Ausbildung als Tierarzthelferin

Berufsausbildung zur Tierarzthelferin

Sie betreuen als Tierarzthelferin oder Tierarzthelferin Menschen und Tiere. Allgemeine und berufliche Bildung In der Ausbildung zur Tierarzthelferin/zum Tierarzthelfer und/oder zum veterinärmedizinischen Facharbeiter sind die Hamburgischen Fachärzte tätig. Nahezu jede zweite Übung ist eine Trainingsübung! Weitere Informationen und Daten zu TFA finden Sie auch auf der Website "Vet. medical Infos".

In der Veterinärpraxis sorgt sie für einen reibungslosen Ablauf.

Dies umfasst ein breites Aufgabenspektrum: Veterinärassistenten und Veterinärhelfer zeigten beim Umgangsformen mit den einzelnen Tierarten viel Einfühlungsvermögen: Nicht nur die angstvollen oder angriffslustigen Patientinnen und Patientinnen, sondern nicht zuletzt auch die Besitzerinnen und Besitzer eines Tieres müssen besänftigt werden. Darüber hinaus führen Veterinärassistenten eine leichte Laborarbeit durch und achten in der Praktik auf Sauberkeit und Ordnung. Aber auch die Büroarbeit zählt zu den Tätigkeiten der Veterinärassistenten:

Kurz und bündig: Veterinärassistenten sind echte Alleskönner. Veterinärassistentin ist ein früherer Lehrberuf, der in den Anschlussberuf Veterinärfachangestellte/ Veterinärfachangestellte übergeht. Er ist ein anerkannter Lehrberuf im freien Beruf. In der dreijährigen Ausbildung wird im Lehrbetrieb und in der Berufsfachschule unterrichtet. Die Dauer der Ausbildung kann unter Umständen verkürzt werden: Erreicht der Student überdurchschnittliche Ergebnisse, kann die Abschlußprüfung nach ca. 2 Jahren unter ½ absolviert werden.

Abiturienten können eine Reduzierung der Ausbildungsdauer um das Jahr 2006 unter ½ verlangen, die vorherige ausdrückliche Genehmigung des Trainers muss vorgewiesen werden. Bis zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres muss eine Vorprüfung abgelegt werden. Tierarzthelferinnen und Tierarzthelfer können für Tierpraxen (Klein- und Großtierpraxen) und Veterinärkliniken, Tiergärten, Veterinäramt, Veterinärinstitute, Fachhochschulen oder Fachhochschulen mitarbeiten. Ein Weiterbildungsangebot zur tierärztlichen Fachhilfe bzw. zur tierärztlichen Fachhilfe ist prinzipiell möglich, wird aber derzeit nur in Baden-Württemberg offeriert.

Generell wird ein absolviertes Berufspraktikum vor Ausbildungsbeginn angeraten, da es oft unrealistische Ideen über die Stellenbeschreibung des Tierarzthelfers gibt. Der monatliche Ausbildungsvergütung ist im Tarifvertrag, 6, zu entnehmen.

Tierarzthelferin - Praxis für Kleinkinder

Die Kleintierklinik beginnt jedes Jahr mit der Ausbildung mehrerer TMFA-Auszubildender. Bereits seit 2004 werden jedes Jahr mehrere Praktikanten für die Ausbildung zur Tierarzthelferin (TMFA) nach den Vorgaben des Hessischen Landesveterinäramts angeworben. Im Regelfall durchlaufen die Trainees folgende Kliniken: und ihre Fachbereiche, z.B:

Wöchentlich besucht der Auszubildende die William-Brandt- Hochschule in Düren. Den Rest der Zeit verbringt er zusammen mit den Veterinären, Krankenschwestern, Tierarzthelfern oder Laborassistenten in den Fachbereichen und lernt die individuellen Facetten des Berufs von der Praxis her kennen. Dabei werden die verschiedenen Bereiche des Berufslebens von der Praxis begleitet. Angestellt sind die Praktikanten an der Justus Liebig Universität. Die Ausbildung beginnt jeweils am ersten Tag des Schuljahres.

Wenn Sie interessiert sind, senden Sie bitte eine E-Mail an das Büro der Kleintierklinik, Abteilung für Innenmedizin. Weiterführende Berufsinformationen zum Thema Tierarzthelfer können Sie hier nachlesen.

Mehr zum Thema