Ausbildung Altenpflegehelferin Vergütung

Berufsausbildung zur Pflegehelferin für ältere Menschen Vergütung

Die Auszubildenden haben Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung. Der Ausbildungsbetrieb zahlt ein Ausbildungsgeld. Das Training vermittelt Ihnen das Wissen. Die Ausbildung zahlt dem Auszubildenden eine angemessene Ausbildungsvergütung. Die Vergütung richtet sich nach dem jeweiligen Tarifvertrag der Ausbildungseinrichtung.

Trainingsziel

Das Training muss die erforderlichen Kenntnisse, Qualifikationen und Kompetenzen bereitstellen, um Betreuer (ältere Menschen oder Pflegepersonal) bei der Versorgung, Konsultation, Begleitung der älteren Menschen und ihrer Fürsorge zu unterrichten. Der erfolgreiche Abschluss der Qualifikation in der Seniorenpflege befähigt zur Ausbildung zur Altenpflege. Das Training erstreckt sich über 12 Jahre. Es besteht aus einer praktischen Ausbildung sowie einem theoretischen und praktischen Unterweisung. Es findet im Rehabilitations- und Pflegesektor des Seniorenzentrums in Rheinland-Pfalz statt. Es ist die Altenpflegeschule in Rheinland-Pfalz.

Altenpflegerin

In der Ausbildung zur Altenpflegehelferin lernen Sie alle Aktivitäten der Versorgung und Fürsorge von Menschen mit Behinderungen, die nicht mehr für sich selbst sorgen können, mit ein. Seniorenpflege ist nicht immer leicht, meinen langjährige Mitstreiter. Ausbildungsdauer Die Ausbildung erstreckt sich über ein Jahr und umfasst 720 Unterrichtsstunden und 850 Unterrichtsstunden.

Das Training schließt mit einem Staatsexamen ab. Pflegehelferinnen und Pflegehelfer können auf Anfrage unmittelbar nach der Untersuchung mit einer Höherqualifizierung zur Pflegehelferin für ältere Menschen fortfahren. Liegt die durchschnittliche Note in Ihrem Diplom bei mind. 2,5, können Sie gleich das zweite Lehrjahr beginnen und das erste Jahr auslassen!

Training Bsp. Altenhelferin

Der Ausbildungsbeginn ist der Beginn am 31. Dezember und beträgt 3 Jahre. Schulischer Schulunterricht und Praxisphasen ändern sich ab. Im Laufe der Ausbildung wird ein tarifliches Ausbildungsgeld ausgezahlt und es gibt keine Studiengebühren. Im Rahmen der Ausbildung erwirbst du umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen Krankenpflege, Versorgung, Medizin, Physik und vieles mehr. Im Praktikum setzen Sie das Erlernte in Zusammenarbeit mit kompetenten Referenten um.

Detaillierte Angaben dazu findest du hier in unserem Trainingsflyer. Bereits während der Ausbildung können Sie Zusatzqualifikationen erlangen.

Training - Pflegeheim Nürnberg

Fachkräfte für Altenpflege kümmern sich um Ältere und Betreute in Alltagssituationen und in der individuellen Selbstorganisation. An mehreren Berufsschulen ist das "Haus der Pflege und Versorgung Nürnberg" als Praxisteam eingetragen. Wenn Sie einen Lehrvertrag mit einer Berufsschule haben, können Sie sich bei uns um einen praktischen Ausbildungsplatz mit diesem Lehrvertrag als Beweis nachweisen.

Der Theorieunterricht erfolgt in der Berufsschule und beinhaltet 800 Stunden Theorie. Das Praktikum kann im Ambulanz- und/oder Stationärbereich des "Hauses der Betreuung und Wartung Nürnberg" abgeschlossen werden. Bei der Ausbildung zur Altenpflegehelferin handelt es sich um eine Schulausbildung, für die keine Vergütung gewährt wird. Allerdings werden Sie vom "Haus der Betreuung in Nürnberg " während Ihres Praktikums mit einem kleinen Geldbetrag betreut.

Sie haben nach der Ausbildung zur Pflegehelferin die Chance, eine Ausbildung zur Krankenpflegerin für ältere Menschen zu durchlaufen. Mit Ihrer Ausbildung zur Altenpflegehelferin können Sie die 3-jährige Ausbildung zur Altenpflegekraft auf zwei Jahre reduzieren.

Mehr zum Thema