Ausbildung als Innendesigner

Berufsausbildung zum Innenarchitekten

Möchten Sie sich weiterbilden und sind Sie an einer Aus- oder Weiterbildung zum Einrichtungsberater interessiert? Innenarchitekten verfügen entweder über eine technische Ausbildung oder eine Ausbildung in diesem Bereich. Forderungen Raumgestaltung und Szenographie konzentrieren sich auf den Ort, seine Eigenschaften und die Einsatzmöglichkeiten seiner Umsetzung. Interessierte Raumgestalter untersuchen den Einfluß von Farben, Leuchten und Materialien auf die Raumakustik und befassen sich mit den Themen Raumluft, Raumakustik und Klimate. Darüber hinaus sind theorethische Modulen wie "Geschichte und Theorien der Ausstellung" oder "Dokumentation des Gestaltungsprozesses" Bestandteil des Kurses.

A. B., Raumgestaltung und Szenographie im sechsten Fachsemester an der FHNNW. Jeder, der sich für das Fach Innere Gestaltung oder Raumgestaltung und Szenographie interessiert, hat ein großes Vorliebe für Räume und Orte und deren Atmosphäre, Qualität und Möglichkeit. Innenarchitekten müssen sich während oder nach dem Studienabschluss mit Experten aus den Bereichen Bauwesen, Kunst, Theater, Ausstellungsbau, digitale Speichermedien, etc. auseinandersetzen.

Die Raumgestaltung umfasst auch einen detaillierten Planungsansatz sowie die kreativen und effizienten Umgangsformen mit den Anforderungen des Kunden. In einem besonderen und aufwändigen Zulassungsverfahren wird geprüft, ob jemand in der Lage und engagiert genug ist, ein Innenarchitekturstudium zu absolvieren. Wichtigste Bestandteile dieses Eignungstests sind vorab vorgelegte Papiere (Arbeitsmappe, Portfolio), eine Hausaufgabenaufgabe und ein eignungsdialog oder eine Eignungsprüfung.

Die Aufnahme in diese Eignungsprüfung setzt in der Praxis in der Praxis ein berufliches, technisches oder gymnasiales Abitur voraus. So ist die Inneneinrichtung Gegenstand verschiedener Forschungsprojekte zu laufenden Problemen: Single-Haushalte sind die gebräuchlichste Wohnraumform in der Schweiz, und der Prozentsatz der Jugendlichen zwischen 20 und 28 Jahren beträgt knapp 40 Prozentpunkte, mit steigender Tendenz. In der Schweiz ist der Prozentsatz der Jugendlichen im Alter von 20 bis 28 Jahren am höchsten.

In einem Forschungsvorhaben wird erforscht, wie die Bereiche dieser Mikrowohnungen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse junger Erwachsener, insbesondere der Studenten, bestmöglich ausgestaltet werden sollen. Angaben zur Aufnahme an den einzelnen Universitäten sowie zur Einschreibung und zum Beginn des Studiums erhalten Sie unter Einschreibung, Registrierung, Studienbeginn.

Rund um die Schulung von Innenarchitekten

Wer als Handwerker arbeiten möchte, eine gute Dosis KreativitÃ?t hat und Freude daran hat, Dekorationsideen durchzufÃ??hren, könnte der Innenarchitekt der passende Berufsstand fÃ?r Sie sein. Doch was macht ein Innenarchitekt so? Und wie funktioniert das Training? Was sollten Sie für den Job dabei haben? Welche Aufgaben hat ein Innenarchitekt? Eine Innenarchitektin entwirft Wohn- und Geschäftshäuser.

In einem weiteren Arbeitsschritt übernimmt er die Planung der Inneneinrichtung und die Erstellung eines Kostenvoranschlags. Nachdem alles vereinbart und diskutiert ist, beginnt der Innenarchitekt mit der Realisierung. Ein Innenarchitekt sorgt auch für Privatsphäre und Schutz der Sonne. Der Innenarchitekt betreut auch die gepolsterten Möbel. Der Innenarchitekt arbeitet in der Regel in einem geeigneten Fachunternehmen.

Polstereiwerkstätten, Möbelstudios und Möbelhäuser mit Innenarchitektur- und Dekorationsabteilungen stellen ebenso Workstations zur Verfügung. Darüber hinaus kann ein Innenarchitekt für Theater, Fernsehsender und große Veranstaltungsagenturen arbeiten. Und wie funktioniert das Training? Bei der Ausbildung zum Innenarchitekten handelt es sich um eine doppelte Ausbildung. Für Sie heißt das, dass Sie sowohl in Ihrem Betrieb als auch in der Berufsfachschule lernen.

Ausgebildet wird bei Fachbetrieben des Innenausbauhandwerks und bei Unternehmen, die auf diesem Gebiet dienstleisten. Sie werden während Ihrer Ausbildung in das Mitarbeiterteam Ihres Trainingsunternehmens integriert und arbeiten in der Werkstätte, in den Verkaufssälen und auch beim Endkunden. Sie lernen, wie man Fußbodenbeläge, Tapetenwände, Deckendecken mit Stoff und Hängevorhängen auslegt.

Dabei lernen Sie die Regelungen und Massnahmen zum Arbeitsschutz kennen. Denn während der Arbeitszeit stehen Sie immer wieder auf der Treppe, arbeiten mit unterschiedlichen Hilfsmitteln und kommen mit Lösungs- und Klebstoffmitteln in Berührung. Was Sie im Übungsfirma lernen, dokumentieren Sie in Ihrer Berichtsmappe. Eine vollständige Ausbildungsbescheinigung ist die Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Gesellenprüfung. In diesem Fall ist die Zulassung zur Meisterprüfung erforderlich.

Sie erlernen die Theorie für Ihren Berufsalltag in der Berufsfachschule. In manchen Fällen beinhaltet die Ausbildung auch unternehmensübergreifende Bereiche. Dies ist der Falle, wenn Ihr Unternehmen nicht alle Trainingsinhalte umfassen kann. In einem anderen Trainingsunternehmen werden Sie diese Lerninhalte dann erlernen. ¿Wie lange dauerte das Training? Einige Impressionen von der Ausbildung, die Sie in diesem Film von einem angehenden Innenarchitekten erhalten:

Wie viel verdienst du während deiner Ausbildung? Sie erhalten während Ihrer Ausbildung eine Ausbildungsbeihilfe. Dazu zählen die Industrie, die Metropolregion, Ihr Trainingsbetrieb selbst und auch die Tarifverträge. Durchschnittlich beträgt das Ausbildungsgeld im ersten Jahr der Ausbildung jedoch etwas unter 400 EUR, im zweiten Jahr etwas über 400 EUR und im dritten Jahr rund 500 EUR pro Jahr.

Natürlich müssen Sie nicht für das Training selbst aufkommen. Wenn Sie Ihre Ausbildung ganz oder zum Teil in einer größeren Distanz zu Ihrem Wohnsitz abschließen, müssen Sie auch Ihre Unterbringung und Ihren Unterhalt aufbringen. Wenn Sie mit Ihrer Ausbildungsbeihilfe nicht auskommen können, haben Sie möglicherweise Anrecht auf eine Berufsbildungsgeld. Was sind die Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Innenarchitekten?

Zusätzlich zu den normalen Arbeits- und Testverfahren während des Trainings sind zwei weitere wesentliche Untersuchungen geplant. Die Ausbildung erfolgt gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahrs. Als zweite und ausschlaggebende Untersuchung gilt die Gesellenprüfung am Ende Ihrer Ausbildung. Abhängig vom Ausbildungsschwerpunkt müssen Sie in der Regel Tätigkeiten in den Bereichen Bodenbelag, Wände, Dekorationen oder Polsterung planen und ausführen.

Wenn Sie die Untersuchung bestehen, erhalten Sie Ihr Gesellenzeugnis und dürfen sich nun als Innenarchitekt bezeichnen. Welche Unterlagen sollten Sie für das Training mitnehmen? Die Lehrbetriebe wählen in der Realität vor allem Auszubildende mit mittleren und unteren Schulabschlüssen. Im Allgemeinen erhöhen sich Ihre Ausbildungschancen, wenn Sie gute Leistungen in den Fächern Mathematik haben.

Darüber hinaus sollten Sie unterschiedliche Stilrichtungen beherrschen, sie klassifizieren können und ein Gefühl dafür haben, was zusammen passt. Sie als Innenarchitekt entwickeln nicht nur neue Vorstellungen und Konzeptionen, sondern setzen diese auch um. Hinsichtlich Ihrer individuellen Neigung sollten Sie kreative, kreative und praktische Aktivitäten genießen. Wer sich für eine Ausbildung bewirbt, sollte herausfinden, warum er Dekorateur werden will und welche Qualitäten er mitbringt.

Darüber hinaus sollten Sie erläutern, warum Sie Ihre Ausbildung in diesem Unternehmen absolvieren wollen. Ich mochte die Erfahrungen aus der Tätigkeit als Innenarchitekt so sehr, dass ich mich entschied, diesen Berufsstand während meines Volontariats anzunehmen. Jetzt ist es fast soweit, denn im[Monat] dieses Jahrs werde ich den[Namen der Schule] mit dem[Grad] aufgeben.

Mittlerer Teil: An der Leistung als Innenarchitektin mag ich besonders, dass sie das Wunderschöne mit dem Nützlichen verbindet. Während der Projekttage an meiner Hochschule entdeckte ich mein großes Engagement für kreative, dekorative und handwerkliche Arbeiten. Es hat mir sehr viel Freude gemacht, in einem Arbeitsteam zu arbeiten. Von diesen Hobbies werde ich sicherlich profitieren, wenn ich als Dekorateurin arbeite.

Zur Zeit bin ich Student am[Namen der Schule], den ich im[Monatsjahr] mit dem[Abschluss] abreise. Während eines Praktikums in einem Möbel- und Einrichtungshaus[name Ort] konnte ich meine ersten Eindrücke von der Einrichtung von Zimmern und dem Zusammenbau von Innenräumen mitnehmen. Ich habe meine Arbeiten sehr genossen.

Gerade das ermöglicht die Aktivität als Innenarchitekt, denn es geht hier nicht nur um das schöpferische, sondern auch um solide Handwerkskunst. Kategorie des[Namen der Schule]. Gern würde ich auch vor Beginn meiner Ausbildung ein Berufspraktikum bei Ihnen machen, damit wir uns noch besser kennen lernen können.

Mehr zum Thema