzungen müssen auch dann erfuellt sein, wenn der Antragsteller seit mehr als zwei Jahren eine entsprechende Erwerbstätigkeit ausübt oder seit mehr als fünf Jahren in einem für die Ausbildung an einer Sozialschule vorteilhaften Berufsstand ausgeübt hat.

Antragsteller, deren Landessprache nicht die deutsche Sprache ist, müssen die entsprechenden Sprachkenntnisse vorweisen, um von der Berufsschule akzeptiert zu werden. Es wird eine Teilzeit- und Vollzeitausbildung durchgeführt. Während dieser Zeit sollte der Praktikant die erforderlichen Fähigkeiten erwerben, die es ihm ermöglichen, im Arbeitsbereich einer Erzieherin oder Heilkrankenschwester soziokulturell und fachkundig zu sein.

Das Arbeiten im Gruppen- und Elternbereich ist eine der wesentlichen Tätigkeiten eines Ausbilder. Während der Ausbildung werden mehrere Praktikumsplätze abgeschlossen, die sich über einen Zeitraum von zwölf bis 16 Monaten erstrecken. Im Anschluss an die erfolgreiche Beteiligung am praxisnahen und theoriebezogenen Teil der Ausbildung findet die öffentliche Zulassung als Erzieher oder Heilpraktikerin statt. Die Ausbildung zur Erzieherin oder Heilpraktikerin ermöglicht ein Fachhochschulstudium.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Bremer Bildungseinrichtungen. Wenn Sie einen Schulungsvorschlag für die Ausbildung zum Pädagogen haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Training at Parätisches Bildungssystem e.V.

Mehr zum Thema