Ausbildung als Programmierer

Schulung zum Programmierer

Bei Programmierern gilt das bekannte Sprichwort: "Viele Wege führen nach Rom". Die Programmierer sind für die Programmierung der Software verantwortlich. Im Rahmen Ihrer Ausbildung zum zertifizierten Programmierer werden Sie zum professionellen IT-Entwickler ausgebildet.

Arbeit in diesem Berufsbereich

Sie sind vielleicht ein Teamplayer, aber Sie brauchen nicht notwendigerweise täglichen Umgang mit neuen Menschen und können sich ausmalen, mehrere Std. auf einmal allein vor Ihrem Computer zu sein? Wer auch etwas mehr Zeit hat und sich gerne mit kleinen Dingen beschäftigt, könnte Programmierer sein. Programmierung hat viel weniger mit Mathe zu tun, als man denken mag, sondern viel mehr mit Verfahren und Logiken.

Abhängig davon, ob Sie möchten, dass der Rechner eine grafische Website darstellt oder Finanzmarktentwicklungen abbildet, verwenden Sie verschiedene Programmierungssprachen und schreiben den passenden Quellcode. Sie können als Programmierer leicht zwischen den verschiedenen Industrien hin und her wechseln, sind weltweit begehrt und können in der Regel ein ansehnliches Honorar für Ihre Dienstleistungen einfordern.

Abhängig davon, welche Sprachen Sie lernen und in welchen Gebieten Sie tätig sind, können Sie Websites, Anwendungen, Partien, Softwarelösungen, Websites, DVDs, Datenbanken und vieles mehr einrichten. Zudem sind Sie völlig standortunabhängig und können in jedem beliebigen Staat tätig sein, in dem Sie die Landessprache sprechen, denn Coding arbeitet auf der ganzen umwelt.

Mit der zunehmenden Technologieorientierung müssen Sie sich keine Sorgen um Ihre Arbeitsplatzsicherheit als Programmierer machen. Männlich / Weiblich: Ausbildung: Regelstudienzeit: Spaßfaktor: Wissenswertes: Erfahren Sie, wie ein Programmierer zickt! Als Programmierer sollten Sie natürlich bereits eine oder mehrere Fremdsprachenkenntnisse haben. Sie müssen in der Lage und willens sein, neue Programmierungssprachen zu erlernen, neue Techniken zu erlernen und sich an neue Werkzeuge zu gewöhnt zu haben.

Zusätzlich zum Codieren müssen Sie oft Programmfehler beheben, d.h. Programmfehler suchen und beheben. Darüber hinaus sollten Sie sich durch Ihre präzise Arbeitsweisen unterscheiden, zumal Sie auch Ihren Quellcode dokumentiert, d.h. so deutlich wie möglich kommentiert haben müssen, damit andere Mitarbeiter wissen, woran Sie herumgebastelt haben.

Sie sollten verhandlungssicheres Französisch sprechen, da dies in der internationalen IT-Branche oft die gängigste Sprache ist. Je nach Fachgebiet oder Job: Http, CSS, Java, Skript, C, C, C++, PHP, Ajax, Ruby on Rails..... Bei Programmierern trifft das bekannte Motto zu: "Viele Straßen fuehren nach Rom". Sie können sich in Deutschland zum IT-Fachmann ausbilden lassen und Ihre Zeit 3 Jahre lang zwischen betrieblicher und berufsbildender Tätigkeit aufteilen.

Allerdings benötigen nicht alle Betriebe eine entsprechende Berufsausbildung für Berufsanfänger. Auch wenn Sie beweisen können, dass Sie sauber und funktionierend arbeiten können, ist es vielen Arbeitgebern egal, wo Sie das erlernt haben. Schulungen und Trainings im Projektmanagementbereich können auch für Ihre berufliche Entwicklung von Vorteil sein. Als Programmierer musst du dich jedoch jeden Tag ohne Ehrgeiz für Fortschritte trainieren, indem du dir selbst neue Werkzeuge und Methoden aneignest.

Mehr zum Thema